Bitte Suchbegriff eingeben…

Katzen-Gadgets – Praktisches für Samtpfötchen und ihre Menschen

Eine rot getigerte Katze spielt mit dem Sonnenlicht an einer weißen Wand
Redaktion AMEXcited
Redaktion AMEXcited
Die meisten Katzenbesitzer:innen ahnen es: Eigentlich hält sich die Katze den Menschen, nicht umgekehrt. So manche Momente im Zusammenleben legen diese Vermutung nahe. Zum Beispiel wenn der Stubentiger morgens um 4 Uhr auf der Bettdecke steht und seine Pfoten gegen den Brustkorb stemmt. Oder wenn er laut mauzend oben auf dem Schrank sitzt und gefälligst heruntergehoben werden möchte. Schöne Geschenke für die Katze machen aus dieser Perspektive natürlich Sinn. Hier sieben Ideen – auch als Geschenk für Katzenbesitzer:innen geeignet.
  1. Tracker für Straßen-Schnurrer
  2. Wenn die Katze klingelt
  3. Rennrad für Stubentiger
  4. Smarte Klappe für vier Pfötchen
  5. Fang das Licht!
  6. Smartes Örtchen
  7. Stilvoll klettern
  8. Frag deine Katze

Tracker für Straßen-Schnurrer

Wer mit einem Freigänger lebt, hat latent die Sorge, dass die Mieze eines Tages nicht wie gewohnt nach Hause kommt. Manchmal landen Samtpfoten in Schächten und Kellern und kommen nicht mehr allein heraus, manchmal ist Schlimmeres passiert. Eine praktische Lösung sind Tracker an einem Halsband: zum Beispiel der Tracker Tractive mit GPS und Hunter®Lederhalsband. Per App und Mobilfunknetz zeigt der Sender in Echtzeit, wo sich die Katze befindet. Ebenfalls praktisch: der integrierte Fitnesstracker.

Nice to know: Das Gesamtrevier – das Kerngebiet, erweiterte Kerngebiet und Streifgebiet – einer Hauskatze ist zwischen einem halben und einem Kilometer groß. Jungtiere und unkastrierte Kater haben größere Reviere als Kätzinnen, kastrierte Kater und alte Katzen.

Ein weißer Tracker mit blauen Details vor einem Smartphone, das anzeigt wo sich die Katze befindet

Nerdpedia

Wie kommt es eigentlich, dass Katzen durch die kleinsten Öffnungen passen? Katzen haben kein Schlüsselbein, deshalb können sie sich winden und drehen und passen fast überall durch – solange der Kopf nicht zu dick ist.

Extra-Goodie


Für Inhaber:innen einer Platinum Card gibt es on top ein Startguthaben von 100 Euro oder mehr.*

Wenn die Katze klingelt

Hat der Tiger das Haus verlassen, will er irgendwann wieder rein: spätestens wenn es regnet, der Magen knurrt oder die Pfötchen kalt sind. Damit er nicht mauzend auf der Matte sitzen muss, erweist sich eine Katzenklingel als praktisch: So können die Samtpfoten per Infrarotsensor, Bewegungsmelder oder Drucksensor auf sich aufmerksam machen. Die InnovAdvance Cat Doorbell zum Beispiel ist eine drahtlose, batteriebetriebene Klingel mit Licht- und zehn Tonsignalen. Die Lautstärke ist variierbar – damit der Tiger nicht zweimal klingeln muss.

Nice to know: Hartnäckig hält sich die Annahme, dass Katzen keine Bindung zu ihren Menschen aufbauen. Neue Studien legen etwas anderes nahe. Die Verbindung zwischen Katze und Mensch soll demnach in ihrer Tiefe der zwischen Hund und Mensch ähneln.

Eine rotbraune Katze sitzt vor einer grünen verschlossenen Tür

Rennrad für Stubentiger

Freigänger sorgen selbst für Bewegung, Stubentiger haben es da nicht so leicht, der Weg vom Sofa zum Futter in der Küche ist meist nicht allzu weit. Mit einem Laufrad lassen sich da schon ein paar mehr Meter zurücklegen, außerdem werden Ausdauer und Herz, Muskeln und Knochen gestärkt. Ein deutsches und standsicheres Produkt ist Simba, ein Katzenlaufrad von Elmato. Außen Holz, innen mit rotem Teppich, sodass auch mal die Krallen gewetzt werden können. Leichtlaufrollen machen das Rennrad leise. Zugegeben, nicht technisch smart, aber doch smart.

Nice to know: Katzen schlafen viel, bis zu 16 Stunden am Tag. Hochgerechnet verschlafen sie 70 Prozent ihres Lebens. Nichtsdestotrotz bleibt noch genug Zeit für Katzenlaufrad und Co.

Eine getigerte Katze in einem Laufrad aus hellem Holz

Smarte Klappe für vier Pfötchen

Autonom raus und wieder rein ins Haus – wenn das kein heimlicher Katzentraum ist, immerhin lieben Katzen ihre Freiheit. Eine Katzenklappe lässt ihn wahr werden, und eine smarte Katzenklappe befriedigt außerdem die Sicherheitsbedürfnisse der Zweibeiner. Ein fortschrittliches Modell ist die SureFlap Mikrochip Katzenklappe Connect. Die Steuerung erfolgt kostenlos per App, das separate SureFlap Hup überträgt die Daten. Ver- und Entriegelung sind steuerbar – und bis zu 32 Katzen sind für den selektiven Zutritt über die Mikrochip-Nummern programmierbar.

Nice to know: Katzen sind misstrauisch gegenüber allem Neuen. Gib deiner Katze Zeit, das „neue Ding“ zu erkunden. Du könntest die Klappe auch mit einem Spiel vorstellen, zum Beispiel einer Stoffmaus, die durch die Klappe verschwindet.

Katzen-Talk: Wie gut verstehst du deine Katze?

Viele Menschen lieben Katzen, aber verstehen sie ihre Schnurrer auch? Tatsächlich werden Katzen oft missverstanden. Gemauzt wird eigentlich nur, weil die Katze gelernt hat, dass der Mensch darauf besser reagiert. Sie gibt ihr Bestes, um sich verständlich zu machen. Untereinander kommunizieren Katzen überwiegend lautlos. Und so würde es Dosenöffner:innen gut stehen, ihrerseits ein bisschen Katzen-Talk zu lernen. Gute Bücher gibt es einige, zum Beispiel den GU-Klassiker „Katzensprache: Kätzisch für Zweibeiner“ von Helga Hofmann. Für den Anfang: Eine wichtige Geste ist Blinzeln und dann zur Seite schauen. Das bedeutet: Ich mag dich und alles ist entspannt.

Fang das Licht!

Gemeinsam spielen ist immer gut, für Katze und Mensch. Wobei viele Spielzeuge schnell ihren Reiz verlieren. Wer Abwechslung ins Spiel bringen möchte, ist mit dem interaktiven Katzenspielzeug LASERCAT gut bedient. Das Katzen-Gadget funktioniert manuell und automatisch. Im Fall der Automatik erzeugt ein Laser zufallsgesteuert Lichtpunkte, die durch den Raum springen. Das spricht den Jagdinstinkt der Katze an und verbessert das Reaktionsvermögen. LASERCAT ist aufladbar per USB-Stick, funktioniert im Batteriebetrieb und ist auch in menschlicher Abwesenheit einsetzbar.

Nice to know: Die beste Nahrung für eine Katze ist eine Maus. Mit Haut und Haaren verspeist, liefert sie der Samtpfote alle wichtigen Nährstoffe. Allerdings bräuchte sie je nach Größe acht bis zwanzig Mäuse pro Tag.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Smartes Örtchen

Kommen wir zu einem Thema, das Katzengemüter genauso bewegt wie Menschen: das stille Örtchen für die Katze. Für Menschen beginnt es oft schon mit der Frage: Wohin damit? Mit der smarten Katzentoilette Lavviebot S ist das leicht zu beantworten, weil sich der stylische Kasten überall einfügt. Dank findiger Extras im Inneren reinigt sich Lavviebot selbst, speichert den Abfall, füllt sich wieder auf und hilft, die Gesundheit der Katze zu überwachen. Das stille Örtchen ist also außen wie innen smart.

Nice to know: Lavviebot hat einen eingebauten Sicherungsmechanismus. Falls die Katze bei der Reinigung hineinspringt, wird der Prozess gestoppt.

Eine etwa Waschmaschinen-große selbstreinigende weiße Katzentoilette, vor der eine rot-schwarz gefleckte Katze in einem skandinavisch eingerichteten Wohnzimmer steht

Reinheitsfanatiker mit rauer Zunge

Hauskatzen sind Reinheitsfanatiker – Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. Im Schnitt verbringt eine Hauskatze 30 Prozent ihrer Lebenszeit damit, sich zu putzen. Dabei dient die Katzenwäsche nicht nur der Reinigung: Das Ziehen am Fell durch die raue Zunge regt Hautdurchblutung, Talgdrüsen und Fettabsonderung an. So wird das Fell geschmeidig und wasserabweisend. Und könnte eine Katze beim Katzenklo selbst Pfote anlegen, würde sie das bestimmt mehrmals pro Tag. Der Mensch sollte mindestens zweimal täglich reinigen.

Stilvoll klettern

Alle Katzen sind Abenteurer und erkunden gern neue Wege und Plätze. Das ist gut für Muskeln, Knochen und Köpfchen. Doch während sich der Freigänger an zig Bäumen versucht – und nicht mehr runterkommt –, muss der Stubentiger stets das gleiche Regal erklimmen. Es sei denn, es gibt eine Kletterwand wie WAVE von LucyBalu. Ein Gadget ohne Elektronik, aber wirkungsvoll und mit smartem Look. Das Kletterwand-Set, made in Germany, wirkt wie ein Designstück und wird variabel an die Wand gebracht. Ein schönes Geschenk für Katzen und zweibeinige Ästheten.

Nice to know: Katzen kommen oft rauf, aber nicht mehr runter, weil sie nicht über Kopf klettern können. Dafür sind ihre Krallen nicht konzipiert. Im Zweifel geht es nur rückwärts runter – oder mit der Feuerwehr.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Frag deine Katze

Katzen-Gadgets gibt es viele. Aber was taugt als Geschenk für eine Katze? Das ist wirklich schwer zu sagen. Am besten fragst du deine Katze, bevor du kaufst. Als Geschenk für Katzenbesitzer:innen eignen sich die empfohlenen Gadgets auf jeden Fall – und vielleicht bekommst du ja auch im Nachhinein ein Go von deiner Samtpfote. Denn auch wenn die Menschen die Katzen-Gadgets entwickeln: Über den Markt entscheiden letztendlich doch – die Katzen.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien

Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN