Start of menu
Close Menu
Skip to content

Transaktionen bearbeiten und einreichen

Die nachfolgenden Informationen erklären Ihnen, wie Sie Kartentransaktionen mit American Express bearbeiten und einreichen. Generell können bei Ihnen zwei Kartentypen zur Zahlung eingesetzt werden:

  • Kreditkarten mit Chip, bei denen sich der Karteninhaber per PIN legitimiert
  • Karten mit Magnetstreifen, bei denen sich der Karteninhaber durch Unterschrift legitimiert

Wenn der Karteninhaber bei der Kartentransaktion anwesend ist, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Überprüfen Sie die Gültigkeit der Karte

  • Vergewissern Sie sich, dass die Person, die Ihnen die Karte vorlegt, auch tatsächlich der Karteninhaber ist. Akzeptieren Sie beispielsweise keine Karte, die auf einen weiblichen Karteninhaber ausgestellt ist, aber von einem männlichen Kunden vorgelegt wird.
  • Prüfen Sie, ob an der Karte sichtbare Veränderungen vorgenommen wurden oder Beschädigungen erkennbar sind.
  • Überprüfen Sie das Gültigkeitsdatum der Karte.

Sollten Sie bei einem der oben stehenden Punkte im Zweifel sein, kontaktieren Sie bitte den American Express Genehmigungsdienst mit einer sogenannten "Sicherheits/ Code 10-Anfrage" unter Telefon 069 9797-4000/Option 4.

Transaktionen mit Chipkarten

  • Führen Sie die Karte in den Chipkartenleser Ihres POS-Terminals ein und folgen Sie den Vorgaben.
  • Geben Sie dem Karteninhaber die Karte zusammen mit dem Transaktionsbeleg zurück.
  • Sollte die Transaktion aus technischen Gründen fehlschlagen, folgen Sie den Vorgaben Ihres POS-Terminals.
  • Sollte Ihnen Ihr Terminal die Nachricht "Rückruf American Express" (je nach Terminaltyp variiert der angezeigte Text) anzeigen, rufen Sie uns bitte unter 069 9797-4000* an, um eine telefonische Genehmigung zu erhalten.

Transaktionen mit Magnetstreifenkarten

  • Ziehen Sie die Karte mit dem Magnetstreifen durch das Lesegerät.
  • Ihr POS-Terminal wählt sich automatisch bei American Express ein und erteilt Ihnen entweder einen Genehmigungscode oder die Nachricht "abgelehnt".
  • Vergewissern Sie sich, dass die Unterschrift auf dem Transaktionsbeleg und die Unterschrift auf der Kreditkarte identisch sind.
  • Geben Sie dem Karteninhaber die Karte zusammen mit dem Transaktionsbeleg zurück.
  • Sollte Ihnen Ihr Terminal die Nachricht "Rückruf American Express" (je nach Terminaltyp variiert der angezeigte Text) anzeigen, rufen Sie uns bitte unter 069 9797-4000* an, um eine telefonische Genehmigung zu erhalten.

Transaktionen mittels kontaktloser Karte

Einkäufe bis zu 25 Euro können mit American Express Karten, die eine kontaktlose Bezahlfunktion besitzen, kontaktlos bezahlt werden.

Möglich macht dies die NFC-Technologie (NFC = Near Field Communication): Karteninhaber halten dazu einfach ihre Karte nah an das Terminal mit dem NFC Symbol. Sie benötigen keine PIN-Eingabe oder Unterschrift. Diese können jedoch als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme gelegentlich vom Terminal abgefragt werden. Kontaktloses Bezahlen ist für Einkäufe bis 25 Euro möglich und bei der Zahlung sicher wie eine Chipkarte . Bei Beträgen über 25 Euro gilt wie bisher: Die Karte bitte in das Zahlungsterminal einstecken oder durchziehen und den Vorgang mit PIN oder Unterschrift vom Kunden bestätigen lassen. American Express Karten mit kontaktloser Bezahlfunktion erkennen Sie an dem Kontaktlos-Symbol auf der Rückseite der Karte.

So können Sie American Express Karten kontaktlos akzeptieren:

Schritt 1
Ihre Kassenmitarbeiter bereiten das Zahlungsterminal für die Kartenzahlung vor.

Schritt 2
Sobald der zu zahlende Betrag (bis 25 Euro) auf dem Display des Terminals angezeigt wird, hält Ihr Kunde seine Karte näher als 4 Zentimeter vor das Kontaktlos-Symbol.

Schritt 3
Das war alles - die Kartenzahlung wird wie eine herkömmliche Kartenzahlung autorisiert und verarbeitet.

Wie einfach das kontaktlose Bezahlen mit American Express funktioniert entnehmen Sie auch diesem kurzen Erklärvideo.

Voraussetzung für das Anbieten kontaktloser Zahlung ist ein NFC-fähiges Terminal und die Freischaltung für kontaktlose Kreditkartenzahlungen. Ob ein Terminal für kontaktlose Zahlungen geeignet bzw. freigeschaltet ist erfahren Sie von Ihrem Netzbetreiber.

Bearbeitung einer telefonischen Genehmigung

Das Vorgehen zur Bearbeitung einer telefonischen Genehmigung an Ihrem POS-Terminal entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres Gerätes.

  • Vergleichen Sie immer die Unterschrift auf dem Transaktionsbeleg mit der Unterschrift auf der Karte. Sollten die Unterschriften nicht übereinstimmen, dürfen Sie die Transaktion nicht durchführen.
  • Sollte der Magnetstreifen unlesbar sein, geben Sie die Transaktion manuell ein und erstellen Sie einen Abdruck von der Karte, um nachzuweisen, dass sie vorgelegt wurde.

Bei Problemen mit der Akzeptanz oder Ihrem Terminal wenden Sie sich bitte an unseren POS-Helpdesk unter Tel. 069 9797-2222* oder an den Anbieter Ihres POS-Terminals.

*Bitte halten Sie Ihre American Express Vertragspartnernummer, Ihre Terminal-ID sowie Angaben zu Ihrem Bankkonto bereit.

Bei Bestellungen, bei denen der Karteninhaber nicht anwesend ist, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

Bei Bestellungen per Post, Telefon, Fax oder Internet

Sie benötigen zur Legitimation folgende Daten vom Karteninhaber:

  • den Namen des Karteninhabers, wie er auf der Karte erscheint
  • die Kartennummer
  • das Gültigkeitsdatum der Karte
  • die Rechnungsadresse
  • die Lieferadresse

Durch einen Anruf beim American Express Genehmigungsdienst unter Tel. 069 9797-4000* können Sie sicherstellen, dass die Auslieferung an die bei American Express hinterlegte Rechnungsadresse des Karteninhabers erfolgt. Bei abweichender Rechnungs- und Lieferadresse beachten Sie bitte die Ausführungen in den jeweils aktuellen AGBs.

Bei e-Commerce-Bestellungen

Bitte fragen Sie zusätzlich zu den oben aufgeführten Daten den Sicherheitscode der Karte mit Ihrem Shop-System ab. Fragen Sie dazu nach dem dreistelligen Code auf der Kartenrückseite oder dem vierstelligen Code auf der Kartenvorderseite.

*Bitte halten Sie Ihre American Express Vertragspartnernummer und Angaben zu Ihrem Bankkonto zur evtl. weiteren Legitimierung bereit.

Gutschriften, z.B. bei einem Umtausch, können am POS-Terminal mittels der Funktion "Gutschrift" durchgeführt werden. Genauere Informationen zur Abwicklung von Gutschriften entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres POS-Terminals oder wenden Sie sich an Ihren Terminalprovider.

Bei anwesendem Karteninhaber

Ist der Karteninhaber bei der Transaktion anwesend, lassen Sie ihn den Gutschriftsbeleg unterschreiben.

Bei nicht anwesendem Karteninhaber

Bei Gutschriften von Bestellungen per Post, Telefon, Fax oder Internet benötigen Sie folgende Informationen vom Karteninhaber:

  • die Kartennummer
  • das Datum der Gutschrift
  • die Höhe der Gutschrift
  • Name und Anschrift Ihres Unternehmens
  • Ihre American Express Vertragspartnernummer

Wichtig: Eine Gutschrift kann nur auf die American Express Karte erfolgen, über die der ursprüngliche Kauf abgewickelt wurde.

Belastungen und Gutschriften einreichen

Bitte stellen Sie sicher, dass alle Belastungen und Gutschriften binnen sieben Tagen nach Lieferung der Ware oder Dienstleistungen bzw. nach Rückgabe der Ware eingereicht werden.

Schutz vor Kartenmissbrauch, Reklamationen und Rückbelastungen

Was Reklamationen, Rückbelastungen und Kartenmissbrauch sind, wie Sie damit umgehen sollten - und wie Sie sich am besten davor schützen.


Informationen zu EMV

Alles, was Sie über diesen neuen Kartenstandard wissen sollten.