Bitte Suchbegriff eingeben…

Der Galgenvenn Wanderweg: Entspannt wandern und Grenzen überschreiten

Eine kleine Holzbrücke führt über einen Bach
Redaktion AMEXcited
Beim Wandern zwar auf den Pfaden bleiben, aber dennoch die Landesgrenze passieren? Auf dem Galgenvenn Wanderweg gelingt das spielend. Denn er liegt am Niederrhein im deutsch-holländischen Grenzgebiet. So überschreiten Wandernde meist die Grenze zu unserem Nachbarland, ohne es zu merken. Dabei führt der Premium-Wanderweg durch ganz unterschiedliche Habitate. Verwunschene Wälder wechseln sich ab mit freien Heideflächen und schilfumstandenen Gewässern. Ein Highlight auf dem Weg: riesige Mammutbäume.

Der Galgenvenn Wanderweg befindet sich am Niederrhein ­– ein Gebiet, das für seine abwechslungsreiche Natur bekannt ist. Der beliebte Rundwanderweg ist etwas mehr als elf Kilometer lang und in gut vier Stunden zu bewältigen. Das Schöne an dieser Tour: Die Pfade und Wege sind zu 90 Prozent naturbelassen. Das erfordert natürlich das richtige Schuhwerk. Auch Sonnenschutz wie Hut, Brille und Creme sollten in der Sommersaison unbedingt eingepackt werden.

Routenverlauf

Gasthaus Galgenvenn → Grenzwald → Naturschutzgebiet Heidemoore → renaturierte Kiesgrube → Naturschutzgebiet Schlucht → niederländisches Naturschutzgebiet Holtmühle → Heidelandschaft Hühnerkamp → Mammutbaumfarm → Ausgangspunkt

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Wanderung zwischen Heide und Grenzsteinen

Der Premium-Wanderweg Galgenvenn hat zu jeder Jahreszeit seine Reize. Besonders schön ist er aber im Spätsommer, wenn die Heideblüte mit ihrem wundervollen Farbspiel lockt. Aufmerksame Wander:innen werden hin und wieder auf Relikte aus der Vergangenheit stoßen – von alten Grenzsteinen bis zu Spuren des Ton- und Kiesabbaus.

Die wichtigsten Infos zum Galgenvenn Wanderweg im Überblick:

Eine naturbelassene Vegetation am Niederrhein

Drei Highlights, die überzeugen

  • Naturschutzgebiet Heidemoore mit offener Heidelandschaft
  • Sequoiafarm (Sequoia ist die botanische Bezeichnung für Mammutbaum)
  • Verwunschener Grenzwald mit unbemerkter Grenzüberschreitung

Das Größte auf dem Weg: Die Mammutbäume

Der Galgenvenn Wanderweg ist die perfekte Tour für eine entspannte Halbtages-Wanderung. Er bietet viele Bänke, auf denen sich eine kurze Rast lohnt. Für ornithologisch Interessierte kann es ratsam sein, das Fernglas mitzunehmen, um Vögel zu beobachten.

Der Weg eignet sich auch gut für Familien mit Kindern. Eine besondere Attraktion ist sicher die Sequoiafarm. Dort lassen sich etwa 100 riesige Mammutbäume bewundern. Die Giganten können mehr als 100 Meter hoch werden und sind vor allem in Kalifornien anzutreffen. Aber Achtung: Der Park hat nur von April bis Oktober an Sonn- und Feiertagen geöffnet.

Besonders praktisch : Abwechslungsreicher Rundkurs mit gemütlichen Einkehrmöglichkeiten. Perfekt für einen unkomplizierten, entspannten Tagesausflug ins Grüne.

Besonders spektakulär : Die Sequoiafarm Kaldenkirchen mit ihren rund 100 Mammutbäumen. Auch andere rare Bäume wie die Wollemie, die lange als ausgestorben galt, wachsen hier.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema