Restaurants auf Teneriffa: 4 tolle Adressen auf der Kanarischen Insel

Innenraum eines luftigen, hellen Restaurants mit gedeckten Tischen an einer Fensterfront mit Blick auf Palmen
Redaktion AMEXcited
Redaktion AMEXcited
Wenn bei uns die kalte Jahreszeit Einzug hält und wir die dicken Klamotten aus dem Schrank holen, dann ist auf den Kanarischen Inseln Hochsaison. Doch das angenehme Klima, das übrigens auch im Sommer herrscht, ist bei Weitem nicht das Einzige, was für einen Urlaub auf den Inseln vor der afrikanischen Küste spricht: Hier kannst du auch köstlich essen – und gleichzeitig einen herrlichen Meerblick und malerische Sonnenuntergänge bewundern. Wir stellen einige der besten Restaurants auf Teneriffa vor, der größten Kanareninsel.
  1. DaBeke: Fantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. Kiki: Neuer Japaner mit altem Team
  3. El Rincón de Juan Carlos: Zwei Sterne und 600 Weine
  4. Nub: Das Beste aus zwei Welten
  5. Kanarischer Triathlon: Baden, Wandern, Schlemmen

DaBeke: Fantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis

In den steilen Gassen des schönen Städtchens La Orotava im Norden Teneriffas versteckt sich das DaBeke von Küchenchef Enrique Luis, der ebenso raffinierte wie köstliche Küche anbietet. Hier kommen leichte und frische Gerichte auf den Tisch.

Auf der Speisekarte stehen Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte, aber auch Liebhaber:innen vegetarischer und veganer Speisen finden hier eine reiche Auswahl. Die Gerichte haben ihren Preis, aber sie lohnen sich.

Ein echter Klassiker ist das bei niedriger Temperatur gebratene Ei mit iberischem Schinken, lokalen Pilzen und Kartoffelschaum. Eine weitere Spezialität: gebratener Tintenfisch mit Zitronenkartoffeln und Zitrus-Aioli. Auch Wagyu-Rind und köstliche Süßspeisen stehen auf der Karte.

200 Euro für die Reisekasse

American Express schenkt dir zu deiner Platinum Card 200 Euro Online-Reiseguthaben jährlich.*

Zu den Vorteilen der Platinum Card

Nerdpedia

Teneriffa ist die größte der insgesamt sieben Kanarischen Haupt- sowie sechs weiteren Nebeninseln. Etwa 950.000 Einwohner:innen leben auf dem Eiland. Auf ihr erhebt sich der Teide, der mit 3.715 Metern höchste Berg Spaniens.  

Kiki: Neuer Japaner mit altem Team

Japanische Küche mit einem Hauch von Fusion ist das Markenzeichen des Restaurants Kiki. Der neue Vorzeige-Japaner der Hauptstadt Santa Cruz hat nahtlos die Lücke geschlossen, die die Schließung des Restaurants Kazan hinterließ. Dessen Chef hat nun im Kiki angeheuert und einen Teil seines Teams mitgebracht.

Vor japanisch inspirierten Wandmalereien kommen hier Speisen aus besten lokalen Produkten auf den Tisch. Und auch das Auge kommt zu seinem Recht. Die Gerichte demonstrieren japanischen Purismus; Sushi-Klassiker wie Maki, Nigiri und Sashimi sind ebenso dabei wie Tempura, Yakitori und Tartar. An Japan erinnern auch die eleganten Neon-Schriftzüge, die die Sushi-Bar am Eingang schmücken.

Wer keine der neun verschiedenen Sakesorten zum Sushi trinken will, kann aus einer umfangreichen Weinkarte wählen, die vor allem Tropfen aus Spanien umfasst.

Gut zu wissen: Das Kiki verfügt über ein reichhaltiges Angebot von Whiskys, Rums, Gins und Brandys.

Guachinche: Deftige Gerichte in gemütlicher Atmosphäre

Wenn du auf Teneriffa bist, solltest du auf jeden Fall eines der zahlreichen Guachinches besuchen. Diese landestypischen Lokale entsprechen in etwa den Besenwirtschaften im süddeutschen Raum oder den Buschenschenken in Südtirol. Traditionell durften sie nur zwischen November und April geöffnet sein. Wegen des großen, vor allem touristischen Andrangs gibt es jedoch immer mehr Ausnahmegenehmigungen. 

El Rincón de Juan Carlos: Zwei Sterne und 600 Weine

In La Caleta bei Costa Adeje servieren die beiden Brüder und Spitzenköche Juan Carlos und Jonathan Padrón kanarische Küche der Extraklasse. Das 2-Sterne-Restaurant El Rincón de Juan Carlos hat auf dem Rooftop des luxuriösen Hotels Royal Hideaway Corales Resort vor etwa zwei Jahren eine neue Heimat gefunden. Es steht für erlesene Speisen und ein ausgewogenes Angebot.

Die Brüder kombinieren lokale Produkte und internationale Waren. Das Ergebnis sind Signature-Gerichte vom Allerfeinsten. Selbst gemachte Parmesan-Ravioli in Linsenbrühe und traditioneller Mandel-Nougat-Pudding stehen ebenso auf der Speisekarte wie typisch kanarische Produkte wie süße Blutwurst, atlantischer Wrackbarsch, Makrele, Shrimps, Spinat, Aubergine und Grünkohl.

Die Auswahl der dazu erhältlichen Weine scheint endlos, Kenner:innen können aus 600 Sorten auswählen. Versüßt wird das Mahl durch den Blick über den Ort La Caleta und das Meer.

Must-do: Eine Übernachtung im Royal Hideaway Corales Resort dazubuchen.

Lust, leckere Weine zu entdecken?

Mit deiner Platinum Card erhältst du Zugang zum The Fine Wine Club von Sansibar und damit exklusive Vergünstigungen, Weinkellerberatungen und jede Menge genussvolle Inspirationen.*

Platinum-Vorteile entdecken

Nub: Das Beste aus zwei Welten

Direkt in Costa Adeje, nur 15 Gehminuten vom El Rincón de Juan Carlos entfernt, schlägt das Restaurant Nub im Hotel Bahía del Duque eine kulturelle Brücke zwischen zwei Welten: Der italienische Küchenchef Andrea Bernardi und seine gleichberechtigte Kollegin Fernanda Fuentes Cárdenas aus Chile verbinden hier ihre Kochkultur.

Das Ergebnis dieser Philosophie brachte dem Restaurant Nub einen Michelin-Stern ein. Mit ihrem gastronomischen Angebot kombinieren die beiden Chefs die kulinarischen Ursprünge ihrer Heimat mit denen der Kanarischen Inseln zu einem einzigartigen Erlebnis. 

Die Gäst:innen haben die Wahl zwischen zwei wechselnden Menüs. Auf den Tisch kommen Köstlichkeiten wie Mais-Taco mit Limettenmayonnaise und Koriander, knuspriger Canutillo mit Tomatencreme oder Parmesan-Krapfen, Steinpilzcreme, Ziegenkäse und Trüffel sowie hausgemachte Sauerteigbrote. 

Gut zu wissen: Küchenchef Andrea Bernardi wurde 2010 zum besten Koch der Kanarischen Inseln gewählt – und Fernanda Fuentes Cárdenas war die erste Chilenin, die je einen Michelin-Stern erhielt.

Kanarischer Triathlon: Baden, Wandern, Schlemmen

Teneriffa bietet weit mehr als ein ganzjährig mildes Klima, ​schöne Strände und ​aufregende Wandertouren. Von einfachen Lokalen bis zur Sterneküche hat die größte der Kanarischen Inseln alles, was Feinschmeckerherzen und hungrige Mägen begehren – fast immer mit Ausblicken auf den unendlich scheinenden Atlantischen Ozean und die wunderschöne grüne Natur. Ein Paradies für wandernde Gourmets mit Liebe zum Meer.

Lust auf Reisetipps, Inspirationen und neue Impulse für deinen Lifestyle? Wir liefern dir die besten Storys und Neues aus dem AMEXcited-Kosmos direkt ins Postfach. Abonniere unseren Newsletter und erfahre die Highlights immer aus erster Hand.

JETZT ANMELDEN

Mehr zu dem Thema


*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes oder des Versicherungsproduktes entnehmen.

WELCHE KREDITKARTE PASST ZU DIR?
WELCHE KREDITKARTE PASST ZU DIR?
An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Einmalige Chance: 230 Euro Startguthaben sichern!*
Beantrage noch heute deine American Express Platinum Card.