Bitte Suchbegriff eingeben…

Schuhmacher:innen in Berlin: Eleganz nach Maß

Drei verschiedenfarbige Lederschuhe auf einem Holzpodest vor weißem Hintergrund
Nikolas Feireiss
Nikolas Feireiss
Maßgefertigte Schuhe sind etwas Besonderes. Schuhmacher:innen in Berlin gehören zu den Besten ihrer Zunft und fertigen Unikate, die dich über Jahrzehnte hinweg begleiten. Viele Arbeitsschritte sind notwendig, bevor die Schuhe die Garderobe glänzend, elegant und formvollendet ergänzen können. Wir stellen sechs Schuhkünstler:innen der Hauptstadt vor, die für Qualität, Raffinesse sowie Stilsicherheit stehen.
  1. Korbinian Ludwig Heß: Maßschuhe Berlin
  2. Maßschuhmacherei Hennemann & Braun
  3. Fidicin: Maßschuhe Berlin
  4. Grimm’s Schuhe: Schuhmacherei in Berlin Zehlendorf
  5. Anna Rakemann: Schuhe nach Maß
  6. Schuhmachermeister Stephan Pöschk: Maßschuhe Berlin
  7. Gepflegte Tradition

Korbinian Ludwig Heß: Maßschuhe Berlin

Korbinian Ludwig Heß’ Anspruch an sich und seine Maßschuhe ist außerordentlich. So wie sein Werdegang. Das Handwerk erlernte er beim ehemaligen k. u. k. Hofschuhmacher Rudolf Scheer & Söhne in Wien. Danach folgten Stationen bei Daniel Wegan in Schweden und Patrick Frei in Freiburg – beide Titelgewinner der Schuhmacher-Weltmeisterschaften. Schuhe sind für Korbinian Ludwig Heß Ausdruck einer inneren Haltung. So entsteht in seiner Werkstatt in Wilmersdorf Schuhwerk in Handarbeit ohne Strom. Kompromisslos und edel.

Der besondere Schuh

Auch der letzte Weg darf einzigartig sein. Daher hat ein Kunde von Korbinian Ludwig Heß beschlossen, schon zu Lebzeiten für seine Beerdigung vorzusorgen. Ein Paar klassischer Herrenschuhe wartet seitdem in der Schuhmacherei auf den Tag der Abholung durch die Familie.

Kontakt: Korbinian Ludwig Heß: Maßschuhe Berlin, Hohenzollerndamm 201, 10717 Berlin, Tel.: 030 407 49569, E-Mail: klh@klh-massschuhe.com

Korbinian Ludwig Heß zieht zwei Fäden durch einen Schuh

Maßschuhmacherei Hennemann & Braun

Schuhe, die einen wie Freunde durchs Leben begleiten, produzieren Kirstin Hennemann und Gabriele Braun für Damen und Herren in der Maßschuhmacherei Hennemann & Braun in Berlin Prenzlauer Berg.

Nach der Lehre bei einem Theaterschuhmachermeister und Gesellenjahren bei einem Orthopädieschuhmachermeister hat sich Kirstin Hennemann 2002 in Berlin selbstständig gemacht. Gabriele Braun ist seit 2014 mit von der Partie. Als ehemalige Managerin, die ihre Liebe zum kreativen Handwerk entdeckt hat, verbindet sie jetzt Organisation und Handwerk. Hennemann & Braun schaffen die Balance aus Spaß an Mode und Design.

Der besondere Schuh

Die Plateaustiefel für eine Rocksängerin im Style der 1970er in Gold und Silber, verziert mit Blitzen und Wolken, waren ein besonderer Auftrag der Maßschuhmacherei Hennemann & Braun.

Kontakt: Maßschuhmacherei Hennemann & Braun, Senefelderstraße 32, 10437 Berlin, Tel.: 030 40042861, E-Mail: info@massschuhmacherei.de

Ein goldener und ein silberner Schuh mit Nieten verziert vor einem weißen Hintergrund

Nerdpedia

  • Der 2,72-Meter-Mann Robert Wadlow hatte mit 76 die größte je gemessene Schuhgröße.
  • Die aus Leder, Seide und 238 Diamanten gefertigten „Passion Diamond Shoes von Louis Vuitton sind die teuersten Schuhe der Welt. Sie kosten über 14 Millionen Euro.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Fidicin: Maßschuhe Berlin

Mathieu Cortin stammt aus Paris, wirkt jedoch nun in seiner Wahlheimat Berlin. Bevor er die Schuhwerkstatt übernahm, studierte er Bildhauerei, machte eine Lehre und arbeitete für Berliner Opern und Theater. Die Liebe zum Schuhmacherhandwerk entdeckte er als Schuhputzer im KaDeWe – einem Job, mit dem er sein Studium finanzierte. In seiner Werkstatt Fidicin: Maßschuhe Berlin, die durch französisches Flair besticht, gestaltet er für seine Kunden und Kundinnen Lieblingsschuhe. Drei Monate dauert es etwa, bis ein Schuh fertig ist.

Der besondere Schuh

Während seiner Zeit als Schuhputzer pflegte Mathieu Cortin die maßgeschneiderten über 30 Jahre alten Stiefelchen einer ehemaligen Tänzerin. Diese faszinierten ihn so sehr, dass er beschloss, selbst Maßschuhmacher zu werden.

Kontakt: Mathieu Cortin: Maßschuhmacher, Fidicinstr. 7, 10965 Berlin, Tel.: 030 921 427 69, E-Mail: info@fidicinschuh.de

Mathieu Cortin steht hinter einem Tisch mit einem schwarzen, glänzenden Lederschuh darauf

Grimm’s Schuhe: Schuhmacherei in Berlin Zehlendorf

Die Schuhmacherei Grimm’s Schuhe ist ein Familienunternehmen mit Tradition. Schuhmachermeister Dirk Kohlke leitet die Geschicke der 1929 gegründeten Schuhmanufaktur in Berlin mittlerweile in dritter Generation. Seine Auszubildenden lernen das Handwerk in der Zehlendorfer Werkstatt von der Pike auf. Neben den Maßschuhen fertigt Grimm’s Schuhe auch individuelle Ledergürtel, Portemonnaies, Halfter, Taschen, Zügel und Trensen an.

Der besondere Schuh

In der Schuhmacherei Grimm kann man einen Herrenschuh in Größe 150 bewundern. Alle Mitarbeiter:innen haben daran mitgewirkt. Kein Wunder: Nur ein Team kann einen solch großen Fußabdruck hinterlassen.

Kontakt: Grimm’s Schuhe, Machnower Straße 19a, 14165 Berlin, Tel: 030 2 70 196 73, E-Mail: grimms-schuhe@web.de

Ein Mann hält einen braunen Lederschuh in Schuhgröße 150

Die perfekte Passform: Worauf kommt es an?

Die richtige Größe genügt nicht, damit ein Schuh gut sitzt. Es kommt auf die Passform an. Sie berücksichtigt sowohl die Schuhgröße als auch -weite. Ist die Passform exakt, haben die Zehen ausreichend Platz, die Ferse liegt gut in der Hinterkappe und der Mittelfuß steht so sicher im Schuh, dass er nicht nach vorn rutschen kann. Voraussetzung für eine gute Passform ist der Leisten, ein dreidimensionales, vereinfachtes Abbild des Fußes, der idealerweise aus Buche hergestellt wird. Nur auf einem perfekten Leisten können Schuhmacher:innen einen Schuh mit der optimalen Passform für ihre Kundinnen und Kunden fertigen.

Anna Rakemann: Schuhe nach Maß

Klassische Herrenschuhe oder ausgefallene Pumps: Anna Rakemann steht mit ihrem Namen für beste Materialien und Verarbeitung. Zur Schuhmacherei ist sie über berufliche Umwege gelangt, nun gehört sie zu den besten Schuhmacher:innen in Berlin. Neben der Liebe zum Handwerk motivierte sie auch, dass sie selbst selten schöne Schuhe fand, die den Ansprüchen ihrer Füße gerecht wurden.

„Gute Schuhe geben Standfestigkeit, sie lassen einen leichtfüßig schweben oder majestätisch schreiten“, weiß Anna Rakemann. Was auch immer gewünscht wird, sie möchte, dass jede und jeder ihre Schuhmacherei in Berlin Prenzlauer Berg mit einem Traumschuh verlässt.

Der besondere Schuh

Ein Kunde von Anna Rakemann wünschte sich einen Schuh, der so stromlinienförmig geschnitten sein sollte wie sein neuer Mercedes. Eine besondere Herausforderung bei der Fertigung war die Nahtführung.

Kontakt: Anna Rakemann, Schwedter Straße 18, 10119 Berlin, Tel.: 0163 66 200 88, E-Mail: info@anna-rakemann.de

Anna Rakemann hält eine unfertige Schuhsohle in der Hand

 

Schuhmachermeister Stephan Pöschk: Maßschuhe Berlin

1999 eröffnete der frisch gebackene Schuhmachermeister Stephan Pöschk seine Werkstatt in Berlin Charlottenburg. Seit 1999 verkauft er dort auch maßkonfektionierte Schuhe der österreichischen Manufaktur Handmacher. Er hat inzwischen eines der umfangreichsten Sortimente an maßkonfektionierten Herrenschuhen der Hauptstadt im Angebot.

Die Vielfalt an Passformen, die bei Pöschk zur Auswahl stehen, kommt einem individuell gefertigten Schuh sehr nahe. Für den Service nach der Bestellung ist Stephan Pöschk selbstverständlich persönlich da.

Der besondere Schuh

Für den Hollywoodfilm „Operation Walküre – Das Stauffenberg-Attentat“ mit Tom Cruise hat Stephan Pöschk alte Militärstiefel aufgearbeitet und für die Schauspieler:innen passend gemacht. Auch Quentin Tarantino hat schon mal in seiner Werkstatt vorbeigeschaut.

Kontakt: Stephan Pöschk, Goethestraße 82, 10623 Berlin, Tel.: 030 313 89 39, E-Mail: stephan.poeschk@t-online.de

Braune Lederschuhe mit gestanzten Verzierungen auf einem Polsterstuhl

Angst vor einem Fehlkauf? Viele mit Amex bezahlte Produkte kannst du bis zu 90 Tage nach Einkauf wieder zurückgeben. Voraussetzung: Der Artikel ist noch neuwertig.

 

Gepflegte Tradition

Die Schuhmacherei ist ein Handwerk mit langer Tradition. Bis Ende des 19. Jahrhunderts wurden alle Schuhe in Handarbeit hergestellt. Erst danach begann die industrielle Fertigung von Schuhen. Wer heute maßgefertigte Schuhe trägt, bringt damit ein besonderes Verständnis von Luxus zum Ausdruck und würdigt ein altes Handwerk.

Übrigens: Fast wichtiger als die Pflege mit Cremes und Bürsten sind Schuhspanner. Sie werden dem Leisten nachempfunden und bei Maßschuhen selbstverständlich mitgeliefert. Schuhspanner erhalten die Form des Schuhs, glätten Gehfalten und unterstützen die Trocknung.

Mehr zu dem Thema