Rotorua in Neuseeland: 7 Must-sees in der Maori-Stadt

Blick auf Landschaft mit dampfenden Geysiren und grünblauem Wasser
Nina Nestler
Nina Nestler
Schwefelhaltige Dampfwolken, blubbernde Schlammlöcher, meterhohe Geysire, farbenprächtige vulkanische Seen – die Stadt Rotorua auf Neuseelands Nordinsel liegt umgeben von Bergen, Flüssen und Wäldern am gleichnamigen See in einem der aktivsten geothermischen Gebiete der Welt. In Rotorua kannst du faszinierende Naturspektakel erleben und tief in die Kultur und Traditionen der Maori eintauchen. Wir nennen sieben Sehenswürdigkeiten, um Rotorua, das Land und die Leute kennenzulernen.
  1. Wai-O-Tapu Thermal Wonderland: Surreale Welten
  2. Polynesian Spa: Von Schlammpackungen bis zum Entspannungsbad
  3. Government Gardens: Historischer Begegnungsort
  4. The National Kiwi Hatchery: Auf Augenhöhe mit den Nationalvögeln
  5. Mitai Maori Village: Die Kultur hautnah erleben
  6. Hobbiton: Filmzauber spüren im Auenland
  7. Redwoods Treewalk: Mammutbäume aus der Vogelperspektive
  8. Rotorua: Neuseelands Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten
  9. FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Wai-O-Tapu Thermal Wonderland: Surreale Welten

Neonorange, giftgrün und gletscherblau schillern die Farben um die Wette: Der Geothermalpark Wai-O-Tapu Thermal Wonderland wirkt wie einem Sci-Fi-Film entsprungen. Auf befestigten Wegen wanderst du zwischen natürlich gefärbten Quellen, blubberndem Schlamm, dampfender Erde und Sinterterrassenformationen.

Zu den Highlights des surrealen Ortes zählen der Champagne Pool und der Geysir Lady Knox, der täglich um 10:15 Uhr zum Ausbruch gebracht wird. Ein weiterer bekannter Geysir im neuseeländischen Rotorua ist der Pohutu, der größte aktive Geysir auf der südlichen Hemisphäre. Er bricht täglich bis zu 15-mal aus und spuckt bis zu 30 Meter hohe Wassersäulen.

Nice to know: Wenn du deine Neuseelandreise über den Online-Reise-Service von American Express buchst, profitierst du mit deiner Platinum Card von besonderen Vorteilen. So kannst du etwa dein jährliches Reiseguthaben von 200 Euro für Flug, Mietwagen oder Hotel einsetzen.*

Polynesian Spa: Von Schlammpackungen bis zum Entspannungsbad

Möchtest du in den Genuss der gesundheitsfördernden Eigenschaften heißer Thermalquellen kommen, bist du im Polynesian Spa richtig. Du kannst in insgesamt 28 heiße Mineralbecken entspannen, auf Lake Rotorua blicken und die schmerzlindernden, wohltuenden sowie heilenden Eigenschaften des Quellwassers auf dich wirken lassen.

Must-do: Bei einer entgiftenden Schlamm- oder Manuka-Honig-Massage entspannen.

Eine Frau und ein Mann sitzen in einem Becken und reiben sich mit Schlamm ein

Government Gardens: Historischer Begegnungsort

Die hübsch angelegten und weitläufigen Government Gardens liegen am Ufer des Sees in der Innenstadt Rotoruas. Neuseelands Maori schenkten das Stück Land Ende des 19. Jahrhunderts der Krone „zum Nutzen der Menschen in der Welt“. Heute beherbergt das Areal neben dem Polynesian Spa auch die Blue Baths sowie das Rotorua Museum, ein wunderschönes Gebäude in elisabethanischen Tudor-Stil.

Must-do: Durch die bunt blühende Anlage spazieren und Sehenswürdigkeiten wie das Arawa Soldier’s Memorial von 1927 entdecken.

The National Kiwi Hatchery: Auf Augenhöhe mit den Nationalvögeln

Kleine Knopfaugen, langer Schnabel, zotteliges Gefieder – der niedliche Kiwi ist das Nationalsymbol Neuseelands. In Rotorua setzt sich The National Kiwi Hatchery für deren Arterhalt ein und zieht jährlich etwa 120 Küken auf. Denn in freier Wildbahn überleben nur etwa fünf Prozent der geschlüpften Vögel.

Als Besucher:in kannst du in der Kiwi-Brutstätte hinter die Kulissen der Brüterei schauen und frisch geschlüpfte Kiwis beobachten. Die Brutsaison geht von September bis März.

Good to know: Der komplette Eintrittspreis kommt dem Kiwi-Brutprogramm zugute.

Nahaufnahme eines Kiwi-Vogels, eines flugunfähigen Vogels, der in Neuseeland endemisch ist.

Mitai Maori Village: Die Kultur hautnah erleben

Im Mitai Maori Village in Rotorua erhältst du einen authentischen Einblick in die Bräuche der Ureinwohner:innen Neuseelands. Du erfährst Wissenswertes zur Geschichte des Landes und zu den Maori, kannst der traditionellen Kochkunst Hangi beiwohnen oder zeremonielle Tänze wie den Haka oder Poi kennenlernen.

Nice to know: Das neuseeländische Rugby-Team All Blacks führt vor jedem Spiel einen Haka auf.

Nerdpedia

Hangi ist eine traditionelle Art des Kochens, bei der Maori in einem handgegrabenen Erdloch in Blätter eingewickelte Speisen mit heißen Steinen garen.

Hobbiton: Filmzauber spüren im Auenland

Etwa eine Autostunde entfernt von Rotorua liegt Neuseelands Traumkulisse: Das Örtchen Matamata beherbergt das Filmset Hobbiton, einer der bekanntesten Drehorte von „Herr der Ringe“ und von „Der Hobbit“.

Während einer geführten Tour kannst du die liebevoll hergerichtete Fantasiewelt von Mittelerde mit den ikonischen Hobbit-Löchern besichtigen und ein bisschen Filmzauber spüren.

Nice to know: Die Kulisse befindet sich auf der Alexander Farm einer etwa fünf Quadratkilometer großen Schaffarm im Herzen der Region Waikato.

Blick auf ein schiefes Steinhaus mit begrünten Dach und Zaun davor an einem Sandpfad

Redwoods Treewalk: Mammutbäume aus der Vogelperspektive

Neben einmaligen Stränden, Fjorden wie dem Milford Sound, geothermaler Landschaft und vielen kristallklaren Seen findest du in Neuseeland auch üppige Wälder - nämlich in Rotorua. Auf dem Redwoods Treewalk wanderst du auf Hängebrücken in einer Höhe von neun bis 20 Metern zwischen riesigen, 120 Jahre alten Mammutbäumen und kannst dabei auf den mit Silberfarn bedeckten Waldboden blicken.

Must-do: Bei einem Nightlights Treewalk in eine bunt beleuchtete Waldwelt eintauchen.

Rotorua: Neuseelands Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten

Ein Trip nach Rotorua gehört während eines Urlaubs in Neuseeland dazu. Vor allem die Schwefelquellen und heilenden Thermalgewässer zählen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Neuseelands.

Die Gegend punktet unter anderem mit ihren Naturschauspielen, ihrer einzigartigen Landschaft und ihrer besonderen Kultur. Auch als Adrenalinjunkie wirst du in Rotorua glücklich. Und die Stadt ist ein guter Ausgangspunkt für weitere Ausflüge, etwa zum Lake Taupo, dem größten See des Landes.

Am besten entdeckst du Neuseeland mit deiner American Express Gold Card. Dank wertvoller Membership Rewards Punkte fliegst du komfortabel in der First Class ans andere Ende der Welt. Vor Ort profitierst du von den Vorteilen deines Mietwagenanbieters und erhältst ein kostenloses Upgrade. Auch im Hotel warten exklusive Vorteile auf dich.

Gold Card beantragen

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Wo liegt Rotorua in Neuseeland?
Rotorua liegt im Hinterland der Bay of Plenty, im Osten der Nordinsel Neuseelands, direkt am gleichnamigen See.
Wofür ist Rotorua bekannt?
Rotorua ist vor allem für seine geothermale Landschaft mit Schlammbädern, sprudelnden Geysiren und heißen Quellen bekannt, und für die lebendige Maori-Kultur.
Wie viele Tage sollte ich für einen Besuch in Rotorua einplanen?
Um Rotorua und seine Umgebung stressfrei zu erkunden, solltest du drei Tage einplanen. So kannst du das Zentrum der Stadt und die Umgebung stressfrei erkunden.

Lust auf Reisetipps, Inspirationen und neue Impulse für deinen Lifestyle? Wir liefern dir die besten Storys und Neues aus dem AMEXcited-Kosmos direkt ins Postfach. Abonniere unseren Newsletter und erfahre die Highlights immer aus erster Hand.

JETZT ANMELDEN

Mehr zu dem Thema


*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes oder des Versicherungsproduktes entnehmen.

WELCHE KREDITKARTE PASST ZU DIR?
An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Einmalige Chance: 230 Euro Startguthaben sichern!*
Beantrage noch heute deine American Express Platinum Card.