Urlaub in Neuseeland: Tipps für deine Reise

Ein Paar steht auf einem Gipfel vor Seenlandschaft und Bergpanorama der Neuseeländischen Alpen
Florian Heil
Florian Heil
Jetzt gibt es kein Zurück mehr. Unter dir tut sich ein Abgrund auf, todesmutig springst du – selbstverständlich gut gesichert durch ein elastisches Seil. Schließlich bist du in Neuseeland, dem Land, in dem das Bungee-Jumping erfunden wurde. Ein Paradies, das nicht nur Abenteurer:innen und Adrenalinjunkies allerhand zu bieten hat, sondern auch vorsichtigeren Zeitgenoss:innen. Was du bei einem Neuseelandurlaub noch erleben kannst und was es bei einer Reise nach Neuseeland zu beachten gibt, erfährst du hier.
  1. Zwei Inseln mit Gletschern und Vulkanen
  2. Die beste Zeit für eine Reise nach Neuseeland
  3. Das ist bei der Einreise nach Neuseeland zu beachten
  4. Neuseelandrundreise per Mietwagen, Zug, Fahrrad
  5. Neuseeländische Top-Sehenswürdigkeiten
  6. Die kulinarische Seite Neuseelands
  7. Urlaub in Neuseeland: Der Trip des Lebens
  8. FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Zwei Inseln mit Gletschern und Vulkanen

Für viele Europäer:innen ist eine Reise nach Neuseeland das Nonplusultra der Urlaubsträume. Ein Grund ist die Natur, die nicht umsonst als Drehort für die mythische Mittelerde in „Herr der Ringe“ herhalten durfte.

Neuseeland besteht aus einer Nord- und einer Südinsel, deren Landschaftsbild von Vulkanen und Vergletscherungen geprägt ist. Dort befindet sich auch der höchste Berg Neuseelands, Mount Cook.

Insgesamt bietet das Land im Südpazifik auf wenig Fläche eine unglaubliche Vielfalt an Vegetation und klimatischen Bedingungen.

Bist du mit dem Auto unterwegs, kannst du an nur einem Wochenende ohne viel Fahrerei an wunderschönen Fjorden wandern, spektakuläre Gletscher bestaunen und sogar erklimmen, Vulkanlandschaften und subtropische Wälder durchstreifen und dich an idyllischen Sandstränden erholen.

Aufgrund der länglichen Ausdehnung des Landes ist es nie weit an die Küste. Die beiden Hauptinseln verbinden Fähren, die gut drei Stunden vom einen zum anderen Ufer benötigen.

Tipp: Buchst du deinen Mietwagen als Inhaber:in einer Amex Gold Card oder Platinum Card bei einem unserer Partner, profitierst du von Vorteilen wie einem Fahrzeug-Upgrade (nach Verfügbarkeit) und bis zu 15 Prozent Ermäßigung auf Standardraten.

Gut geeignet für Städtetrips und Abenteuer

Auch die großen Städte des Landes haben ihren Reiz, etwa Auckland ganz im Norden – eine unheimlich spannende Metropole. Die Hauptstadt Wellington am Südzipfel der Nordinsel sowie Christchurch an der Ostküste sind ebenfalls sehenswert.

Beim Bereisen der Insel lassen sich immer wieder Abenteuer erleben: Rafting, Kitesurfen, Skydiving, Walbeobachtungen oder alpine Wanderungen in der Wildnis – Aktivurlauber:innen geht in Neuseeland das Herz auf.

Die Skyline von Auckland

Die beste Zeit für eine Reise nach Neuseeland

Jede Planung einer Reise beginnt mit der Festlegung des Reisezeitraums. In den unterschiedlichen Landesteilen herrschen unterschiedliche klimatische Bedingungen, das kann Einfluss auf deine Entscheidung haben, ob du das gesamte Land erkunden möchtest oder nur Teile davon.

Generell sind die neuseeländischen Sommermonate Dezember bis Februar ideal für eine Rundreise durch ganz Neuseeland, allerdings ist das die Hauptreisezeit mit den meisten Tourist:innen und den höchsten Preisen.

Upgrade für deinen Neuseelandurlaub

Genieße die Vorteile deiner Kreditkarte am anderen Ende der Welt: Wir zeigen dir, wie du mit deiner American Express Gold Card das Beste aus deiner Reise nach Neuseeland herausholst – inkusive First Class Flug und günstigem Mietwagen.

Eine Reise im November oder im März und April, wenn in Neuseeland Herbst ist, kann ebenso spannend sein. Zu beachten ist dabei: Von November bis April ist Wirbelsturmsaison. In dieser Zeit kann es vereinzelt zu tropischen Zyklonen und intensiven Regenfällen kommen. Richtig kalt mit Minustemperaturen wird es in den Großstädten selbst im Winter nicht.

Zudem sollten Reisende wissen, dass sich die Bedingungen aufgrund der maritimen Lage innerhalb von Stunden stark ändern können. „All four seasons in a day“, heißt es oft von Einheimischen, werden sie nach dem Wetter gefragt.

Nice to know: Zum Skifahren empfiehlen sich die Bergregionen auf der Nord- oder Südinsel in der Zeit von Juni bis August.

Eine Gruppe reitender Personen durch eine durch Lupinen lila blühende Wiese bei Bergpanorama

Das ist bei der Einreise nach Neuseeland zu beachten

Für die Einreise nach Neuseeland müssen deutsche Tourist:innen eine New Zealand Electronic Travel Authority, kurz NZeTA, vorweisen. Diese elektronische Reisegenehmigung musst du spätestens 72 Stunden vor Reiseantritt per App oder online beantragen.

Außerdem muss dein Reisepass mindestens einen Monat länger als das voraussichtliche Rückreisedatum gültig sein. Ein Visum ist für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten nicht notwendig. Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben. Eine Reisekrankenversicherung ist jedoch sehr zu empfehlen.

Damit eingeführte Güter nicht die einzigartige Flora und Fauna des Landes bedrohen, sind die Zollvorschriften äußerst streng. Daher gelten viele Gegenstände aus einem typischen Standardgepäck als risikobehaftet, etwa Sport- und Campingausrüstung oder pflanzliche und tierische Produkte. Es können Geldstrafen anfallen. Mit einem Tool kannst du prüfen, was du mit ins Land bringen darfst.

Nice to know: Selbst die Schuhe sollten bei der Einreise sauber sein, damit durch unbeabsichtigt mitgeführten Dreck keine Kleinstlebewesen importiert werden.

Neuseelandrundreise per Mietwagen, Zug, Fahrrad

Die meisten Urlauber:innen erkunden Neuseeland per Mietwagen. Diese werden zahlreich und in jeder Größe angeboten, zum Mieten musst du mindestens 21 Jahre alt sein. Wichtig zu wissen: In Neuseeland herrscht Linksverkehr und in einigen Regionen sind die Straßen nur sehr rudimentär ausgebaut. In der Regel sind sie einspurig, eng und kurvenreich und Nebenstraßen teilweise nicht asphaltiert.

Eine nachhaltige Alternative und ganz im Sinne eines sanften Tourismus ist das Reisen per Zug. Es gibt diverse Strecken, die durch Nationalparks führen und tolle Ausblicke garantieren. Ein Beispiel ist die Bahnlinie Northern Explorer, die auf der Nordinsel die Städte Wellington und Auckland verbindet. Auf der Südinsel gibt es die Zugverbindung Coastal Pacific, die zwischen Picton und Christchurch verkehrt.

Und: In Neuseeland wurden in den vergangenen Jahren 22 neue Radwege geschaffen, die sich über beide Inseln erstrecken – und dich an Orte bringen können, die sonst kaum jemand entdeckt.

Zug, der an einer Küste entlangfährt

Extra-Tipp

Besitzer:innen einer American Express Karte sind auf Reisen weltweit gut abgesichert. Eine Verkehrsmittel-Unfallversicherung ist ab der Blue Card inklusive.*
 
Mehr erfahren

Neuseeländische Top-Sehenswürdigkeiten

Es mangelt wahrlich nicht an Sehenswürdigkeiten in Neuseeland und eindrucksvollen Naturschauspielen. Was Urlauber:innen auf keinen Fall verpassen sollten:

Person mit Gleitschirmflieger über einer Landschaft mit See, Stadt und Bergen

Anreise und Kosten beim Neuseelandurlaub

Die größten Flughäfen Neuseelands sind in Auckland und Christchurch. Von Deutschland gibt es keine Direktflüge nach Neuseeland. In der Regel sind mindestens ein, manchmal zwei oder drei Zwischenstopps notwendig. Die Reise dauert meist mindestens 24 Stunden. Von der Entfernung her ist fast egal, ob der Weg auf der Westroute über Amerika oder auf der Ostroute über Asien zurückgelegt wird.
 
Mögliche Verbindungen bestehen beispielsweise von Frankfurt am Main nach Los Angeles, Houston oder Vancouver, von dort gibt es Direktflüge nach Auckland. Auf der Ostroute eignet sich ein Zwischenstopp in Asien, beispielsweise in Singapur. Empfehlenswert ist ein Stopover, also ein Zwischenaufenthalt von ein, zwei Tagen in einer der Gabelflugstädte.
 
Die Kosten in der Hauptreisezeit betragen mindestens 1.500 Euro für Hin- und Rückflug, dazu sollten Urlauber:innen für Unterkünfte, Transportmittel und Aktivitäten rund 200 Euro pro Tag einplanen.

Die kulinarische Seite Neuseelands

In den 1980er-Jahren nahm der Weinanbau Schwung auf – mittlerweile findest du in jedem gut sortierten deutschen Weinhandel köstlichen Wein aus Neuseeland. Vor allem Weißweine der Rebsorte Sauvignon Blanc werden auf Anbaugebieten im ganzen Land erzeugt und sind bei Kenner:innen aufgrund der hohen Qualität begehrt.

Neben Wein sollten Neuseelandreisende auf jeden Fall weitere Spezialitäten probieren: Fisch und Meeresfrüchte stehen hoch im Kurs, das einheimische Lammfleisch ist exzellent, generell wird viel gegrillt.

Upgrade für Weltenbummler:innen

Inhaber:innen einer Platinum Card profitieren auf Reisen von Top-Kundenservice, Premium-Versicherungspaket, 200 Euro Reiseguthaben sowie exklusiven Vorteilen beim Buchen von Hotel, Flug oder Mietwagen.*
 
Vorteile entdecken
Der Fjord Milford Sound im Fiordland-Nationalpark

Urlaub in Neuseeland: Der Trip des Lebens

Regenwälder, Gletscher, weitläufige Strände – Neuseeland ist mit seinen unglaublichen Landschaften wie dem Milford Sound im Fjordland-Nationalpark ein enorm spannendes Reiseziel. Die zwei Inseln im Südpazifik bieten zudem eine vielfältige Flora und Fauna, tolle Städte, interessante Kulinarik und Actionspots.

Ein Neuseelandurlaub eignet sich für Alleinreisende, die sich überall im Land sicher fühlen können, für Pärchen und Familien – für Erholungssuchende genauso wie für Abenteuerfans.

Ähnlich vielfältig wie dein Neuseelandurlaub sind die unterschiedlichen Kreditkarten von American Express. Du möchtest herausfinden, welche am besten zu dir passt? Mit unserem großen Kartenvergleich findest du es heraus!

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Ist es in Neuseeland ein sicheres Reiseland?
Neuseeland weist eine niedrige Kriminalitätsrate auf und die Gesundheitsversorgung liegt auf hohem Niveau. Vor allem an stark frequentierten Touristenorten ist es ratsam, auf Taschendiebe achtzugeben, die sich auf Backpacker:innen spezialisiert haben.
Was kostet ein Urlaub in Neuseeland?
Flüge kosten in der Regel mindestens 1.500 Euro, in der Nebensaison kann es günstigere Angebote geben. Je nach Anspruch sollten etwa 200 Euro pro Tag für Unterkunft, Transport und Verpflegung eingeplant werden.
Wie lange dauert der Flug nach Neuseeland?
Der Flug von Deutschland dauert in der Regel 24 Stunden oder mehr, ein Zwischenstopp ist mindestens nötig. Reist du aus einer kleineren Stadt an und peilst in Neuseeland ein von Auckland weit entferntes Ziel an, kannst du von Tür zu Tür 40 Stunden und mehr unterwegs sein.
Wie viel Uhr ist es in Neuseeland?
Neuseeland liegt in der Zeitzone mit dem größten Zeitunterschied zu Europa. Zur Hauptreisezeit in Deutschlands Winter ist Neuseeland genau zwölf Stunden voraus. Im Sommer sind es zehn Stunden, da auch Neuseeland eine Sommer- und eine Winterzeit hat. An den wenigen Tagen im Jahr, an denen in beiden Ländern die Sommerzeit gilt – das ist Ende März, Anfang April – sind des elf Stunden Zeitunterschied.

Lust auf Reisetipps, Inspirationen und neue Impulse für deinen Lifestyle? Wir liefern dir die besten Storys und Neues aus dem AMEXcited-Kosmos direkt ins Postfach. Abonniere unseren Newsletter und erfahre die Highlights immer aus erster Hand.

JETZT ANMELDEN

Mehr zu dem Thema


*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes oder des Versicherungsproduktes entnehmen.

WELCHE KREDITKARTE PASST ZU DIR?
An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Einmalige Chance: 230 Euro Startguthaben sichern!*
Beantrage noch heute deine American Express Platinum Card.