Bitte Suchbegriff eingeben…

Der Hochrhöner Wanderweg: Unterwegs im Land der offenen Fernen

Ein Mann von hinten der auf einem Waldweg einen Hügel hinaufgeht
Redaktion AMEXcited
Der Hochrhöner Wanderweg gilt als eine der schönsten Wandertouren Deutschlands. Er liegt im Herzen der Republik und führt durch drei Bundesländer. Dabei bietet der ausgezeichnete Premiumwanderweg zahlreiche atemberaubende Fernblicke. Unterwegs gilt es, mit der Wasserkuppe, dem Kreuzberg und dem Ellenboden die drei höchsten Erhebungen der Rhön zu bezwingen.

Wer beim Wandern gern den Blick in die Ferne schweifen lässt, ist auf dem Hochrhöner Wanderweg genau richtig. Es gibt ihn in drei Varianten: Die längste ist 136 Kilometer lang und führt über die Basaltkegel der Kuppenrhön. Die 14 Kilometer kürzere Variante bezieht das Plateau der langen Rhön mit ein. Für weniger ausdauernde Wandernde eignet sich dagegen eher die verkürzte 88 Kilometer lange Hochrhönrunde, die ebenfalls über die Wasserkuppe und die Milseburg führt.

Routenverlauf

(Längste Route über Kuppenrhön) Bad Kissingen → Wildpark Klaushof → Kloster Kreuzberg → Rotes Moor → Wasserkuppe → Milseburg → Tann → Andenhausen → Gläserberg → Ibengarten → Bernshäuser Kutte → Kleine Pleßspitze → Bad Salzungen

Von einer Kurstadt zur anderen – und dazwischen die Berge

Der Hochrhöner Wanderweg startet in Deutschlands bekanntester Kurstadt Bad Kissingen. Hier heißt es Kraft tanken für den ersten Aufstieg. Gut, dass auf dem Weg das Franziskanerkloster Kreuzberg liegt. Hier können sich Wandernde nicht nur ausruhen, sondern auch das selbst gebraute Klosterbier probieren. Anschließend geht es zum ersten Höhepunkt der Tour, der Wasserkuppe. Er ist der höchste Berg der Rhön und Segelsport-Mekka. Hier lohnt ein Besuch des Deutschen Segelflugmuseums.

Die wichtigsten Infos zum Hochrhöner Wanderweg im Überblick:

Schafe weiden auf einer Wiese mit grünen Hügeln im Hintergrund

Drei Highlights, die überzeugen

  • Die Rhön ist UNESCO-Biosphärenreservat und verfügt über viel ursprüngliche Natur
  • Das Kloster Kreuzberg mit eigener Klosterbrauerei lädt zu einer zünftigen Rast ein
  • Bad Kissingen und Bad Salzungen beeindrucken mit ihren barocken Gebäuden und berühmten Kuranlagen

Eisenzeitliche Burgen, barocke Schlösser und viel Natur

Nach dem Abstieg von der Wasserkuppe führt der Weg über die Enzianhütte zur Milseburg. An diesem sagenumwobenen Platz lassen sich Reste einer keltischen Fliehburg entdecken. Weiter geht die Wanderung bis nach Tann. Hier gibt es eine barocke Schlossanlage aus dem 16. Jahrhundert und das Rhöner Museumsdorf Tann zu bestaunen. Die letzte Etappe der Tour verläuft durch das Naturschutzgebiet am Horn bis zum Zielort Bad Salzungen.

Besonders praktisch: Den Hochrhöner Wanderweg gibt es in drei Versionen mit unterschiedlicher Länge.

Besonders spektakulär: Die rauen, wenig bewachsenen Höhenzüge ermöglichen einzigartige Panoramablicke.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema