Bitte Suchbegriff eingeben…

Luxuriös logieren: 5 neue Nobelhotels

Offen gestaltetes, lässig-luxuriös eingerichtetes Hotelzimmer mit Terrasse
Redaktion AMEXcited
Unsere altbekannten Lieblings-Luxushotels haben Konkurrenz bekommen – von einer Reihe spektakulärer neuer Nobelherbergen. Also: Höchste Zeit, die Koffer zu packen! Fantastische Möglichkeiten gibt es wie Sand in der Karibik und Schnee am Nordkap. Diese Neueröffnungen garantieren einzigartige Erlebnisse.
  1. Auf historischem Terrain: Airelles Château de Versailles, Frankreich
  2. Auf den Spuren der Maya: Etéreo Riviera Maya, Mexiko
  3. Hoch zu Ross: Hotel Breitenburg, Schleswig-Holstein
  4. Exklusives Nordlicht: Aurora Lodge, Norwegen
  5. Nachhaltiger Luxus: Six Senses Ibiza, Spanien
  6. Ich packe meinen Koffer und …

 

Auf historischem Terrain: Airelles Château de Versailles, Frankreich

Mit dieser Neueröffnung setzt die Luxushotelgruppe „Airelles“ ein wahrhaft königliches Zeichen. Das „Château de Versailles“ entstand im gleichnamigen Schloss bei Paris, Gäst:innen tauchen jetzt tief in die prunkvolle Geschichte der Grande Nation ein. Ludwig XIV., auch glanzvoll Sonnenkönig genannt, hatte hier im 17. Jahrhundert ein kleines Jagdschloss opulent aus- und umbauen lassen. Bei speziellen Führungen können Hotelgäst:innen heute auf seinen Spuren wandeln – und viele prächtige Details des Palastes entdecken.

Prunkvoll ausgestattetes Hotelzimmer im Schloss Versailles

Aus den Fenstern der 14 Luxussuiten schaust du auf die hübschen Gärten der Orangerie, das angeschlossene Restaurant serviert fürstliche Menüs. Wer Wert auf königlichen Luxus legt oder sich für Geschichte oder Architektur begeistert, ist hier goldrichtig.

Besonderheiten: Schlafen wie der Sonnenkönig
Eröffnung: erstes Halbjahr 2021
Preis pro Nacht: ab 1.300 Euro
Website: Airelles

Blick aus dem Fenster auf den Garten von Versailles

Auf den Spuren der Maya: Etéreo Riviera Maya, Mexiko

Auf der mexikanischen Ferien- und Karibikhalbinsel Yucatán gelegen, verspricht das „Etéreo Riviera Maya“ viel Erholung, Entspannung und Inspiration. Von den Maya, deren große Kultur auf Yucatán ein Zentrum hatte, sind unter anderem die traditionellen Massagen und die kulinarischen Highlights des Resorts inspiriert.

Ausflüge zu Maya-Ruinen, etwa den Pyramiden von Chichén Itzá, erlauben tiefe Einblicke in die geheimnisvolle, alte Zivilisation. Auch die diversen Attraktionen der Touristenmetropole Cancún sind nicht weit, genauso wenig wie das Städtchen Puerto Morelos, das mit naturbelassenen Sandstränden und Korallenriffen lockt.

Besonderheiten: weiße Strände, tiefblaues Meer, Maya-Kultur
Eröffnung: Juni 2021
Preis pro Nacht: ab 1.250 Euro
Website: Etéro

Nerdpedia

Luxushotels? Klar, sie sind an der Klassifizierung zu erkennen: Fünf, mindestens vier Sterne sollten es schon sein! Geboren wurde die Idee, Hotels mit Sternen zu klassifizieren, übrigens bereits 1334 in Florenz – nur langfristig durchsetzen konnte sich das Konzept damals noch nicht.

Hoch zu Ross: Hotel Breitenburg, Schleswig-Holstein

Die ehemaligen Stallungen des schleswig-holsteinischen Gutshof Breitenburg wurden hier, nordwestlich von Hamburg und in Elbnähe, aufwendig zu einem Hotel umgebaut. Direkt am Hotel liegt ein 27-Loch-Golfplatz, der in drei Kombinationen gespielt werden kann. Zum benachbarten Schloss Breitenburg gehört auch einer der schönsten norddeutschen Reitsportturnierplätze. Hotelgäst:innen können Boxen für ihre eigenen, mitgebrachten Pferde mieten. Reitunterricht wird auf allen Niveaus – von der Schnupperstunde bis zu Turnierklasse – geboten.

Besonderheit: neben Reit- und Golfsport auch Angebote für Rafting-, Kanu- und Yogafans
Eröffnung: Spätsommer 2021
Preis pro Nacht: ab 130 Euro
Website: Hotel Breitenburg

Lounge mit Sofas und Liegen in warmen Brauntönen

Exklusives Nordlicht: Aurora Lodge, Norwegen

Im Sommer ist die wilde Landschaft hier ins ewige Licht der Mitternachtssonne getaucht, ab Herbst geistern spektakuläre Polarlichter über den Himmel – und können dann durch Panoramafenster sogar direkt vom Bett aus bewundert werden. Exklusiver als in der „Aurora Lodge“ lässt sich die nordnorwegische Wildnis wohl nirgendwo erleben: Statt einzelner Zimmer und Suiten wird hier immer die gesamte Lodge gemietet!

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Direkte Nachbarn gibt es keine, genauso wenig wie normale Straßen. Angereist wird deshalb nur per Helikopter. Die Seen der Umgebung laden zu Kajaktrips ein, Whalewatching ist auf offenem Meer mit größeren Booten möglich, und im Winter gibt es Hundeschlittenabenteuer. Zurück in der Lodge entspannen Gäst:innen dann in Pools, Jacuzzis oder am futuristisch designten Kamin.

Besonderheiten: telefonischer Weckservice – nicht nur morgens zu bestimmter Stunde, sondern auch mitten in der Nacht bei Polarlichtspektakel
Eröffnung: Juli 2021
Preis: 60.000 Euro für fünf Tage (gesamte Lodge, bis zu zwölf Gäst:innen)
Website: Aurora Lodge

Sterne, Sterne, Sterne

Ihre Wiedergeburt in der Moderne erlebte die Sterneklassifizierung erst 1853. Geburtshelfer war damals Karl Baedeker, der Vater des legendären Reiseführers mit rotem Einband. Bis heute gibt es zwar kein weltweit einheitliches Klassifizierungssystem: Diverse Reiseführer und Organisationen bewerten nach eigenen Kriterien. Durchgesetzt hat sich aber ein Ranking mit bis zu fünf Sternen – und teilweise verschiedenen Subkategorien wie „Superior“.

Nachhaltiger Luxus: Six Senses Ibiza, Spanien

Kleine Villen, Suiten mit Pool oder Privathöhlen direkt am Strand: Das sind die Übernachtungsmöglichkeiten, die Gäst:innen des „Six Senses Ibiza“ buchen können. Das neue Hotel liegt malerisch an der Bucht Cala Xarraca im Norden der Insel. Als erstes Resort der Balearen ist es gemäß des Nachhaltigkeitsstandards BREEAM zertifiziert. Ein auch auf lange Sicht positiver Impact ist den Betreibern also wichtig.

Zum „Six Senses“ gehört sogar ein eigenes Anbaugebiet für Obst und Gemüse, mit dem nicht nur die Küche des Resorts beliefert wird. Die Köch:innen des Resort-Restaurants laden auch zu kulinarischen Führungen ein; wer mag, darf auch bei der Ernte helfen. Als Geheimtipp gilt der wunderschöne Strand in der Bucht, dem Schlammbad nebenan wird eine heilende Wirkung nachgesagt.

Besonderheiten: Erlebnisse für alle sechs Sinne – von der Klangschalen-Heilung über Yoga bis zur lokal-kulinarischen Entdeckungsreise
Eröffnung: Juli 2021
Preis pro Nacht: ab 600 Euro
Website: Six Senses

Eine Frau treibt auf dem Rücken in einem luxuriösen Pool

Ich packe meinen Koffer und …

Wellness auf Ibiza – oder auf Yucatán? Wunderbarer Ausblick auf die Orangerie von Schloss Versailles – oder in den glühenden Himmel über Nordnorwegen? Oder doch lieber hoch zu Ross in Norddeutschland? Die Luxushotellerie lockt mit spektakulären Neueröffnungen. Und wer sagt denn, dass du dich für eines der vorgestellten Hotels entscheiden musst? Natürlich lassen sich die neuen Hotels des Jahres auch wunderbar der Reihe nach besuchen. Also: Koffer packen, Flug buchen – und ganz groß genießen!

 

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema