Wandern in der Toskana: 5 unvergessliche Naturrouten

Zwei Erwachsene und zwei Kinder wandern in der Abendsonne einen Kiesweg in der Natur entlang
Redaktion AMEXcited
Redaktion AMEXcited
Die Sonne steht tief über dem Horizont und taucht die Hügel in goldenes Licht. Der Duft von wilden Kräutern und Blumen liegt in der Abendluft. Die Weinberge wirken wie ein grüner Flickenteppich. Hinter dir liegt ein Wandertag durch eine der schönsten Landschaften Europas: durch die Toskana. Die Gegend ist magisch, kann die Sinne verzaubern und die Seele berühren. Wir stellen fünf Routen durch das toskanische Wanderparadies vor.
  1. Monte Amiata: Der Höhepunkt der Toskana
  2. Val d’Orcia: Auf den Spuren des Gladiators
  3. Apuanische Alpen: Wilde Berglandschaft
  4. Nationalpark Maremma: Traumstrände und wilde Tiere
  5. Elba: Gipfelblick über das Mittelmeer
  6. Wandern in der Toskana verbindet Kultur, Natur und Erholung
  7. FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Monte Amiata: Der Höhepunkt der Toskana

Auf halbem Weg zwischen Rom und Florenz liegt der Monte Amiata, ein erloschener Vulkan, der mit 1.738 Metern einer der höchsten Berge der Toskana ist. Zahlreiche Quellen, Flüsse, Geysire und dichte Laub- und Nadelwälder machen die Region zu einem Eldorado für Wanderfans.

Ein Rundweg führt von Prato delle Macinaie auf einer Länge von rund sieben Kilometern durch Buchen- und Kastanienwälder bis zum Gipfel mit seinem monumentalen schmiedeeisernen Kreuz. Die Strecke erfordert keine speziellen Fähigkeiten, nur ein wenig Grundkondition.

Nice to know: Besonders schön ist die Region im Herbst, wenn die Blätter der Bäume in prächtigen Orangetönen leuchten.

Blick auf eine Landschaft in der Toskana mit einem hohen Berg im Hintergrund

Tipp für deinen Wanderurlaub in der Toskana 

Buche deinen Urlaub über den Online-Reise-Service von American Express und profitiere mit deiner Platinum Card so von besonderen Vorteilen.*
 
Vorteile entdecken

Val d’Orcia: Auf den Spuren des Gladiators

Malerische Olivenhaine, stolze Zypressen, sanfte Weinberge und abgelegene Landgüter: Das Val d’Orcia sieht so sehr nach Postkartenmotiv aus wie sonst keine Gegend in der Toskana. Das fand auch Hollywood-Regisseur Ridley Scott und drehte im Val d’Orcia, einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Toskana, einige Szenen seines oscarprämierten Monumentalfilms „Gladiator“.

Möchtest du tiefer in den Zauber des Val d’Orcia eintauchen, solltest du die Route von San Quirico d’Orcia nach Radicofani gehen. Für die durch ihre Anstiege anspruchsvollere 32,5-Kilometer-Strecke werden knapp neun Stunden Wanderzeit veranschlagt. Eines der Highlights unterwegs ist das malerische Dorf Bagno Vignoni mit den heißen Quellen und dem riesigen Thermalbecken.

Nice to know: Die Toskana-Wanderstrecke ist Teil des historischen 2.000 Kilometer langen Pilgerwegs Via Francigena, der von Canterbury nach Rom führt.

Nerdpedia

Das Who is Who der Toskana kann sich sehen lassen: Die berühmte Luxusdesignermarke Gucci wurde in Florenz gegründet. Dort lebten auch Michelangelo, Galileo Galilei und der Schriftsteller Carlo Collodi, der Pinocchio erfand.

Apuanische Alpen: Wilde Berglandschaft

Statt sanfter Hügel gibt es wilde Berglandschaft: Zwischen La Spezia und Lucca liegen die Apuanischen Alpen. Alte, teils verlassene Bergdörfer, Almen, Marmorsteinbrüche, Kalksteingipfel und tiefe Waldtäler machen die Region zu einem der interessantesten Wanderreviere Italiens. Allerdings braucht es für die anspruchsvolleren Wege etwas Bergerfahrung und Trittsicherheit.

Als spektakulär und auch für Nichtbergsteiger geeignet gilt die toskanische Wandertour von Foce del Piglionico nach Pania della Croce. Der 7,4 Kilometer lange Hin- und Rückweg führt von der Kapelle der gefallenen Partisanen an der Enrico-Rossi-Hütte auf 1.611 Metern über das Vallone dell’Inferno bis Pania della Croce auf 1.859 Metern Höhe.

Must-do: Ein Picknick auf dem Gipfel machen, von dem der Blick bei gutem Wetter bis nach Korsika reicht.

Eine Person steht auf einem Bergkamm, im Hintergrund ist eine Bergkette zu sehen

Nerdpedia

Insgesamt acht UNESCO-Welterbestätte gibt es in der Toskana. Darunter das historische Zentrum von Florenz – wo es zudem viele Sehenswürdigkeiten und Top-Hotels gibt.

Nationalpark Maremma: Traumstrände und wilde Tiere

Auf rund 100 Quadratkilometern bietet der unter Naturschutz stehende Nationalpark Maremma malerische Strände, spektakuläre Ausblicke über die Steilküste und verträumte Mittelalterdörfer. In den Hügeln und Felsformationen zwischen Talamone und Principina a Mare leben halbwilde Pferde, Hirsche, Wildschweine, Füchse und Stachelschweine in unberührter Natur.

Vom Ausgangspunkt Pratini starten insgesamt vier gut ausgeschilderte Touren zum Wandern an Toskanas Küste. Die Route A3 – Le Grotte führt auf neun Kilometern an einem Kanal entlang durch Pinienwälder, vorbei an Etruskerhöhlen, steilen Klippen bis zu einem Bilderbuchstrand.

Nice to know: Die Strände der Toskana werden auch heute noch oft unter dem Namen Etruskische Küste zusammengefasst – auch wenn die Blütezeit der Etruskerherrschaft in Italien im 6. und 5. Jahrhundert vor Christus stattfand.

Übrigens: Für deinen Wanderurlaub in die Toskana schenkt American Express dir zu deiner Platinum Card 200 Euro Reiseguthaben jährlich.*

Elba: Gipfelblick über das Mittelmeer

Die Insel Elba vor der Küste der Toskana bietet nicht nur Postkartenstrände, sondern auch etliche der schönsten Wanderrouten der Region, die auf mehr als 200 Quadratkilometern ein abwechslungsreiches und gut ausgeschildertes Netz von Wegen bieten: durch Täler, über Berge, durch dschungelartige Wälder und entlang an Wasserfällen und herrlichen Stränden.

Ein Klassiker fürs Hiking ist die Route auf den höchsten Gipfel der Insel, den Monte Capanne, mit neun Kilometern Länge und fast 700 Höhenmetern. Ganz oben gibt einen atemberaubenden Ausblick über Elba und das Mittelmeer sowie ein kleines Gipfelrestaurant – und eine Gondelbahn, die bei Bedarf zum Ausgangspunkt im mittelalterlichen Dorf Marciana zurückbringt.

Nice to know: Von 1814 bis 1815 verbrachte Napoleon Bonaparte fast ein Jahr auf Elba im Exil. Die Villa dei Mulini, der einstige Stadtpalast des französischen Kaisers, ist heute ein Museum.

Luftaufnahme vom Monte Capanne auf Elba

Wandern in der Toskana verbindet Kultur, Natur und Erholung

Beispiellose Kunstschätze, Bilderbuchlandschaften und traumhafte Mittelmeerstrände – die Toskana steht für eine einzigartige Kombination von Kultur, Genuss und großartiger Natur. Zog dich gerade noch die Renaissancepracht von Florenz in ihren Bann, fasziniert nur etwas entfernt die Schönheit des Landes und die Einfachheit des Lebens. In der Toskana findest du beim Wandern Ruhe und Inspiration, der hektische Alltag rückt Schritt für Schritt in weite Ferne.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Welche Ausrüstung brauche ich beim Wandern in der Toskana?
Ohne feste Wanderschuhe und einen ausreichenden Wasservorrat sollten Wandernde in der Toskana nicht aufbrechen. Zudem gehört Sonnencreme zur Standardausrüstung, da die Sonneneinstrahlung nicht nur in den Sommermonaten sehr intensiv ist. Die Wanderwege in der Toskana sind zwar durchgehend ausgeschildert, doch gute Wanderkarten beziehungsweise GPS-geeignete Geräte und Apps sollten bei keiner Tour fehlen.
Wann ist die beste Zeit für Wanderurlaube in der Toskana?
Da die Temperaturen im Sommer in der Toskana auf bis zu 40 Grad klettern können, eignen sich Herbst und vor allem Frühling besser für ausgiebige Wanderungen. Dann liegen die Temperaturen bei 16 bis 24 Grad und es gibt nur wenige Regentage.
Wofür ist die Toskana noch bekannt?
Neben ihrer spektakulären Natur ist die Toskana für ihre Kulturgüter, die hervorragende Küche und ihre legendären Weine bekannt: Einige der berühmtesten und besten Weine Italiens kommen aus der Toskana. Auf insgesamt 63.000 Hektar werden in der Region unter besten klimatischen Bedingungen Trauben angebaut.

Lust auf Reisetipps, Inspirationen und neue Impulse für deinen Lifestyle? Wir liefern dir die besten Storys und Neues aus dem AMEXcited-Kosmos direkt ins Postfach. Abonniere unseren Newsletter und erfahre die Highlights immer aus erster Hand.

JETZT ANMELDEN

Mehr zu dem Thema


*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes oder des Versicherungsproduktes entnehmen.

WELCHE KREDITKARTE PASST ZU DIR?
An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Einmalige Chance: 230 Euro Startguthaben sichern!*
Beantrage noch heute deine American Express Platinum Card.