Bitte Suchbegriff eingeben…

Traumschleife Frau Holle: Märchenhaft wandern

Eine hügelige Landschaft mit Wiesen und Nadelwäldern
Redaktion AMEXcited
Jeder kennt es, das Märchen von Frau Holle – jener wundersamen Frau, die die Betten ausschüttelt, es damit im Tal schneien lässt und die jungen Mädchen auf die Probe stellt. Im Hunsrück liegt eine Wanderroute, auf der du ihr vielleicht sogar begegnest: die „Traumschleife Frau Holle“ am Rande des saarländischen Naturparks Saar-Hunsrück. Der familientaugliche Rundweg führt mit Blick auf den Schwarzwälder Hochwald entlang von Bächen, Nadelwäldern und vorbei an einer großen Biberburg.

Routenverlauf

Parkplatz Felsenmühle zwischen Reinsfeld und Kell am See → Felsen „Frau Holle“ → Anstieg zum Taubenberg → Lauschbach → Keller Steg → Richtung Reinsfeld – Wadtrilltal - Beidelstein → an der Holzbrücke Uferseite wechseln → Reinsfeld

Der 7,7 Kilometer lange „Frau Holle“-Wanderweg gehört zu den Premium-Wanderwegen des Deutschen Wanderinstituts und ist eine der 111 sogenannten „Traumschleifen“ (Rundwege) des Saar-Hunsrück-Steigs. Familien schaffen die beliebte Saarländer Wanderroute in gut drei Stunden.

Startpunkt der Rundwanderung ist der Wanderparkplatz Felsenmühle bei Reinsfeld. Nach wenigen Gehminuten erreichst du schon „Frau Holle“: ein großer, zerfurchter Felsen, der mit ein wenig Fantasie an das Gesicht einer alten Frau erinnert. Dem Volksglauben nach blickt Frau Holle von dort ins Wadrill-Tal hinunter. Wer weiß …?

Sicher ist: Der Ausblick auf den Schwarzwälder Hochwald ist großartig. Auf einem Wanderweg geht es knackige hundert Höhenmeter hinauf auf den Taubenberg – es ist der einzige größere Anstieg. Durch die typischen Nadelwälder wanderst du weiter ins Tal des Lauschbachs, bis dieser schließlich am Keller Steg in die Wadrill mündet. Hier befindet sich eine große Biberburg – mit etwas Glück und Geduld kannst du die possierlichen Tiere sogar beobachten. Durch das Wadrilltal geht es weiter, bis du schließlich wieder am Parkplatz anlangst.

Ein Junge steht in einem Bachlauf und fasst ins Wasser

Drei Highlights, die überzeugen

  • Herrliche Ausblicke auf den Schwarzwälder Hochwald
  • Die Traumschleife ist ein prämierter, familientauglicher Wanderweg
  • Märchenhafte Natur: Wiesen, Bäche, urwaldähnlicher Nadelwald

Prämiert und familientauglich durch die Wälder

Der „Frau Holle“-Wanderweg begeistert vor allem aufgrund seiner abwechslungsreichen Landschaft. Auch wenn insgesamt gut 200 Höhenmeter zu überwinden sind, ist die Rundtour leicht zu gehen und deshalb auch mit Kindern möglich.

Wichtigste Infos zur Traumschleife Frau Holle im Überblick:

Jausenpause und Einkehrschwung auf der Frau-Holle-Wanderung

Auf dem Weg lassen sich wunderbar Pausen einlegen: an blühenden Wiesen, in den schattigen, fast urwaldähnlichen Nadelwäldern oder auch am Bachufer des Lauschbachs oder der Wadrill. Wenn du also eine Brotzeit in deinen Rucksack packst, kannst du herrlich picknicken.

Wenn du nach der Wanderung noch eine ordentliche Stärkung brauchst: Vom Start- und Endpunkt der Wanderung sind es nur 1,8 Kilometer bis ins Zentrum von Reinsfeld. Hier kannst du gut einkehren, denn trotz ihrer nur rund 2.500 Einwohner wartet die Gemeinde mit diversen Gasthöfen und Restaurants sowie auch Übernachtungsmöglichkeiten auf.

Besonders praktisch: Am Ausgangs- und Endpunkt der Strecke gute Gaststätten zur Einkehr und zur Übernachtung

Besonders spektakulär: Die Biberburg am Keller Steg

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema