Bitte Suchbegriff eingeben…

Ab auf die Weltcuppiste im österreichischen Skigebiet Flachau

Fünf Skifahrende in bunter Kleidung winken in die Kamera auf einer Piste vor winterlichem Bergpanorama
Nina Nestler
Nina Nestler
In luftiger Höhe schwebst du vertikal in einer großen Panorama-Gondel aus Glas. Entspannt bringt sie dich aus dem benachbarten Skigebiet nach Flachau, während du den Blick auf das glänzende Weiß genießt. Du freust dich schon auf das Skivergnügen, das dich gleich erwartet. Und das kann sportlich werden. Denn hier in Flachau gibt es die bekannte Weltcupstrecke, eine Abfahrt zu Ehren des Skirennläufers Hermann Maier, auf der jährlich auch der Audi FIS Skiweltcup der Damen im Nachtslalom stattfindet.

Flachau gehört – mit Wagrain und St. Johann-Alpendorf – zum Snow Space Salzburg und liegt im Herzen des Verbunds Ski amadé. Dutzende Pistenkilometer sowie unzählige gemütliche Hütten, Rennstrecken und weltklasse Highlights warten hier auf Skibegeisterte jeden Niveaus. Und nicht zuletzt als Geburtsort des zweifachen Olympiasiegers Hermann Maier, ist Flachau international bekannt.

Drei Highlights, die überzeugen

  • Seit der Wintersaison 2020/21 verbindet der spektakuläre vertikale Panorama Link Flachau mit den Nachbarskigebieten
  • Hier findet jährlich der Audi FIS Skiweltcup der Damen im Nachtslalom statt
  • Wurde bereits mehrmals als weltweit bestes Skigebiet ausgezeichnet

Flachau: Das ideale Skigebiet für Groß und Klein

Mit rund 56 Pistenkilometern eignet sich das Skigebiet für Anfänger:innen ebenso wie für Fortgeschrittene. Neben zwei überschaubaren Übungshängen, worüber sich vor allem Familien mit Kindern aber auch Neulinge freuen, bietet die Weltcup-Abfahrt eine gelungene Abwechslung. Darüber hinaus sorgt auch eine Zeitmessstrecke für einen Adrenalinschub und die Ermittlung deiner persönlichen Bestzeit. Die meisten Pisten in Flachau sind jedoch rot markiert und laden zum genüsslichen Carving ein.

Skilift mit gläserner Gondel vor winterlichem Bergpanorama

Flachau hat einiges zu bieten, ohne an Charme und Gemütlichkeit einzubüßen. Als zentraler Trainingsort vieler Profis können hier sogar die ÖSV-Skirennläufer:innen beim Training beobachtet werden. Diese haben schließlich auch einmal klein angefangen: Deshalb gibt es für die Jüngsten einen sogenannten Kidsrun, einen 300 Meter langen Parcours mit Bodenwellen, kleinen Obstacles und einem Schneetunnel. Aber natürlich dürfen sich auch die Großen – ob Ski- oder Sknowboardanfänger:innen – hier ausprobieren und üben.

Eins der größten Highlights ist der neue Panorama Link. Die gläserne Kabinenbahn verbindet seit der Skisaison 2020/21 Snow Space Salzburg mit den Nachbarskigebieten Shuttleberg Flachauwinkl-Kleinarl und der Skischaukel Zauchensee und somit insgesamt 210 Pistenkilometer. Und wer seine Schneefreuden in Flachau für die Ewigkeit festhalten möchte, kann an zwei Fotopoints in die Kamera blicken, lächeln und ein Erinnerungsfoto schießen lassen.

Besonders praktisch: Die Lage direkt an der Tauernautobahn, etwa 70 Kilometer südlich von Salzburg, macht das Gebiet einfach erreichbar.

Besonders spektakulär: Eine Abfahrt auf der 530 Meter langen Hermann Maier Weltcupstrecke.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema