Bitte Suchbegriff eingeben…

Die Scheinbergspitze: Skitourenklassiker in den Ammergauer Alpen

Blick auf schneebedeckte Bäume
Inga Barth
Inga Barth
Schneebedeckte Tannen, Neuschnee unter den Brettern und die aufgehende Sonne im Nacken: Eine Skitour auf die Scheinbergspitze in den Ammergauer Alpen ist ein wahr gewordener Wintertraum! Mit seinen 1.929 Metern lockt der Berg in der kalten Jahreszeit viele neugierige Tourist:innen und das heimische Publikum an. Nach dem romantischen und waldreichen Aufstieg erwartet dich am Gipfel ein Blick ins Voralpenland und bis zur Zugspitze. Wer kann da schon widerstehen?

Durch idyllische Waldstücke führt dich diese Skitour hinauf zu atemberaubenden Ausblicken. Ob du es entspannt magst oder das Abenteuer suchst, hier bekommst du alles in einer Tour. Die Route ist populär, daher unser Tipp für einsames Wintervergnügen: Früh am Morgen, unter der Woche oder zum Ende der Skitourensaison im März ist an der Scheinbergspitze deutlich weniger los.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Drei Highlights, die überzeugen

  • Die Tourenführung wurde vom Deutschen Alpenverein (DAV) im Rahmen des Projekts „Skibergsteigen umweltfreundlich“ entworfen und begleitet Skitourengeher:innen mit hervorragenden Wegmarkierungen.
  • Im Anschluss an die Halbtagestour kannst du auf dem Weg zurück ins Tal das Schloss Linderhof besuchen. Es war das Lieblingsschloss des bayerischen Königs Ludwig II. Noch heute besichtigen jährlich rund eine halbe Million Besucher:innen die Anlage.
  • Gleich um die Ecke der Scheinbergspitze liegt das Allgäu mit vielen tollen Winterwanderungen und weiteren Skitouren.

How to: Skitour auf die Scheinbergspitze ab dem Graswangtal

Die weitgehend gemütliche Halbtagestour startet am Parkplatz Sägertal im Graswangtal. Über Forstwege führt sie dich stetig bergauf, eine ganze Weile läufst du durch den lichten, schneebedeckten Wald Richtung Gipfel. Nach etwa einer Stunde verlässt du den Wald und kommst zum Skidepot, dem Wintergipfel (1.800 Meter), von dem aus du den Gipfel der Scheinbergspitze schon sehen kannst. Wenn du es bequem magst, kannst du hier umkehren.

Suchst du das Abenteuer, schnallst du hier deine Ski ab und gehst die übrigen 100 Meter bis zum Gipfel zu Fuß. Aber Obacht, kurz vor dem höchsten Punkt wird es alpin! Hier sind Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und eventuell sogar ein Steigeisen notwendig. Meisterst du die Herausforderung, wirst du mit einem grandiosen Panoramaausblick über das Voralpenland und die Zugspitze belohnt.

Die wichtigsten Infos zur Skitour auf die Scheinbergspitze im Überblick:

Finanzspritze für die Reisekasse

American Express schenkt dir zu jeder Platinum Card 200 Euro Reiseguthaben jährlich.
Luftbild von Schloss Linderhof im Winter

Besonders praktisch: Inhaber:innen der elektronischen Gästekarte bzw. der KönigsCard fahren in der Region Ammergauer Alpen kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Besonders spektakulär: Für alle Glücklichen, die schwindelfrei sind: die Gratwanderung entlang des Gipfels mit Blick auf die Geierköpfe, die Hochplatte und die Kreuzspitze.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien

Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN