Bitte Suchbegriff eingeben…

Urlaub im Baumhaushotel: Aufsteigen um runterzukommen

Baumhaushotel in Tannenwipfeln mit Blick ins Tal
Maike Schade
Übernachten im Baumhaus: für Viele ein Kindheitstraum – der in Erfüllung gehen kann. Luxus-Baumhaushotels bieten teilweise allen erdenklichen Komfort inmitten spektakulärer Natur. Wer möchte, kann in luftiger Höhe sogar im eigenen Whirlpool baden. Hier kommen 5 Tipps für alle, die im Urlaub einfach mal über den Dingen stehen (und schlafen) wollen.
  1. Baumhaus mit Whirlpool am Wolfsgehege: Tree Inn
  2. Die Berge zu Füßen: Almdorf Seinerzeit
  3. Mit den Bäumen im Wind wiegen: Resina Arts im Harz
  4. Romantik plus Wellness in Österreich: TreeLofts
  5. Designer-Baumhaus in Schweden: Treehotel
  6. Stilvoll übernachten in der Natur

Baumhaus mit Whirlpool am Wolfsgehege: Tree Inn

Von einem Rudel Wölfe umgeben zu übernachten – eine gruselige Vorstellung, wenn es in der freien Natur geschieht. Eine faszinierende, wenn das in einem sicheren Umfeld möglich ist. Zum Beispiel im Tree Inn im Wolfcenter im niedersächsischen Dörverden. Zwei Baumhäuser am Gehege bieten direkten Ausblick auf die intelligenten Raubtiere. Eine besondere Erfahrung nicht nur visueller Art: Nachts heulen die Wölfe einen in den Schlaf.

Wölfe vor Baumhaushotel in verschneitem Wald

Auf Komfort verzichten müssen die Bewohner:innen dabei nicht, im Gegenteil. Sowohl das Baumhaus „Crownview” als auch das „Highfield” sind mit Fußbodenheizung, Klimaanlage, Minibar und Whirlpool ausgestattet. Die Bettwäsche ist aus allergikerfreundlicher Alpakawolle.
Über einen digitalen Concierge lässt sich beispielsweise ein Picknick auf der Dachterrasse mit Loungemöbeln in acht Metern Höhe buchen. Und wer möchte, kann den Wölfen sogar noch näher kommen: Mit der Option Tree Adventure dürfen Besucher:innen zusammen mit einer Tierpflegerin eine halbe Stunde lang ins Gehege.

Mehr Tiere gefällig? In dem Wolfcenter, das unter anderem auch Workshops über Wölfe anbietet, sind ebenso Alpakas, Greifvögel, Ziegen und Präriehunde zuhause.

Infos und Buchung: tree-inn.de; ab 380 Euro / Nacht
Must-do: Bei Wolfsgeheul im Baumhaus im Whirlpool liegen.

Die Berge zu Füßen: Almdorf Seinerzeit

Durchatmen. Entspannen. Kraft tanken. Das Almdorf Seinerzeit im Kärntner Biosphärenreservat Nockberge bietet Unterkünfte, Wellness und Kulinarik auf höchstem Niveau. Letzteres ist auch wörtlich zu nehmen: Hier lässt sich unter anderem ein Baumhaus mit spektakulärem Blick über das Gurktal mieten. Das kuschelige Hideaway besteht zwar aus nicht viel mehr als einem duftenden Zirbenbett, hat dafür aber ein großes Panoramafenster mit einzigartiger Aussicht.

Ein Raum mit Wänden aus Holz mit einem Bett und Blick auf das Panorama

Das beheizte Baumhäuschen ist zudem über eine Zugbrücke mit einem 75 Quadratmeter großen Chalet verbunden, das mit eigener Infrarotkabine, Sonnenterrasse, offenem Kamin in der Stube und Oma-Ofen in der ansonsten modern eingerichteten Küche urige Gemütlichkeit mit höchstem Komfort vereint.

Infos und Buchung: Almdorf Seinerzeit; ab 530 Euro / Nacht
Must-do: Ein Dinner im zugehörigen „kleinsten Restaurant der Welt“, der Holzknechthütte, in der der Koch über dem offenen Feuer ein Kärtner Traditionsmenü zaubert.

Mit den Bäumen im Wind wiegen: Resina Arts im Harz

Sanft flüstert der Wind in den Blättern, die das Baumhaus umspielen: Wie ein Vogelnest hängt das gemütliche Refugium Bergahorn in fünf bis acht Metern Höhe inmitten der Baumkrone. Wer hier urlaubt (je nach Saison mindestens zwei bis fünf Nächte), sollte schwindelfrei sein – bei starkem Sturm ist keine Übernachtung möglich. Bei gutem Wetter jedoch bietet das 32 Quadratmeter große Baumhaus im Resort Resina Arts einen fantastischen Ausblick auf die Berglandschaft des Harzes.

Diejenigen, die etwas weniger hoch hinaus wollen, könnten dagegen das Baumhaus Hainbuche beziehen: eine rustikale Berghütte auf Stelzen, die über eine romantische Dachterrasse mit der in den Bäumen hängenden Schlafkabine verbunden ist. Und dann wäre da noch das Glashaus – ein Luxus-Stelzenhaus im Wald mit zwei Balkonen und Whirlpool.

Drei Baumhäuser mit beleuchteten Fenstern zwischen Bäumen

Doch egal ob Bergahorn, Hainbuche oder Glashaus: Alle Hideaways des Resorts verwöhnen unter anderem mit einer Fußbodenheizung, einer Wellnessdusche und Panoramablick auf die Bergwiesen.
Aber nicht nur die Baumhäuser selbst laden zum Verweilen ein, sondern auch die Umgebung: Die drei Naturparks des Mittelgebirges bieten wunderschöne Wanderwege; kulturell Interessierte können beispielsweise das „Wasserregal”, ein Überbleibsel der Bergbau-Geschichte, bewundern oder Städte wie Goslar besuchen, deren Altstadt und angrenzendes Erzbergwerk zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Infos und Buchung: Resina Arts Suites; ab 180 Euro / Nacht
Must-do: Den Tag mit einem Sundowner in der Hand und Blick auf die Berglandschaft auf der Terrasse ausklingen lassen.

Nerdpedia

Das vermutlich höchste Baumhaushotel der Welt ist in Indien: Die Treelofts des Green Magic Tree House in Kerala befinden sich auf bis zu 35 Metern Höhe in den Baumwipfeln.

Romantik plus Wellness in Österreich: TreeLofts

Die TreeLofts im Hochleger Luxury Resort stehen auf Stelzen, um das Übernachten zwischen den Baumwipfeln zu ermöglichen. Hier lässt es sich neben dem Schlafplatz auch gemütlich in einem der beiden Loungechairs hoch oben über den Dingen thronen – mit Blick durch das Panoramafenster auf das wunderschöne Zillertal.

Das Design der zweistöckigen, 23 bis 32 Quadratmeter großen TreeLofts ist dabei fast so spektakulär wie die Aussicht. Der Grundriss ist der eines unregelmäßigen Sechsecks, die Einrichtung unter den schrägen Holzwänden reduziert, klar, hochwertig.
Gäst:innen können sich zusätzlich in der zur Anlage gehörenden Berg- oder Zirbensauna (für zwei), dem Ruheraum mit Heubetten, dem Bade-Biotop oder im Bio-Naturbadeteich entspannen. Massage- und Beautybehandlungen sind möglich, und auch ein Pool steht zur freien Verfügung.

Infos und Buchung: Hochleger Luxury Chalet Resort; ab 250 Euro pro Person / Nacht
Must-do: Mit dem Leih-E-Bike die Bergwelt des Zillertals erkunden und danach im Outdoor-Pool die Seele baumeln lassen.

Designer-Baumhaus in Schweden: Treehotel

Polarlichter zucken über den ausgedehnten Wald. Der Fluss murmelt leise, und hinter dem dicken Stamm: ein Elch, der an den Grashalmen rupft. Mitten in Lappland befindet sich das wohl ungewöhnlichste Baumhaushotel Europas, wenn nicht sogar der Welt: das Treehotel Harads. Insgesamt sieben außergewöhnliche, individuell von Designer:innen gestaltete Baumhäuser gehören zur Anlage:

Infos und Buchung: treehotel.se; ab 4.700 SEK (ca. 460 Euro) / Nacht
Must-Do: Nachts Ausschau nach Polarlichtern halten.

Frau steht an offener Glastür eines Baumhaushotels

Stilvoll übernachten in der Natur

Meist sind es nur ein paar Meter, die das Baumhaus und seine Bewohner:innen von der Erde trennen. Doch sie schaffen Abstand – auch im übertragenen Sinn. Urlaub im Baumhaushotel kann herrlich entspannend sein. Aktivurlauber:innen, die gerne in der Natur unterwegs sind, kommen genauso auf ihre Kosten wie diejenigen, die ganz in Ruhe eine Auszeit nehmen wollen. Wer möchte, kann dabei auch höchsten Komfort und Wellnessangebote genießen.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema