Bitte Suchbegriff eingeben…

Frank Gehry: Der Dynamische

Architekt Frank Gehry vor einer Fassade aus glänzenden Aluminiumplatten
Redaktion AMEXcited
Redaktion AMEXcited
Der Turm funkelt im Sonnenlicht und das Haus scheint zu tanzen. Frank O. Gehry ist ein Meister des Dekonstruktivismus. Er mag keine geraden Wände, bricht gerne mit den traditionellen Regeln der Architektur. Gehry kreiert weltweit einzigartige Gebäude. Bei Reisen nach Bilbao, Arles oder Düsseldorf kannst du die spektakulären Gehry-Bauwerke selbst entdecken.
  1. Wer ist Frank O. Gehry?
  2. Gehry-Bauwerke von Bilbao bis Seattle
  3. Frank Gehry in Düsseldorf
  4. Auf den Spuren Frank O. Gehrys

Wer ist Frank O. Gehry?

Der am 28. Februar 1929 in Toronto geborene kanadische-amerikanische Architekt und Designer Frank Owen Gehry ist für seine skulpturalen und oft kühnen Arbeiten in der ganzen Welt bekannt. Er gilt als Hauptvertreter der Postmoderne und des Dekonstruktivismus.

Von 1949 bis 1951 studierte Gehry Architektur an der University of Southern California und von 1956 bis 1957 Stadtplanung an der Harvard Graduate School of Design. 1962 gründete der Architekt sein eigenes Unternehmen Frank O. Gehry & Associates in Los Angeles und 2002 dessen Nachfolger Gehry Partners.

Gehrys Bauweise: Hauptsache anders

1992 erhielt Frank Gehry den „Wolf Prize“ sowie 1989 den renommierten „Pritzker Architecture Prize“, den Nobelpreis für Architektur. Das sind nur zwei seiner zahlreichen Würdigungen. Doch was macht ihn so besonders? Gehrys Arbeitsweise wird als dekonstruktivistische Architektur bezeichnet.

Zwei geschwungene, moderne Häuser als Teil eines Häuserblocks mit Altbauten in Prag

Unbegrenzt Punkten

Jeden Tag und mit jedem Karteneinsatz deiner Amex sammelst du Punkte. Egal ob in der Nähe oder rund um den Globus – du erhältst pro Euro einen Punkt im Membership Rewards Programm von Amex. Zusatzkarten sammeln automatisch mit und es gibt keinen Verfall der Punkte während deiner Mitgliedschaft.*
Grenzenlos belohnen:
  • Zahlen mit Punkten: Deine Punkte machen es möglich oder begleiche Kartentransaktionen einfach nachträglich mit Punkten.
  • Reisen: Erkunde die Welt. Ob Punktetransfer zu Airline-/Hotel-Partnern, Prämienflüge oder Online-Reise-Service von American Express – du hast die Wahl.
  • Gutscheine: Mach dir selbst oder anderen eine Freude.
  • Spenden: Tue Gutes und setze Punkte für einen guten Zweck ein.
Entdecke hier alle Vorteile der Amex Karten im Vergleich.

Gehry-Bauwerke von Bilbao bis Seattle

Gehry-Bauwerke zählen nicht nur für Architekturfans auf Reisen zu den großen Sehenswürdigkeiten, die es unbedingt zu besichtigen gilt. Ob das „Tanzende Haus“ in Prag oder das Guggenheim-Museum in Bilbao: Sie alle sind architektonische Meisterleistungen und unverkennbar Gehry. Denn bei ihm geht es immer um außergewöhnliche Formen und ungewöhnliches Material.

Guggenheim-Museum in Bilbao: Moderne Kunst außen und innen

Das zwischen 1993 bis 1997 erbaute Guggenheim-Museum in Bilbao gilt als ein Meisterwerk des Architekten. Das Haus für die moderne Kunst scheint nur aus Wellen, Bögen und Kurven zu bestehen. Neben Glas und Titan setzte der Architekt auf spanischen Kalkstein.

Der höchste Raum ist mit 50 Meter die Atriumhalle und der größte Raum die Galerie, die gut 130 Metern in der Länge und 30 Metern in der Breite misst. Und obwohl es im Innern nicht weniger verschachtelt ist, lässt es der Kunst dennoch großen Raum.

Das geschwungene Gebäude des Guggenheim-Museums in Bilbao

Stiftung LUMA in Arles: Der glitzernde Turm

Es sieht aus wie eine riesige, verdrehte Spirale. 11.000 Aluminiumquader und 200 Quadratmeter Photovoltaik verbaute Frank Gehry im südfranzösischen Arles, ein Lieblingsort vieler Künstler:innen, der schon van Gogh und Gauguin anzog. Das Licht der Provence spiegelt, reflektiert und bricht sich auf spektakuläre Weise in der Fassade des 56 Meter hohen Turms mitten im Parc des Ateliers.

2021 wurde das Gebäude eröffnet. Es ist definitiv der Mittelpunkt des Ausstellungskomplexes LUMA in Arles, eines Kunstprojektes mit Ausstellungshallen, Künstlerresidenzen und Cafés, das die Schweizer Milliardärin Maja Hoffmann in Auftrag gab. Im Inneren des Turms eröffnen elegante Wendeltreppen und Galerien besondere Ausblicke.

Nice to know: Die Kosten für den Turm werden auf 150 Millionen Euro geschätzt.

Modernes Bauwerk auf rundem Sockel mit Drehturm mit Aluminiumfassade

Museum of Pop Culture in Seattle: Nie mehr ohne Gitarre

Zerstörte Gitarren dienten Architekt Frank Gehry als Inspiration zu diesem spektakulären Bau: Das Museum of Pop Culture in Seattle gönnte sich Paul Allen, einer der Mitbegründer von Microsoft.

Als das Gebäude im Jahr 2000 eröffnet wurde, gab es viel Kritik. Es sei eines der hässlichsten Gebäude der Welt, titelte damals das US-amerikanische Forbes Magazin. Die Außenfassade besteht aus geschliffenem Edelstahl und farbig lackiertem Aluminium in Blau, Rot, Violett, Silber und Gold.

Geschwungene, schillernde Außenfassade des Museum of Pop Culture, aus der eine Schienenbahn fährt

Nerdpedia

Frank O. Gehry wurde ursprünglich als Ephraim Owen Goldberg geboren. Die Änderung seines Nachnamens geht auf den Vorschlag seiner ersten Frau Anita zurück, die sich einen weniger offensichtlich jüdischen Namen wünschte.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Frank Gehry in Düsseldorf

Auch in Deutschland können Gehry-Interessierte auf seinen Spuren wandeln: Das „gedrehte Hochhaus“ in Hannover, das Vitra Design Museum in Weil am Rhein oder das Museum Marta in Herford sind nur einige Beispiele seiner Baukunst. Das wohl berühmteste Gehry-Bauwerk findest du in Düsseldorf. Für die nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt hat Frank Gehry ein besonderes Gebäudeensemble geschaffen. Der Neue Zollhof, das Kunst- und Medienzentrum am Rheinhafen, ist längst das Wahrzeichen von Düsseldorf.

Die drei organisch geformten Bauten wurden 1999 vollendet. Das mittlere Gebäude ist aus Edelstahlblechen gefertigt und dient so als Spiegel für die Nachbarbauten. In dem Gebäudekomplex am Neuen Zollhafen lässt es sich übrigens auch vorzüglich speisen: Dort liegen zwei exklusive Restaurants, die Meerbar und das ROCCA 800° Grad.

Nice to know: Die Rhein-Metropole ist nicht nur für Architekturfans spannend, sondern auch für Freund:innen japanischer Kultur. In Little Tokyo ist die größte japanische Community Deutschlands zu Hause.

Geschwungene, moderne Gebäude in Düsseldorf mit Fernsehturm im Hintergrund

Finanzspritze für deinen Trip nach Düsseldorf

American Express schenkt dir zu jeder Platinum Card 200 Euro Reiseguthaben jährlich.*

Auf den Spuren Frank O. Gehrys

Neben David Chipperfield, Zaha Hadid und Daniel Liebeskind ist Frank O. Gehry einer der ganz Großen der Architektur. Gehrys Bauwerke sind von einer beispiellosen Dynamik geprägt, seine Hochhäuser scheinen zu tanzen, sich zu winden und funkeln dazu im Sonnenlicht. Alle seine Gebäude sind unverwechselbar und viele von ihnen Besuchermagneten.

So wie das Guggenheim-Museum in der nordspanischen Metropole Bilbao. Seit Gehrys spektakulärem Museumsbau ist die Stadt, die sonst eher wenig Beachtung fand, eine feste Station jeder Baskenlandreise. Und auch viele andere Orte haben durch Gehrys Ausnahmearchitektur eine deutliche Aufwertung erhalten. Falls du also Lust hast, Reisen und architektonische Highlights zu verknüpfen, mach dich auf die Spuren Frank O. Gehrys!

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Dein Update mit Inspiration und Impulsen für deinen Lifestyle: Travel, Fashion, Mobility und mehr. -Update: Jetzt den Newsletter anfordern und inspirieren lassen.
Einwilligung: Durch Anklicken des Buttons "[Kostenlos Anfordern]" erklärst du deine Einwilligung, dass wir, American Express S.A. (Germany branch), dir regelmäßig Informationen mittels unseres E-Mail-Newsletters zu den Themen Discovery, Lifestyle und Trends sowie zu unseren Produkten per E-Mail zuschicken. Du kannst dich jederzeit von diesem Newsletter abmelden. Du willigst ein, dass wir deine personenbezogenen Daten – wie in den Hinweisen zur Einwilligung und Datenschutz sowie der Datenschutzerklärung beschrieben – zur Zusendung und Analyse der E-Mailing-Newsletter verarbeitet werden. Diese Zustimmung kannst du jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Spannende Lifestyle-Ideen & aufregende neue Produkte
Entdecke exklusive Trends rund um Lifestyle, Cars, Mobility und Co. mit dem -Update. Jeden Monat in deinem Posteingang.