Bitte Suchbegriff eingeben…

Mitten in der Natur: 5 exklusive Glamping-Unterkünfte in Deutschland

Zwei Stühle auf einem Holzdeck im Wald mit Feuerstelle
Redaktion AMEXcited
Das Lagerfeuer knistert behaglich, während die Sonne hinterm Horizont verschwindet. Der Natur ganz nah sein – darum geht es beim Glamping. Gleichzeitig rundet ein gewisser Komfort das Erlebnis ab. Denn genau das ist der Grundgedanke des Reisetrends, der auch in Deutschland immer beliebter wird: Camping mit Wow-Faktor. Alle Vorzüge des Outdoor-Lifestyles genießen, aber ohne die Nachteile. Wir haben fünf besondere Glamping-Unterkünfte in Deutschland zusammengestellt.
  1. Afrika-Feeling an der Mosel: Übernachten im stilvollen Glamping-Zelt
  2. Hoch hinaus: Luxuriöse Baumchalets im Allgäu
  3. Auf dem Holzweg: Tiny Houses im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau
  4. Runde Sache: Im Bubble-Tent im Schwarzwald den Sternenhimmel genießen
  5. Strandzugang und Meeresrauschen inklusive: Der Sleep Cube am Nordseestrand
  6. Nah an der Natur, mit allem Komfort: Glamping in Deutschland

Wer bei Glamping an klassisches Zelten denkt, der irrt: Das Outdoor-Übernachten mit Stil leiht sich nur einen Wortteil vom Ursprungsbegriff „Camping” – und den anderen von dem englischen Ausdruck „glamorous”. So ist es die perfekte Mischung aus anspruchsvollem Ambiente und minimalistischer Einfachheit.

Was in der Basic-Version des Campens Zwei-Personen-Zelte oder kleine Wohnwagen mit umklappbarer Sitzfläche sind, das sind beim Glamping große Safari-Zelte mit bequemem Bett, Lesesessel und sogar eigener Küche. Oder Holzhütten im Tiny-House-Stil, die zwar mit wenig Platz auskommen, aber viel Komfort bieten.

Lust auf spektakuläre Outdoor-Erlebnisse? Naturliebhaber:innen kommen von der Nordsee bis zum Allgäu auf ihre Kosten – hier sind fünf exklusive Luxuscamping-Ideen in ganz Deutschland.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Afrika-Feeling an der Mosel: Übernachten im stilvollen Glamping-Zelt

Rufe wilder Tiere in der Nacht und Laute von Trommeln in der Ferne – im Safari-Zelt in Traben-Trarbach sind sie fast zu hören, die Geräusche der afrikanischen Savanne: Einen Großteil der Einrichtung hat der Inhaber und gelernte Tischler selbst gebaut, um der Unterkunft ein individuelles und warmes Afrika-Ambiente zu verleihen – und einen gewissen Komfort.

Das 35 m² große Zelt verfügt neben einem gemütlichen Kingsize-Bett auch über ein modernes Outdoor-Badezimmer mit WC und Dusche. Und auch auf eine eigene Küche müssen die Besucher:innen nicht verzichten. Trotzdem schläft es sich hier nur eine Zeltwand entfernt von der Natur. Und mit einem einzigartigen Blick auf die Mosel.

Must-do: Ein Glas Wein im Sonnenuntergang auf der Glamping-Terrasse direkt an der Mosel

Kosten: ab 110 Euro pro Nacht

Infos: direkt bei Mosel Glamping oder über Booking.com

Glamping-Zelt mit Holzbett sowie Tisch und Stühlen

Hoch hinaus: Luxuriöse Baumchalets im Allgäu

Bergfeeling für Architektur-Fans: Die Baumchalets in Missen-Wilhams im Allgäu sind liebevoll designte und eingerichtete Baumhäuser, die mit einem privaten Spa und einer 45 m² großen Sonnenterrasse zu einzigartiger Erholung einladen. Auf gut 1.000 Höhenmetern stehen die fünf Häuschen für je bis zu vier Personen. Perfekt, um in der finnischen Sauna mit Blick in die Bäume oder im Whirlpool auf der Terrasse zu entspannen.

Wen es trotz dem privaten Spa nach draußen zieht, der erreicht fußläufig Outdoor-Highlights wie das Alpen-Skigebiet Thaler Höhe oder den bayerisch-schwäbischen Jakobusweg. Der Wanderweg führt, wie der Name schon vermuten lässt, direkt auf den berühmten Jakobsweg.

Must-do: Das Team vor Ort nach Geheimtipps für Mountainbike-Trails fragen.

Kosten: Ab 350 Euro pro Nacht. Je nach Saison variiert der Mindestaufenthalt zwischen zwei und vier Nächten. Bei Buchungslücken ist auch eine Übernachtung ab einer Nacht möglich, dabei wird eine Kurzaufenthaltspauschale von 20 Prozent berechnet.

Infos: Direkt bei den Baumchalets oder über Booking.com

Grüne Blumenwiese im Allgäu mit Panoramablick auf die Alpen

Woher kommt Glamping?

Der Begriff „Glamping” tauchte laut Wikipedia zum ersten Mal 2005 in Großbritannien auf und schaffte es 2016 ins berühmte Oxford Dictionary. Der Trend begann aber wohl schon Anfang der 2000er-Jahre in den USA, als Camping-Liebhaber:innen anfingen, ihre Zelte und Wohnwagen liebe- und stilvoller zu gestalten. Outdoorküchen oder gemütliche Sitzecken ergänzten die ursprünglich einfachen mobilen Schlafplätze. Heute fallen von Safarizelten über Holzhütten bis hin zu Baumhäusern viele Unterkünfte in die Glamping-Kategorie.

Auf dem Holzweg: Tiny Houses im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau

Die Blätter der Bäume rauschen im Wind, während die Vögel melodisch zwitschern. So weit das Auge reicht, ist Grün, Grün, Grün zu sehen. Die unmittelbare Nähe zur Natur ist hier spürbar, im Glamping Resort in Bliesgau. Es liegt inmitten des UNESCO-Biosphärenreservats im Saarland und bietet eine einzigartige Übernachtungsmöglichkeit in der hügeligen Auenlandschaft zwischen Streuobstwiesen und Buchenwäldern.

Die Holzhütten des Resorts sind zwar nur wenige Quadratmeter groß, bieten aber – je nach Kategorie – Platz für zwei oder drei Personen, haben ein eigenes Bad und sogar eine Küchenzeile. Bei allem Komfort wird darauf geachtet, dass die Glamping-Häuschen möglichst im Einklang mit der Natur sind. Das zeigt sich etwa bei der Auswahl der nachhaltigen Rohstoffe für den Bau und der smarten und energieeffizienten LED-Beleuchtung in den Zimmern.

Nice to know: Das Glamping Resort Biosphäre Bliesgau hat eine eigene kostenlose App für iOS und Android entwickeln lassen, mit der sich der Aufenthalt bequem am Smartphone planen lässt. Wer mag, kann auch direkt über die App buchen.

Kosten: ab 109 Euro pro Nacht

Infos: direkt bei Glamping Resorts Biosphäre Bliesgau oder über Booking.com

Glamping-Holzhütten mit Bäumen, Sonnenschirmen und Steintreppen

Runde Sache: Im Bubble-Tent im Schwarzwald den Sternenhimmel genießen

Manchmal zeichnet sich wahrer Luxus gar nicht durch Größe oder gar Überfluss aus, sondern durch die Reduktion auf das Wesentliche und ein ganz besonderes Erlebnis. Genau in diese Kategorie fällt das Bubble-Tent in Bad Dürrheim. Das transparente Kugelzelt bietet zwar nur Platz für ein gemütliches Bett und ein paar Tischchen – aber der Blick in den Schwarzwald und in den nächtlichen Sternenhimmel ist wirklich einmalig.

Toiletten, Bad und einen Aufenthaltsraum gibt es im Sportchalet direkt hinter dem Bubble-Tent. So können Minimalisten und Minimalistinnen dieses Glamping-Highlight entspannt genießen.

Must-do: Frühstück im Bett! Brötchen und Co. werden morgens direkt ins Zelt geliefert.

Kosten: ab 199 Euro pro Nacht

Infos: direkt beim Bubble-Tent Bad Dürrheim

Sonnenuntergang über einer grünen Wiese mit Nadelwald im Hintergrund.

Wer glampt denn hier noch?

Auch Celebritys lieben Glamping: Fußballprofi David Beckham und Starkoch Jamie Oliver sind Fans des Luxus-Campings. Und der Regisseur Guy Ritchie veranstaltete 2020 sogar seine Hochzeit als Glamping-Event mit High-End-Tipizelten.

Strandzugang und Meeresrauschen inklusive: Der Sleep Cube am Nordseestrand

Wenn die Flut kommt, ist das Meer nur wenige Meter entfernt vom Sleep Cube. Der kleine futuristische Kubus steht am Nordsee-Strand von Schillig, an der äußersten Nordostspitze des ostfriesischen Wangerlands. Näher an der Natur als bei diesem Glamping-Abenteuer geht’s also kaum. Wasserverliebte können hier mit direktem Meerblick übernachten – ein bis drei Personen passen auf das 1,60 Meter breite Bett im Schlafwürfel.

Wem dieser Blick als Argument für eine Nacht (wortwörtlich) an der Nordsee noch nicht reicht: Das Meeresrauschen wirkt entspannender als jede Schlaf-App. Und keine Angst: Die nächste Toilette und Waschgelegenheit sind nur rund 300 Meter entfernt.

Must-see: Auch wenn’s kitschig klingt: den Sonnenuntergang über der Nordsee genießen – aus der Pole-Position.

Kosten: ab 170 Euro pro Nacht

Infos: direkt bei Sleeperoo

Schlafwürfel Sleeperoo in den Dünen am Strand

Nah an der Natur, mit allem Komfort: Glamping in Deutschland

5-Sterne-Camping mit Luxus-Tiny-Houses, Baumhäusern oder Safarizelten – Deutschland bietet alles, was das Glamping-Herz für eine individuelle Übernachtung in der Natur begehrt. Denn der Wunsch nach exklusiven Reisen mit Outdoor-Gefühl wächst. Zum Glück gibt es immer mehr Luxus-Camping-Angebote, die dem gerecht werden wollen.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema