Must-have: Maserati MC20 Cielo – himmlischer Spyder

Hellblaues Maserati-Cabrio auf einer kurvigen Straße
Maike Schade
Maike Schade
Du drückst auf den Knopf. Das Glasdach gleitet zurück, und dein Haar flattert im Wind, als dein Spyder mit brachialer Wucht in weniger als drei Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Mit dem Cielo bringt Maserati eine offene Version des Supersportwagens MC20 auf den Markt. Dank 630 PS eine wahre Höllenmaschine für himmlischen Fahrspaß.

Im Jahr 2020 debütierte der Maserati MC20, ein Coupé aus der Supersportwagenschmiede im italienischen Modena, das enorme Leistung mit vollendeter Eleganz und Komfort verbindet. Zwei Jahre später präsentiert der Autobauer die Cabrioversion: den Cielo.

Der Name, auf deutsch „Himmel“, ist passend. Nicht nur, weil das Dach in zwölf Sekunden im Heckgehäuse verschwindet. Du kannst den Himmel auch bei geschlossenem Dach sehen, denn es besteht aus PLDC-Glas (Polymer-Dispersed Liquid Crystal) und wird auf Knopfdruck durchsichtig oder abgedunkelt.

Und dann sind da ja auch noch die Fahrleistungen: Dank der 630 PS und bis zu 730 Newtonmeter Drehmoment „fliegst“ du im stärksten Serien-Maserati geradezu durch die Landschaft.

In 2,9 Sekunden auf Tempo 100

Wie im Coupé arbeitet auch im Spyder ein 3,0-Liter großer Nettuno-V6-Mittelmotor. Die exakten Daten hat Maserati noch nicht alle veröffentlicht. Auf der Homepage gibt der Sportwagenbauer die Höchstgeschwindigkeit aber mit mehr als 325 Kilometern pro Stunde und die Beschleunigung von 0 auf Tempo 100 mit weniger als 2,9 Sekunden an. In 9,2 Sekunden werden 200 Kilometer pro Stunde geknackt.

Drei Highlights, die überzeugen

  • Gläsernes Hardtop, das sich auf Knopfdruck verdunkeln und aufhellen lässt
  • Herausragende Fahrleistung
  • Fünf Fahrmodi  (GT, Sport, Corsa, Wet, ESC off)

Zum Abheben: Edle Innenausstattung im Maserati-Cabrio

Der MC20 Cielo beeindruckt nicht nur mit seinen Leistungsdaten. Schwingen die Flügeltüren nach oben – allein das schon ein fantastischer Anblick –, blickst du in den edel gestalteten Innenraum: cremefarbenes Alcantara-Leder, Sportsitze, Carbon-Lenkrad, ein 10,2 Zoll großes Touchscreen auf der Mittelkonsole. Dazu: ein ausgeklügeltes Klangsystem für diejenigen, denen das höllische Heulen des Mittelmotors nicht schon Musik genug ist.

Limitierte PrimaSerie mit Sonderausstattung

Wer einen MC20 Cielo ordern möchte, braucht vermutlich etwas Geduld. Schnellentschlossene können sich eventuell eines der 65 Exemplare der PrimaSerie sichern. Sie kommt mit zahlreichen Extras und einem ganz besonderen Lack daher: ein schimmerndes, irisierendes Hellblau namens Acquamarin.

Was der Spaß kostet? Auch das hat Maserati noch nicht verraten. Etwa eine Viertelmillion Euro solltest du aber einplanen.

Die technischen Daten des Maserati MC 20 Cielo  im Überblick (Herstellerangaben):

Motor: 3,0-Liter Nettuno-V6-Mittelmotor

Leistung: 630 PS

max. Drehmoment: 730 Nm

0-100 km/h: weniger als 2,9 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: über 325 km/h

Länge, Breite, Höhe: 4669 x 2178 x 1224 mm

Verbrauch / CO2-Ausstoß: tba

Preis: tba, vermutlich mehr als 230.000 Euro

 

Du interessierst dich für die neuesten Autotrends, die exklusivsten Modelle und die Zukunft der Mobilität? Wir liefern dir die besten Storys und Neues rund um das Thema Mobilität direkt ins Postfach. Abonniere unseren Newsletter und erfahre die Highlights immer aus erster Hand.

JETZT ANMELDEN

Mehr zu dem Thema


*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes oder des Versicherungsproduktes entnehmen.

WELCHE KREDITKARTE PASST ZU DIR?
An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Einmalige Chance: 230 Euro Startguthaben sichern!*
Beantrage noch heute deine American Express Platinum Card.