Bitte Suchbegriff eingeben…

Mamma Mia! Welche Sonnenbrille passt zu mir?

Eine Frau lehnt sich an ihren Partner, sie tragen beide eine Sonnenbrille, im Hintergrund sind das Meer und die untergehende Sonne zu erkennen
Nikolas Feireiss
Nikolas Feireiss
Sonnenbrillen, na klar, schützen vor Sonne. Sie sind aber auch perfekte Fashion-Accessoires. Sie verleihen Star-Appeal, wirken mondän, ziemlich cool oder ins Haar geschoben einfach lässig. Stellt sich also die Frage, „Welche Sonnenbrille passt zu mir?“ Soll die neue Brille rund oder eckig sein, Pilotenform haben oder steht mir auch ein divenhaftes Eye-Cat-Modell? Möchte ich aussehen wie ein „Man in Black“ oder eher wie Johnny Depp? Das Angebot ist riesig. Unsere Tipps helfen bei der richtigen Wahl.

Karl Lagerfeld, Anna Wintour, Udo Lindenberg oder Jacky Onassis haben die Sonnenbrille zu ihrem Markenzeichen gemacht. Unvergesslich auch, mit welcher Grandezza Audrey Hepburn Sonnenbrille zum „Frühstück bei Tiffany“ trug. Fest steht: Große „Star-Brillen“ verleihen auch Normalsterblichen eine geheimnisvolle, mondäne Aura. Selbst wenn du kein Blitzlichtgewitter fürchten musst, sondern einfach die Augen vor der Sonne schützen möchtest, solltest du vor dem Kauf ein paar Dinge bedenken. Denn die „Richtige” ist für jede:n eine andere.

Die Gesichtsformen

Zunächst geht es darum, sich mit dem eigenen Gesicht zu beschäftigen. Wirkt es eckig, rund, herz-, vielleicht eher trapezförmig oder oval? Selten ist die Gesichtsform ganz eindeutig, aber es gibt immer eine Tendenz zu einer der klassischen Erscheinungsweisen. Sie ergibt sich aus dem Verlauf von Haaransatz und Kinnlinie und dem der seitlichen Konturen.

Ein Mann in Anzug und Mantel trägt eine farblich passende Sonnenbrille

Nerdpedia

Wer sich über seine Gesichtsform unsicher ist, kann beispielsweise auf einem Foto von sich die Form nachzeichnen.

Wem steht welche Brille?

Aber welches Modell passt nun zu deinem Gesicht? Brillen mit runden und geschwungenen Formen sind für eher eckige Gesichtsformen am besten geeignet. Sie lassen sie weicher wirken. Bei herz- beziehungsweise trapezförmigen Gesichtern geht es zum Beispiel darum, die breite Stirnpartie mit dem schmalen Kinn ins Gleichgewicht zu bringen. Wenn du ein eckiges, herz- oder trapezförmiges Gesicht hast, könntest du dich also sogar an eine kugelrunde Brille wagen und auch Piloten- oder Cat-Eye-Modelle stehen dir gut. Fassungen, die nach oben breiter werden, schmeicheln gerade auch trapezförmigen Gesichtern.

Eckige Brille sind dagegen die Wahl für runde Gesichter, sie geben der weichen Gesichtsform Kontur. Auch Browline-Brillen, die unten keinen Rahmen haben und oben betont eckig sind, stehen diesen Gesichtsformen gut. Zu ovalen Gesichtern passt so gut wie jede Brillenform. Du hast die schöne Qual der Wahl! Wichtig ist darauf zu achten, dass die Größe der Brille mit der Größe des Gesichts harmoniert. Bei allen anderen gilt: Der Rahmen einer Brille passt am besten, wenn er die Gesichtsform kontrastiert und nicht aufnimmt.

Wie gesagt, nicht jeder oder jede hat ein eindeutig rundes oder vielleicht herzförmiges Gesicht. Ganz im Gegenteil: Mischformen sind häufig. Eine Tendenz immerhin wird sich erkennen lassen. Jetzt hilft nur ausprobieren. Das Wissen um die prototypischen Formen und welche Fassungen zu ihnen passen, schränkt die Auswahl schon mal deutlich ein.

Ein Mann in Anzug und mit einer runden Sonnenbrille hat ein Handy in der Hand und lehnt an einer Hauswand

Welche Brillenformen gibt es?

Sechs Brillenformen werden unterschieden: Rund, Panto (runde, oben leicht abgeflachte Gläser), Oval, Pilot, Karree und Butterfly- oder Cat-Eye-Brillen. Besonders markant sind die, durch Ray-Ban berühmt gewordenen, Wayfarer Brillen mit breitem Rahmen und weichen Ecken. Wer sich einen divenhaften Touch geben möchte, ist mit einem oversized Modell, also einer Brille in Übergröße, gut beraten. Clubmaster Modelle, unten rund und randlos, oben mit einem markanten, geradlinigen Rahmen, verleihen eine intellektuelle Note.

Natürlich kommt es bei der Wahl der Brille darauf an, welche Wirkung du mit ihr erreichen willst. Soll sie ein geschmackvoller Alltagsbegleiter sein, ein modischer Hingucker oder ein mondänes Accessoire für den Spaziergang an der Croisette in Cannes? Es kann Gründe geben, sich bewusst gegen die Empfehlung zu entscheiden, weil die Wirkung der Brille zum Beispiel gerade streng und markant sein soll. Gut möglich also, dass nur eine Brille nicht für einen langen Sommer mit zahlreichen Anlässen reicht.

Wer Lust bekommen hat sich modisch inspirieren zu lassen, kann sorgsam kuratierte Luxuslabels auch bei NET-A-PORTER oder MR PORTER entdecken. Das Beste dabei: Mit unserer Platinum Card erhalten Mitglieder ein jährliches Shopping-Guthaben von 90 Euro.

Mehr zu dem Thema