Bitte Suchbegriff eingeben…

Die Dammkar-Skitour: Durch den Tunnel zum Gipfel der Karwendelspitze

Bergstation der Karwendelbahn in schneebedecktem Berggelände
Redaktion AMEXcited
Redaktion AMEXcited
Die Skitour von Mittenwald über das Dammkar zur Westlichen Karwendelspitze hat es in sich. Die Strecke ist nicht präpariert, hat viele steile Anstiege und einige schwierige Passagen. Eine gute Kondition, die richtige Sicherheitsausrüstung und jede Menge Skitourerfahrung sind unverzichtbar. Bei guten Wetterverhältnissen entschädigen Bergpanoramen und der einzigartige Dammkartunnel für alle Mühen.

Start der Skitour ist der Raineck-Parkplatz direkt an der B2 in Mittenwald. Über die Skiabfahrt aus dem Dammkar geht es recht steil hinauf zur Materialbahn-Talstation, auch Bankerl genannt. Weiter führt der Anstieg bis zur Dammkarhütte. Dem sichtbaren Tourverlauf folgend geht es nach ein paar Metern halblinks ins Hintere Dammkar. Vorbei an einer kleinen Hütte der Bergwacht geht es in Spitzkehren hinauf zu einem Lawinenschutzzaun. Nun ist der Eingang zum Dammkartunnel nicht mehr weit. Im Tunnel selbst laden Bänke zu einer Verschnaufpause ein.

Drei Highlights, die überzeugen

  • Die Karwendelbahn ist Deutschlands zweithöchste Bergbahn. Die Bergstation bietet ein uriges Hüttenrestaurant und tolle Panoramablicke auf das Karwendelgebirge.
  • Der beleuchtete Dammkartunnel zur Bergstation der Karwendelbahn ist ein besonderes Erlebnis.
  • Der Panorama-Rundweg oberhalb der Karwendelbahn eignet sich für eine kurze Winterwanderung. Der Aussichtspunkt „Passamani“ bietet den besten Blick auf die Berge.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Abfahrt oder Bahnfahrt? Für den Rückweg hast du die Wahl

Am Eingang zum Dammkartunnel gibt es ein Skidepot. Das ist praktisch, denn so kann der letzte Anstieg zum Gipfel ohne Skier erfolgen. Wer jedoch von der Westlichen Karwendelspitze noch eine kleine Abfahrt angehen möchte, nimmt die Skier einfach mit. In jedem Fall geht es vorher durch den etwa 400 Meter langen Dammkartunnel. Er endet direkt an der Karwendelbahn-Bergstation. Von dort führen Schilder zum Gipfelkreuz der Karwendelspitze hinauf. Der Rückweg kann entweder mit der Karwendelbahn oder als rasante Abfahrt absolviert werden.

Die wichtigsten Infos zur Dammkar-Skitour im Überblick:

Finanzspritze für die Reisekasse

American Express schenkt dir zu jeder Platinum Card 200 Euro Reiseguthaben jährlich.
Berggipfel mit Gipfelkreuz vor schneebedeckter Bergkulisse

Besonders praktisch: Wem an der Bergstation die Puste ausgeht, der genießt einfach die fantastische Aussicht und fährt mit der Karwendelbahn zurück ins Tal.

Besonders prägend: Die Wege der Dammkar-Skitour werden nicht präpariert. Das beschert Snowboard- und Freeride-Fans Tiefschnee-Erlebnisse.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien

Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN