Bitte Suchbegriff eingeben…

Marathon laufen: Mit diesen Tipps kannst du es schaffen

Eine Gruppe läuft einen Marathon
Markus Huth
Markus Huth
Du hast dich entschieden, einen Marathon zu laufen und fragst dich, wie du dafür trainieren sollst? Dann lies dir diesen Ratgeber genau durch. Denn ein Marathon mit einer Länge von rund 42 Kilometern ist die Königsdisziplin beim Laufen. Das bedeutet: Du kannst ihn nicht einfach so schaffen, es bedarf einer langen Vorbereitung – und einem gezielten Training. Doch keine Sorge: Hier erfährst du alles, was du wissen musst!
  1. Vor dem Training: Gesundheitscheck
  2. Das musst du beim Training beachten
  3. Die richtige Ausrüstung
  4. So läufst du den Marathon
  5. Ein Marathon vereint Leid und Glück

Vor dem Training: Gesundheitscheck

Selbst für topfitte Athlet:innen ist ein Marathonlauf eine Herausforderung. Bevor du also mit dem Training beginnst, solltest du dich medizinisch untersuchen lassen und sicher sein, dass deine Gesundheit keinen Schaden nimmt.

Die Marathonlänge beträgt exakt 42,195 Kilometer: Die britische Königin Alexandria bestand bei den Olympischen Spielen 1908 darauf, dass der Lauf genau vor ihrem Fenster in Windsor Castle startete und vor ihrer Loge im Stadion endete.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Das musst du beim Training beachten

Wenn dir der Gesundheitscheck grünes Licht gegeben hat, kann das Training beginnen. Doch Achtung: Es erfordert sehr viel Disziplin, Durchhaltevermögen und vor allem Geduld.

Wie lange dauert das Training?

Der Trainingsablauf

Kurz vor dem Marathon

Jogger schaut beim Lauftraining auf seine Pulsuhr

Die richtige Ausrüstung

Das beste Training nützt nichts, wenn du mit der falschen Ausrüstung losläufst. Darauf solltest du achten:

Die richtigen Schuhe

Pulsmesser

Funktionskleidung

Good to know: Wenn du deine neue Laufkleidung mit American Express bezahlst, ist sie automatisch 90 Tage gegen Beschädigungen, Raub und Einbruchdiebstahl versichert.

Darum heißt es Marathon

Der heutige Marathonlauf geht auf eine Schlacht im antiken Griechenland im Jahr 490 vor Christus zurück. Damals griff eine Invasionsflotte des persischen Reichs die Mittelmeer-Halbinsel Attika an, auf der sich Athen befindet. Die persischen Streitkräfte gingen nahe des Ortes Marathon an Land – wurden dann aber von der viel kleineren Armee der Griechen besiegt. Um den völlig überraschenden Sieg zu vermelden, schickten die Griech:innen einen Boten ins rund 40 Kilometer entfernten Athen. Er hieß Pheidippides und rannte die Strecke ohne anzuhalten in voller Kampfausrüstung. Am Ziel angekommen rief er völlig erschöpft: „Wir haben gewonnen!“ – und brach dann der Legende nach tot zusammen. Pheidippides ist daher beides zugleich: Ein Beispiel unglaublicher Willenskraft und eine Warnung, warum du einen Marathon nicht ohne ausreichende Vorbereitung laufen solltest.

So läufst du den Marathon

Du hast vorbildlich trainiert und die richtige Ausrüstung dabei. Jetzt musst du am großen Tag des Marathonlaufs nur noch alles richtig machen. Tipp Nummer eins lautet: Ausreichend schlafen! Denn nur ein ausgeruhter Körper übersteht die extremen Anstrengungen einer vollen Marathonlänge unbeschadet.

Ernährung

Starte gemächlich

Gib nicht auf

Ein Läufer erfrischt sich mit Wasser

Ein Marathon vereint Leid und Glück

Einen Marathon zu laufen, ist eine ganz besondere Herausforderung. Besonders wenn du kein:e regelmäßige:r Läufer:in bist, brauchst du dafür eine lange Vorbereitungszeit von etwa einem Jahr, viel Disziplin und Durchhaltevermögen.

Umso schöner ist das Gefühl, wenn du das scheinbar Unmögliche geschafft hast! Sicher wirst du damit zum Gesprächsthema in deinem Freundeskreis. Und falls du nach deinem ersten Lauf auf den Geschmack gekommen bist, kannst du hier mehr über die schönsten Marathons der Welt erfahren.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien

Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN