Skip to content

Noch nie war es so einfach, Geschäfte mit American Express zu tätigen.

Wir möchten Geschäftsvorgänge mit unseren Akzeptanzpartnern so unkompliziert wie möglich gestalten. In diesem Abschnitt finden Sie grundlegende Informationen über Ihr American Express® Vertragspartnerkonto.

Es gibt drei Transaktionsmethoden mit American Express:

  • Kartentransaktionen in Anwesenheit des Kartenmitglieds
  • Kartentransaktionen in Abwesenheit des Kartenmitglieds (beispielsweise per Post, per Telefon oder im Internet)
  • American Express Travelers Cheques

Stellen Sie bitte sicher, dass Sie und Ihre Angestellten diesen Abschnitt genau durchlesen und sich immer an die empfohlenen Abläufe halten. Bitte folgen Sie immer diesem Ablauf:

  • Für die Akzeptanz der American Express Karte benötigen Sie ein handelsübliches elektronisches Kreditkartenlesegerät ("POS-Terminal"). Ziehen Sie die American Express Karte durch dieses Lesegerät. Kontrollieren Sie, ob die Kartennummer auf der Vorderseite mit der Kartennummer auf der Rückseite identisch ist. Vergleichen Sie die Kartennummer ebenfalls mit der Nummer auf dem Kreditkartenbeleg.
  • Prüfen Sie die Karte auf eventuelle Manipulationen (Unterschriftsfeld, geprägte Kartennummer) und kontrollieren Sie das Gültigkeitsdatum.
  • Beobachten Sie den Kunden beim Unterschreiben, während Sie die Karte in der Hand haben. Achten Sie darauf, dass der Name auf der Karte und das "Mitglied-seit"- Datum zum Kartenvorleger passen.
  • Vergleichen Sie die Unterschrift auf der Karte mit der Unterschrift auf dem Beleg. Nur das Kartenmitglied selbst darf den Beleg unterschreiben!
  • Sofern erforderlich, bitten Sie unseren Genehmigungsdienst - 01 512 97 14 - um Hilfe bei der Durchführung des Zahlungsvorgangs ("Transaktion").
  • Hat Ihr elektronisches POS-Terminal eine Transaktion durchgeführt, überprüfen Sie bitte die Buchung, um sicher zu sein, dass die Transaktion genehmigt wurde. Überreichen Sie dann die entsprechende Kopie dem Kartenmitglied.

Transaktionen bei Karten mit Chip:

  • Karten, die mit einem Chip ausgestattet sind, sind zunächst in das Chip-Lesegerät eines für Chipkartentransaktionen zeritifizierten POS-Terminals einzulgen.
  • Das Terminal zeigt an, ob das Kartenmitglied für die Transaktion eine Unterschrift leisten muss (eine "Chip-mit-Unterschrift-Transaktion") oder ob er seinen PIN eingeben muss (eine "Chip-mit-Pin-Transaktion").
  • Sofern Sie noch nicht über ein EMV-fähiges Terminal (Chipkartenlesegerät) verfügen, sind bei einer Transaktion mit einer Karte, die mit einem Chip ausgestattet ist, sämtliche Bedingungen für eine Magnetstreifen-Transaktion einzuhalten.
  • Bei einer Chip-mit-Pin-Transaktion bitten Sie das Kartenmitglied, seinen PIN in das elektronische PIN-Pad einzugeben. Wenn die Chip-mit-Pin-Transaktion von uns abgelehnt wird, darf die Transaktion nicht durchgeführt werden. Bitte kontaktieren Sie unseren Genehmigungsdienst unter 01 512 97 14.
  • Im Falle einer Magnetstreifen-Transaktion oder einer Chip-mit-Unterschrift-Transaktion lassen Sie den vom POS-Terminal gedruckten Belastungsbeleg vom Kartenmitglied unterzeichnen.

Möchte ein American Express Kartenmitglied bei Ihnen Waren per Post, Fax oder Telefon bestellen, führen Sie bitte diese Schritte aus und erfragen Sie beim Kartenmitglied stets folgende Angaben:

  • Name des Kartenmitglieds (wie auf der Karte eingeprägt)
  • die Kartennummer
  • den Gültigkeitszeitraum der Karte (von und bis)
  • die Rechnungsadresse
  • die Lieferadresse (falls abweichend von Rechnungsadresse)

Holen Sie anschließend eine Genehmigung beim American Express Genehmigungsdienst ein. Dieser ist rund um die Uhr für Sie erreichbar. Tel. 01 512 97 14. Nennen Sie dem Genehmigungsdienst die o.g. Informationen. Stellen Sie klar, dass es sich um eine Versandhandelstransaktion handelt. Informieren Sie uns, falls die Lieferadresse von der Rechnungsadresse abweicht.

Warenversand:
Überprüfen Sie durch Ihren Anruf beim Genehmigungsdienst auch die Richtigkeit der Liefer- und Rechnungsadresse. Bei voneinander abweichenden Adressen muß das American Express Kartenmitglied vorab den Genehmigungsdienst informieren, dass die Lieferung an einen Dritten erfolgt.

Abholung von Waren:
Die American Express Karte ist bei Abholung der Waren vorzulegen. Soll eine dritte Person die Ware abholen, muss das American Express Mitglied dies mit dem Genehmigungsdienst klären, bevor Sie die Bestellung weiter aufnehmen können.

Denken Sie daran:
Für Transaktionen gemäß obigen Ablaufs müssen Sie immer beim Genehmigungsdienst anrufen, unabhängig von Ihrem genehmigungsfreien Höchstbetrag (auch wenn Sie über ein elektronisches Terminal verfügen). Wählen Sie für die Genehmigung immer die Tel. 01 512 97 14.

Wenn Sie die American Express Karte auch im Internet akzeptieren möchten, benötigen Sie einen separaten Internet-Vertrag. Bitte wenden Sie sich hierfür an unseren Neukunden-Service unter Tel. 0800 900 921.
Für alle weiteren Fragen steht Ihnen der American Express Vertragspartner Service unter Tel. 0800 900 930 zur Verfügung, Montag bis Freitag, 08.30-17.30 Uhr.

Die Vorgehensweise ist denkbar einfach. Sie können sofort American Express Travelers Cheques zur Bezahlung akzeptieren. Weitere Details finden Sie in Ihrem Akzeptanzvertrag.

Akzeptieren Sie sofort American Express Travelers Cheques
Rufen Sie uns an und informieren Sie noch heute das American Express Service-Team unter Tel. 0800 900 930 (Montag bis Freitag, 08.30-17.30 Uhr) darüber, dass Sie American Express Travelers Cheques akzeptieren möchten. Der Umgang mit American Express Travelers Cheques ist unkompliziert. American Express Travelers Cheques in Fremdwährung werden zum aktuell gültigen Wechselkurs umgerechnet.

Einreichen auf Ihr Konto
Reichen Sie die American Express Travelers Cheques anschliessend bei Ihrer Bank ein. Erfragen Sie bitte dort eventuell anfallende Bearbeitungsgebühren.

Die Anzahl der Arbeitstage vom Einreichen Ihrer Transaktion bis zum Zahlungseingang richtet sich nach Ihrem persönlichen Zahlungsplan. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Bedingungen Ihres Vertrags.

Um Zahlungsverzögerungen zu vermeiden, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Nach 21.00 Uhr eingereichte Transaktionen werden erst am nächsten Werktag bearbeitet.
  • An Feiertagen oder Wochenenden eingereichte Transaktionen werden erst am nächsten Werktag bearbeitet.
  • Adressänderungen müssen, unabhängig vom Transaktionsvolumen, schriftlich auf Firmenbriefpapier eingereicht werden.
  • Wenn Ihr Point-of-Sale-Terminal eine manuelle Abstimmung erfordert, achten Sie darauf, dass diese korrekt durchgeführt wird, da es sonst zu Zahlungsverzögerungen kommen kann.
  • Wenn Sie einen Drittanbieter für das Einreichen der Transaktionen nutzen und eine unerwartete Zahlungsverzögerung auftritt, halten Sie bitte zunächst Rücksprache mit diesem Anbieter, bevor Sie sich an American Express wenden. Verzögerungen auf Seiten Ihres Drittanbieters können den Erhalt Ihrer Zahlung beeinflussen.

Wann müssen Sie uns bezahlen? Es kann vorkommen, dass Ihr Konto einen Sollsaldo aufweist. Dies kann folgende Gründe haben:

  • Gutschriften an das Kartenmitglied
  • Ausstehende Entgelte
  • Rückbelastungen, die Ihr Konto infolge der Reklamation eines Kartenmitglieds belasten

EPA ist eine elektronische Datei mit detaillierten Zahlungsinformationen für Ihr Buchhaltungssystem, die wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung stellen. Mit ihr behalten Sie Ihre Finanzdaten bequem im Überblick.

Mehr über EPA erfahren Sie in dieser Kurzbeschreibung
Gleich für EPA anmelden

Detaillierte Informationen zu der Bearbeitung von Transaktionen, den Bestimmungen für Ihre Zahlungen sowie gesonderte Bestimmungen für bestimmte Industrien (z. B. Hotelerie, Autoverleih etc.) entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Datenschutz und Sicherheit

American Express setzt sich aktiv für den Schutz Ihrer Daten ein – für Ihre Sicherheit und die Ihrer Kunden.

Akzeptanzpartner werden

Werden Sie Akzeptanzpartner von American Express und gewinnen Sie neue Kunden für Ihr Unternehmen.