Bitte Suchbegriff eingeben…

Dominikanische Republik: Das bietet der Karibikstaat

Ein weißer Sandstrand mit Steg und Pavillon am türkisfarbenen Meer
Florian Heil
Florian Heil
Gestern hast du dir deinen Weg durch den Regenwald gebahnt, heute erkundest du die Savanne, und morgen erklimmst du einen 3000er-Gipfel im Hochland... Unmöglich? Nicht in der Dominikanischen Republik. Der Inselstaat in der Karibik zeigt eine beeindruckende landschaftliche Vielfalt, hier wird dir im Urlaub nie langweilig. Und falls du einfach entspannen möchtest, locken gleich mehrere Traumstrände. Was die Insel alles zu bieten hat, erfährst du hier.
  1. Schon Kolumbus war begeistert
  2. Samaná: Regenwald, Strände und Buckelwale
  3. Nationalparks und Gebirge: Die andere Seite der Dominikanischen Republik
  4. Strände, so weit das Auge reicht
  5. Dominikanische Republik: Ein Reiseziel für alle

Schon Kolumbus war begeistert

Wenige Tage, nachdem Christoph Kolumbus im Dezember 1492 an den Gestaden der heutigen Dominikanischen Republik gelandet war, notierte er fasziniert in seinem Bordbuch, die Insel sei das Schönste, was man sich vorstellen könne. Diese Begeisterung begleitete ihn sein ganzes Leben lang – und auch wenn sich die Landschaft inzwischen verändert hat, ist die Dominikanische Republik immer noch eine Traumdestination: Hier findest du wunderbare weiße Sandstrände, kristallklares Wasser, Berge, Nationalparks und sogar über 25 Golfplätze.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Ein Paradies für Sonnenhungrige

Die Dominikanische Republik lockt Reiselustige wie keine andere Karibikinsel: Im Jahr 2019 waren hier insgesamt acht Millionen Urlauber:innen zu Gast. Etwa 20 Prozent aller internationalen Tourismuseinnahmen in der Karibik wurden hier erzielt, und die Strände in den Touristenhochburgen Punta Cana und Puerto Plata sind während der europäischen Wintermonate stets gut besucht.

Doch es gibt immer noch zahlreiche naturbelassene, einsame und geschützte Regionen auf der Insel. Zu den schönsten und ursprünglichsten Spots gehört die Halbinsel Samaná.

Eine Bucht am Meer mit Felsen und Palmen

Einige Fakten zur Dominikanischen Republik

Die Dominikanische Republik teilt sich die Karibikinsel Hispaniola mit der Republik Haiti. Das Eiland gehört zu den Großen Antillen, die im Karibischen Meer liegen. Auf einer Fläche von knapp 50.000 Quadratkilometern – kaum mehr als Niedersachsen – leben knapp elf Millionen Menschen.

Das Wetter in der Dominikanischen Republik ist traumhaft: Die Temperaturen bewegen sich ganzjährig zwischen 20 und 30 Grad, in der Hauptstadt Santo Domingo ist es im Durchschnitt 28 Grad warm. Einzig die Niederschlagsmengen variieren: Zwischen Mai und Oktober ist Regenzeit, die trockensten Monate sind Januar bis April.

Samaná: Regenwald, Strände und Buckelwale

Die Halbinsel Samaná liegt im Nordosten der Insel, der touristisch weniger erschlossen als andere Gebiete ist. Hier hat sich ein echtes Naturparadies bewahrt: unberührter Regenwald, Wasserfälle in der Bergregion, ein Nationalpark mit zahlreichen Höhlen sowie weiße, endlos lange Sandstrände.

Auf der Halbinsel hat sich auch einer der schönsten Strände der Insel versteckt – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Wer sich auf der Playa Frontón sonnen möchte, muss entweder einen 40-minütigen Fußmarsch über steile Klippenpfade auf sich nehmen oder mit dem Boot vor Ort ankern. Da die meisten Urlauber:innen diesen Aufwand scheuen, ist der Strand nie überlaufen.

Das absolute Highlight in Samaná sind die Buckelwale, die jedes Jahr zwischen Januar und März in der Bucht rasten, um ihre Jungtiere aufzuziehen und sich wieder zu paaren. Teilweise verweilen hier mehr als 2.000 Tiere. Die Wale lassen sich aus nächster Nähe an Bord von Booten betrachten, einige Veranstalter bieten sogar an, mit den Walen zu schwimmen.

Nahaufnahme der Finne eines Buckelwals im Meer, im Hintergrund ein Touristenboot

Einreise in die Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik ist von Deutschland aus so gut zu erreichen wie keine andere Karibikinsel. Viele Flughäfen bieten Direktverbindungen an, meist zu den größten Airports des Landes – in Punta Cana, Santo Domingo und Puerto Plata. Die Flugzeit beträgt rund zehn Stunden. Von Frankfurt aus geht es sogar ohne Zwischenstopp bis auf die Halbinsel Samaná. Auch sonst ist die Einreise problemlos: Für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen ist kein Visum erforderlich. Benötigt wird lediglich der Reisepass.

Nationalparks und Gebirge: Die andere Seite der Dominikanischen Republik

Trotz aller Tourist:innen hat sich die Dominikanische Republik ihre reizvollen Landschaften und ihre sehenswerte Tierwelt bewahrt. Das hat einen Grund: Fast ein Drittel des Landes steht als Nationalpark unter besonderem Schutz – zu Land und zu Wasser. Geführte Ausflüge oder auch Touren auf eigene Faust sind dennoch möglich und empfehlenswert. Zu sehen gibt es mehr als 8.000 Pflanzenarten und zahlreiche Tiere, die sich in tropischen Gefilden wohlfühlen – etwa Papageien, Flamingos, Schildkröten, Boas und sogar Krokodile.

Finanzspritze für die Reisekasse

American Express schenkt dir zu jeder Platinum Card 200 Euro Reiseguthaben jährlich.*

Der reizvollste Nationalpark der Dominikanischen Republik ist wohl der Parque Nacional Los Haitises, der nur vom Wasser aus erreichbar ist. Die Anfahrt lohnt sich: Hier kannst du Regenwälder, Mangrovensümpfe, Lagunen und sogar Tropfsteinhöhlen erkunden.

Falls dir der Sinn nach Abkühlung steht, solltest du einen Ausflug in die Berge unternehmen. Gleich fünf Gebirgsketten durchziehen die Insel, mit 3.098 Metern ist der Pico Duarte in der Cordillera Central der höchste Berg. Vergiss nicht, eine Jacke einzupacken! Denn auf dieser Höhe sind sogar Nachtfröste möglich.

Ein Gewässer, angrenzend mehrere Bäume und deren freigelegtes Wurzelwerk

Strände, so weit das Auge reicht

Willst du einfach nur dem mitteleuropäischen Winter entfliehen, um dich unter Palmen zu entspannen und rundum verwöhnen zu lassen? Auch dafür ist die Dominikanische Republik mit ihren wunderbaren Stränden und zahlreichen Hotels der Vier- und Fünf-Sterne-Kategorie ideal. Falls du dir die Anreise möglichst angenehm machen willst, logierst du einfach in den Touristenzentren Punta Cana oder Puerto Plata.

Hotels in der Dominikanischen Republik

In der Dominikanischen Republik gibt es traumhafte Hotels wie Sand am Meer. In Puerto Plata etwa wartet das Boutiquehotel Casa Colonial Beach and Spa mit exzellentem Service direkt am Strand auf dich, in Punta Cana kannst du im Eden Roc at Cap Cana in edlen Suiten und Villen nächtigen.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

In Punta Cana an der Ostküste der Insel ist das Angebot breiter gefächert, während Puerto Plata vor allem für Wassersportler:innen alle Möglichkeiten bietet. Einer der fantastischsten Strände der Insel ist die über 50 Kilometer lange Playa Bavaro. Weißer Sand, so weit das Auge reicht, mit einem flach abfallenden, türkisblauen Meer, das durch ein langes Korallenriff vor allzu starker Brandung geschützt wird – ein perfekter Ort für Familien. Außerdem bietet der Strand traumhafte Bedingungen fürs Schnorcheln und Tauchen.

Luftaufnahme eines Strandes mit Palmen, Booten und einem Steg ins Meer

Dominikanische Republik: Ein Reiseziel für alle

Klassischer All-inclusive-Strandurlaub in herrlichen Resorts, Aktivurlaub, Ökotourismus in den beeindruckenden Nationalparks und Bergregionen oder Rundreisen über die ganze Insel: Die Dominikanische Republik bietet eine erstaunliche Vielfalt an Möglichkeiten und bleibt ein traumhaftes Reiseziel. Frisch verliebte Paare werden sich hier genauso wohlfühlen wie Familien mit Kindern oder Nachtschwärmer:innen, die die Bars der Städte bevölkern. Und sogar Golfliebhaber:innen kommen auf ihre Kosten: Die gut zwei Dutzend Plätze sind modern designt, umgeben von atemberaubenden Küstenlandschaften und üppig grünen Flussläufen.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Dein Update mit Inspiration und Impulsen für deinen Lifestyle: Travel, Fashion, Mobility und mehr. -Update: Jetzt den Newsletter anfordern und inspirieren lassen.
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Spannende Lifestyle-Ideen & aufregende neue Produkte
Entdecke exklusive Trends rund um Lifestyle, Cars, Mobility und Co. mit dem -Update. Jeden Monat in deinem Posteingang.