Bitte Suchbegriff eingeben…

Hinauf auf den Berg! Die 5 schönsten Skitouren im Allgäu

Ein Skitourengeher im sonnigen Allgäu
Redaktion AMEXcited
Redaktion AMEXcited
Kein langes Warten am Lift, keine überfüllten Pisten – Skitourengehen ist die ursprünglichste Form des alpinen Wintersports: auf Brettern den Berg hinauf und dann abseits oder am Rande der gewalzten Pisten hinab ins Tal! Dazu ist zwar etwas Muskelkraft erforderlich, aber keine weite Anreise – schon im Allgäu wird jede Skitour zu einem Erlebnis. Fünf der schönsten Routen für Einsteiger:innen, Familien mit Kindern und erfahrene Routengeher:innen stellen wir hier vor.
  1. Einsteiger:innen und Familien: Auf zum Gipfel des Sonnenkopfs
  2. Zum Jauchzen: Über das Nebelhorn auf den Großen Daumen
  3. Skitour neben Weltcup-Piste: Hier gibt’s was auf die Hörner
  4. Variante mit Backcountry-Ski: Von Gunzesried zum Höllritzer Eck
  5. Zum Breitenberggipfel: Hier kannst du sogar übernachten
  6. Skitourengehen: Für jede Anforderung die passende Variante

Einsteiger:innen und Familien: Auf zum Gipfel des Sonnenkopfs

Unter den Skitouren in und um Oberstdorf zählt die Route auf den 1.712 Meter hohen Sonnenkopf zu den beliebtesten. Sie ist recht einfach zu bewältigen und auch für Einsteiger:innen und Familien gut geeignet.

Die Standardroute startet am Hotel Sonnenklause und führt größtenteils über verschneite Wiesen auf kürzestem Weg zum Gipfel. Weniger genutzt wird die Alternativstrecke, die etwas südlicher durch idyllisch gelegene bewaldete Abschnitte verläuft. Hier ist es deutlich ruhiger als auf der Hauptroute.

Am Gipfelkreuz angekommen, eröffnet sich ein wunderschöner Rundumblick auf Rotspitze, Großer Daumen und Grünten sowie das malerische Illertal. Wenn du das 360-Grad-Panorama ausgiebig genossen hast, geht es über die Wiesen nahe der Standardroute wieder talwärts. Die Abfahrt ist leicht zu bewältigen und bietet unterwegs weitere schöne Aussichten.

Einkehrmöglichkeit: Im Restaurant des Berghotels Sonnenklause am Ausgangs- und Endpunkt der Route kannst du dich nach einem langen Skitag ausgiebig stärken.

Blick auf verschneite Berge nahe Oberstdorf während des Sonnenuntergangs

Nerdpedia

Als Königsdisziplin des Skitourengehens gelten Skihochtouren. Sie verlaufen im Hochgebirge bis in Gletscherregionen hinein und erfordern viel Erfahrung, Kondition sowie eine sorgfältige Planung.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Zum Jauchzen: Über das Nebelhorn auf den Großen Daumen

Diese Skitour führt über das Nebelhorn auf den Großen Daumen und damit auf 2.280 Meter Höhe. Dennoch gehört sie – was den Aufstieg betrifft – nicht zu den schwierigen Strecken und wird in der Kategorie „leicht“ eingeordnet. Auf der Abfahrt erwarten dich einige steilere Abschnitte.

Zunächst geht es von Oberstdorf mit der Seilbahn zur Gipfelstation des Nebelhorns. Die Skitour startet erst dort mit einer kurzen Abfahrt über die Piste, bevor du über Wengenkopf, Koblatsee und Laufbichlsee die Südhänge des Großen Daumens und schließlich dessen Gipfel erreichst.

Hier geht der Spaß dann richtig los: Bei der Abfahrt bis zum Giebelhaus im Hintersteiner Tal legst du rund 1.500 Höhenmeter zurück – und das bei einem durch die Nebelhornbahn auf nur 300 Höhenmeter verkürzten Aufstieg. Skispaß zum Jauchzen! Das Giebelhaus bietet außerdem eine urige Einkehrmöglichkeit.

Tipp: Du solltest deine Tour nicht zu spät starten, denn die Rückfahrt vom Giebelhaus führt zunächst mit einem Shuttlebus bis Hinterstein, wo du in den Bus nach Oberstdorf umsteigst.

Das Nebelhorn in den Bayerischen Alpen

Skitour neben Weltcup-Piste: Hier gibt’s was auf die Hörner

Mit seinen 1.615 Metern ist das Rangiswanger Horn nicht ganz so hoch wie der mit 1.787 Metern höchste Gipfel der Hörnergruppe: das Riedberger Horn. Vor allem bei frischem Neuschnee halten viele die Strecke auf seinen Gipfel für eine der schönsten Skitouren im Allgäu. Größtenteils sanfte An- und Abstiege im Wechsel mit etwas schwierigeren Abschnitten machen ihn bei Einsteiger:innen und Fortgeschrittenen beliebt.

Die Tour beginnt in Sigiswang, nahe des bekannten Weltcup-Ortes Ofterschwang. Sie führt über frei liegende Hänge zunächst zur Kahlrückenalpe und am Sigiswanger Horn vorbei zum Rangiswanger Gipfelrücken. Nach einigen Kehren ist der Gipfel mit seiner schönen Aussicht auf den Allgäuer Hauptkamm erreicht. Die Abfahrt erfolgt entlang des Hinweges und bietet keine großen Schwierigkeiten.

Tipp: Eine Hörnertour im Allgäu kannst du auch als geführte Skitour buchen. Professionelle Bergführer:innen bieten Skitouren über mehrere Tage an.

Panoramablick vom Riedberger Horn

Wie gefährlich sind Skitouren im Allgäu?

Skitouren im Allgäu und anderen alpinen Regionen Deutschlands sind eine recht sichere Angelegenheit, sofern du einige wesentliche Sicherheitsvorkehrungen triffst. Erkundige dich vor jeder Tour nach dem aktuellen Lawinenrisiko und meide Strecken mit erhöhtem Risiko oder gesperrte Wege. Außerdem solltest du für den Notfall angemessene Sicherheitsausrüstung bei dir tragen, unter anderem ein Verschütteten-Suchgerät, eine Sonde, eine Trillerpfeife und eine Klappschaufel. Aktuelle Karten helfen, falls du Probleme mit der Orientierung bekommst.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Variante mit Backcountry-Ski: Von Gunzesried zum Höllritzer Eck

Unter den für Einsteiger:inner geeigneten Skitouren in Bayern ist diese Tour besonders zu empfehlen. Der Grund: Sie stellt nur geringe Anforderungen an Technik und Kraft und ist auch mit Backcountry-Ski – speziellen Langlaufski – zu schaffen. Mit einer Länge von etwa 15 Kilometern und dem etwas steileren Anstieg auf den letzten Gipfelmetern ist die Route auch für erfahrene und ambitionierte Skitourengeher:innen lohnenswert.

Du startest diese Rundtour am besten am Parkplatz Ostertal. Am Anfang durch freies Gelände führend, bietet sich an der Grafenälpe-Hütte die erste Gelegenheit zur Rast. Nach einer recht kurvigen Strecke sind an der Höllritzer Alpe die Gipfel von Bleicherhorn und Höllritzer Eck zu erkennen.

Wer sich auf das steile letzte Wegstück bis ganz nach oben macht, wird mit einem tollen Rundumpanorama bis ins Appenzeller Land belohnt. Bei der Abfahrt hast du die direkte Route oder eine weitere, eher flache Strecke zur Auswahl.

Einkehrmöglichkeit: Gasthof Buhl’s Alpe am Ende der Tour.

Finanzspritze für deine Reise ins Allgäu

American Express schenkt dir zu jeder Platinum Card 200 Euro Reiseguthaben jährlich.*
Eine Person beim Skilaufen im verschneiten Wald

Zum Breitenberggipfel: Hier kannst du sogar übernachten

Der Breitenberg bei Pfronten gilt mit 1.838 Metern Höhe als perfekter „Aussichtsberg“. An seiner Südseite verläuft diese Skitour zu Beginn auf einer gewalzten Forststraße durch waldiges Gelände, hält später einige steile Kehren bereit, passiert Wiesenhänge und eine Jagdhütte mit schönem Gebirgspanorama und führt schließlich direkt auf den Gipfel. In der dortigen Ostlerhütte kannst du übernachten.

Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute oder vollständig über den erwähnten Forstweg. Doch Vorsicht: Dieser Weg wird auch von Winterwander:innen und Rodler:innen genutzt. Insgesamt eine sehr schöne, familiengeeignete Route, die bis in den März hinein für Skitouren begehbar ist.

Einkehrmöglichkeit: Berggasthaus Ostlerhütte mit 60 Übernachtungsplätzen

Verschneite Bäume auf dem Breitenberg

Skitourengehen: Für jede Anforderung die passende Variante

Skitourengehen hat in den letzten Jahren einen gewaltigen Beliebtheitsschub erhalten. Wenn du dir die Abfahrt mit den speziellen Skitourenski selbst erarbeitet hast, macht das Gleiten ins Tal gleich doppelt so viel Spaß!

Neben den klassischen Skitouren hat sich zuletzt auch das Skitourengehen auf präparierten Pisten etabliert. Für Anfänger:innen ist diese Variante ein einfacher und sicherer Einstieg. Um die Konflikte mit Skifahrer:innen zu vermeiden und ungetrübten Winterspaß zu ermöglichen, hat der Deutsche Alpenverein dazu einige Sicherheitsregeln aufgestellt.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien

Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN