Bitte Suchbegriff eingeben…

Koffeinkick aus dem Zapfhahn: Wissenswertes zu Nitro Coffee

Ein Glas Nitro-Coffee auf einem Tisch mit Kaffeebohnen
Redaktion AMEXcited
Redaktion AMEXcited
Er sieht aus wie Guinness, ähnelt in der Herstellung dem Gerstensaft und wird meist in einem Bierglas serviert – schmeckt aber ganz anders als Bier: Nitro Coffee ist perfekt für eine kulinarische Erfrischung im Sommer, wenn dir die Temperaturen den Schweiß auf die Stirn treiben und du in den Genuss einer amerikanischen Kaffeespezialität kommen möchtest. Was die Cold-Brew-Variante ausmacht und warum du Nitro Coffee unbedingt einmal probieren solltest, erfährst du hier.
  1. Was ist Nitro Coffee und woher kommt er?
  2. Aus dem Zapfhahn: So wird Nitro Coffee hergestellt
  3. Wie schmeckt Nitro Coffee?
  4. Kann ich Nitro Coffee selber machen?
  5. Nitro-Mix-Variationen
  6. Nitro Coffee: Erfrischend-köstliches Koffeingetränk

Was ist Nitro Coffee und woher kommt er?

Nitro Coffee ist eine Variante des Cold Brew, also kalt gebrühter Kaffee. Er wird anschließend mit Stickstoff versetzt, was dem Kaffee ein besonderes Aroma und ein interessantes Mundgefühl verleiht, ohne dass Zusatzstoffe hinzugefügt werden müssen. Daher auch der Name: Nitro ist die Abkürzung für Nitrogen, die englische Bezeichnung für Stickstoff.

Die genaue Herkunft von Nitro Coffee ist nicht ganz klar. Entwickelt wurde die Kaffeespezialität vermutlich Anfang der 2010er-Jahre im amerikanischen Portland. Kaffeeröster:innen ließen dort Cold Brew durch eine Zapfanlage für Bier laufen – damit war Nitro Cold Brew erschaffen. Seitdem hat sich die kalt gebrühte Kaffeevariante weltweit verbreitet, du findest sie in Cafés und Restaurants oder in Supermärkten abgefüllt in Dosen.

Beschnittene Aufnahme von Barista, der ein kaltes Getränk serviert

Aus dem Zapfhahn: So wird Nitro Coffee hergestellt

Das Prinzip der Nitro-Coffee-Herstellung ist inspiriert durch das Zapfen von Nitro Beer, bei dem dem Bier Stickstoff statt Kohlenstoffdioxid zugeführt wird. Cold-Brew-Kaffee wird also in eine Zapfanlage gegeben und beim Zapfen wird ihm mit viel Druck Stickstoff zugesetzt. Das schäumt den Kaffee auf und sorgt für eine sanfte Schaumkrone – optisch einem Guinness ähnlich.

Für einen authentischen Trinkgenuss wird Nitro Brew Coffee im Bierglas serviert. Der Unterschied zu Eiskaffee? Dieser wird gebrüht, nicht gezapft. Zudem basiert Eiskaffee auf heiß gebrühtem Kaffee, Nitro-Kaffee auf kaltextrahiertem Kaffee.

Nitro Cold Brew Kaffee, der in ein klares Glas mit feinen Stickstoffblasen und einer glatten Textur auf einem Fasskaffeespender gegossen wird

Nerdpedia

Kalt gebrühter Kaffee enthält bis zu dreimal mehr Koffein als Espresso, da dieser durch die lange Ziehzeit konzentrierter ist.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Wie schmeckt Nitro Coffee?

Wenngleich er durch die Herstellung von Bier inspiriert ist, hat Nitro Coffee geschmacklich nichts mit Bier gemeinsam. Die Eigenschaften der Kaffeespezialität:

Nitro Coffee ist also die perfekte Erfrischung für alle, die an heißen Tagen mehr Koffein brauchen, als ein Eistee bieten kann, oder im Sommer eine Alternative zu kalter Limo und Cold Brew suchen.

Welche Bohne passt zu Nitro Coffee?

Geschmacklich am besten zur Geltung kommt Nitro Coffee, wenn er aus fruchtigen, schokoladigen oder nussigen Kaffeebohnen gebrüht wird.
Ein Glas Nitro Coffee mit Eiswürfeln

Kann ich Nitro Coffee selber machen?

Zur Herstellung von Nitro Coffee bedarf es eigentlich einer Zapfanlage. Doch einige Bierfans schaffen ein beachtliches Nitro-Coffee-DIY mit einem professionellen Sahnespender:

Legst du jedoch Wert auf eine nachhaltige Crema auf deinem Kaltgetränk, solltest du Nitro Coffee in Restaurants oder Cafés bestellen, die über eine Zapfanlage verfügen. Vor allem in Großstädten und hippen Vierteln haben bereits viele Lokale diese Kaffeespezialität auf ihrer Speisekarte.

Zwei Gläser mit Nitrocoffee und eine Milchkanne auf einem Tisch

Nitro-Mix-Variationen

In Kombination mit Nitro Coffee existieren bereits einige tolle individuelle Kreationen für köstliche Mixgetränke. Ob Single Origin oder Blends, Nitro-Eistee oder Nitro Coffee mit Tonka-Bohnen – es gibt fast nichts, was es nicht gibt.

Auch als Mocktail eignet sich Nitro Coffee. Sehr beliebt sind zudem Mixgetränke mit Gin – es gibt auch hervorragenden alkoholfreien Gin – oder Kahlúa. Einfach mal ausprobieren!

Nahaufnahme Bild von einem Glas kalten Orange brauen Kaffee auf Holztisch

Nitro Coffee: Erfrischend-köstliches Koffeingetränk

Als exzellente Alternative zu Eiskaffee und Cold Brew findet Nitro Coffee in immer mehr Cafés seinen Platz auf der Speisekarte. Die Nitro-Variante hebt sich von ihren Kollegen zum einen optisch ab, denn das Aufgeschäumte sieht toll aus, und zum anderen geschmacklich, denn Nitro Coffee ist cremig und natürlich süß. Zudem hinterlässt die Kaffeespezialität dank des Stickstoffs ein samtig-weiches Gefühl auf der Zunge und hat auch einen angenehm kühlenden Effekt. Das perfekte Erfrischungsgetränk für den Sommer.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien

Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN