Bitte Suchbegriff eingeben…

Elektrische Nudelmaschinen: 4 Pastamaker für dein italienisches Dinner

Eine Person hält selbstgemachte Pasta in die Kamera
Inga Barth
Inga Barth
Langsam gleiten formschöne, sattgrüne Tagliatelle auf den Teller: Heute gibt es selbst gemachte Spinatnudeln! Die beeindrucken nicht nur deine Freund:innen, mit einem Vollautomaten stellst du sie auch im Handumdrehen her: Wasser, Mehl und Spinat in die Maschine, Programm starten – kurz darauf ist die Teigware zum Kochen bereit. Oder willst du mal Kürbispasta oder pinkfarbene Fettuccine mit Rote-Bete-Saft probieren? Die folgenden vier elektrischen Pastamaker – von Alleskönnern bis Teilautomaten – machen jedenfalls deine Dinnerparty garantiert zum Highlight.
  1. Rommelsbacher PM 220 Pastarella: Die Alleskönnerin
  2. Imperia PastaPresto 700: Kompakt und traditionell
  3. Philips Pastamaker: Komfort, aber abwechslungsreich
  4. Marcato Pasta Fresca: Nachhaltig italienisch
  5. Elektrische Nudelmaschinen: Tradition trifft Zukunft

Rommelsbacher PM 220 Pastarella: Die Alleskönnerin

Ob Weizen- oder Vollkornmehl, glutenfreies Buchweizenmehl oder Hartweizengrieß: Mit der Rommelsbacher PM 220 Pastarella sind deine Lieblingsnudeln im Handumdrehen geknetet und in Form gebracht. Dank integrierter Waage und automatischer Wasserzufuhr geht die Arbeit leicht von der Hand, vorab musst du nur Nudelform und Mehlsorte wählen: Zur Wahl stehen sieben Einsätze sowie sechs vollautomatische und zwei manuelle Programme für unterschiedliche Mehlsorten.

Besonders praktisch: Die Maschine schafft bis zu 800 Gramm Nudelteig pro Durchlauf – das reicht auf jeden Fall für die Kleinfamilie. Ein integrierter Lüfter trocknet die Pasta während der Herstellung vor, sodass sie nicht zusammenkleben. Auch optisch macht die Pastarella eine gute Figur: Sie ist in mattem schwarzem Kunststoff gehalten, die Einstellungen steuerst du komfortabel über ein modernes LED-Display.

Preis: rund 300 Euro

Direkt in den ersten Pastamaker investieren

Für Inhaber:innen einer Platinum Card gibt es on top ein Startguthaben von 100 Euro oder mehr.*
Foto einer elektrischen Nudelmaschine von Rommelsbacher, dekoriert mit Eier, Mehl und Öl.

Nerdpedia

Nudeln gibt es schon seit Jahrtausenden – und sie stammen nicht aus Italien: Im Jahr 2005 entdeckten Archäolog:innen bei Ausgrabungen in China einen 4.000 Jahre alten Topf mit Nudeln.

Imperia PastaPresto 700: Kompakt und traditionell

Imperia kennt sich mit klassischer italienischer Nudelherstellung aus: Das Unternehmen produziert seit 1932 Maschinen, die den Teig in Form bringen. Die Imperia PastaPresto 700 besitzt einen Motor, der dir die Arbeit mit der Handkurbel abnimmt. Den Teig musst du vorab selbst kneten, die Maschine walzt ihn dann für dich in sechs unterschiedlichen Stärken. So hast du die volle Auswahl an Mehlsorten und Zusätzen.

Mit den zwei in die Maschine integrierten Schneidwalzen erzeugst du im Handumdrehen leckere Fettuccine und Tagliatelle. Für echte Nudelvielfalt sorgen die Simplex-Zubehörteile: So kannst du Spaghetti, Lasagne und Capelli d’Angelo zuschneiden, aber mit speziellen Aufsätzen auch Ravioli und Gnocchi formen und deine Kunst der Pastazubereitung entfalten. Und das im kompakten Format: Die PastaPresto 700 passt mit ihren Abmessungen von 23 x 16,5 x 32 Zentimeter in jede Küche.

Preis: rund 400 Euro

Unbegrenzt Punkten

Jeden Tag und mit jedem Karteneinsatz deiner Amex sammelst du Punkte. Egal ob in der Nähe oder rund um den Globus – du erhältst pro Euro einen Punkt im Membership Rewards Programm von Amex. Zusatzkarten sammeln automatisch mit und es gibt keinen Verfall der Punkte während deiner Mitgliedschaft.*
Grenzenlos belohnen:
  • Zahlen mit Punkten: Deine Punkte machen es möglich oder begleiche Kartentransaktionen einfach nachträglich mit Punkten.
  • Reisen: Erkunde die Welt. Ob Punktetransfer zu Airline-/Hotel-Partnern, Prämienflüge oder Online-Reise-Service von American Express – du hast die Wahl.
  • Gutscheine: Mach dir selbst oder anderen eine Freude.
  • Spenden: Tue Gutes und setze Punkte für einen guten Zweck ein.
Entdecke hier alle Vorteile der Amex Karten im Vergleich.

Philips Pastamaker: Komfort, aber abwechslungsreich

Du liebst es, mit wenig Aufwand aufregende Pastavariationen zu zaubern? Mit dieser Nudelmaschine kein Problem: Dank integrierter Waage zeigt dir der Philips Pastamaker genau an, wie viel Mehl und Wasser du hinzufügen sollst. Den Nudelteig stellt er vollautomatisch her: Ob glutenfreies Mehl, Rote-Bete-Saft zum Färben oder Kürbismus für die besondere Geschmacksnuance – es reicht, die Zutaten in die Maschine zu packen.

Dabei hast du die Wahl zwischen acht verschiedenen Nudelvarianten: In weniger als zehn Minuten produziert der Pastamaker Spaghetti und dicke Spaghetti, Fettuccine, Lasagne, Penne, Tagliatelle, Capellini oder Pappardelle. Auch optisch macht er einiges her – und passt etwa zu einer schicken Siebträger-Espressomaschine: Das schlichte, aber edle Design ist in mattem Kaschmirgrau gehalten, die Steuerung läuft über ein LED-Display. Besonders luxuriös wirkt die champagnerfarbene Ausführung.

Preis: rund 280 Euro

Eine Person fängt selbstgemachte Pasta aus einem Pastamaker auf

Pasta italiana: Hausgemacht

Hartweizengrieß und Wasser, nichts Weiteres braucht ein klassischer Nudelteig – so das italienische Kult-Kochbuch „Il Cucchiaio d'argento“ („Der Silberlöffel“), das in Italien seit 1950 mehr als eine Million Mal verkauft wurde. Doch natürlich gibt es Dutzende von Variationen – mit Eiern oder Öl, mit Hart-, Weich- oder auch Buchweizenmehl.
Wichtig ist auf jeden Fall, Zutaten von guter Qualität zu wählen. Und falls du deine Nudeln nicht mit einem Vollautomaten herstellst, musst du auf die Mengenverhältnisse achten: Ist der Teig zu trocken, gibst du mehr Wasser hinzu. Ist er zu klebrig, bekommt er mehr Mehl. Der Teig ist perfekt, wenn er nicht klebt und sich gut kneten lässt.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Marcato Pasta Fresca: Nachhaltig italienisch

In einer kleinen Werkstatt hinter seinem Haus in der Provinz Padua stellte Otello Marcato 1930 die erste Nudelmaschinen her und verkaufte sie mit dem Fahrrad an Familien in der Umgebung. Heute ist das Traditionsunternehmen Marcato immer noch auf Maschinen spezialisiert, die dir perfekte hausgemachte Pasta auf den Teller bringen. Dabei setzt es auf nachhaltige Produktionsprozesse und das Prinzip der Zirkularität – verwendet also die meisten Produktionsabfälle erneut: So kannst du mit gutem Gewissen schlemmen.

Mit der Pasta Fresca von Marcato holst du dir ein traditionelles Verfahren der Nudelherstellung in die Küche, das aber viel mehr Komfort als klassische Handhebelmaschinen bietet. Das Gerät knetet deinen Teig selbstständig, du musst ihn nur ausrollen. Danach lässt du ihn durch die mitgelieferten Aufsätze gleiten – fertig sind deine Fettuccine, Lasagne oder Tagliolini! Die Pasta Fresca kommt in einem klassischen Design in weißem Kunststoff, legiertem Stahl und Aluminium, und du kannst mit diversen Zubehörteilen die Nudelvielfalt Italiens feiern.

Preis: rund 300 Euro

Eine elektrische Nudelmaschine, in der gerade Pastaplatten hergestellt werden

Elektrische Nudelmaschinen: Tradition trifft Zukunft

Elektrische Nudelmaschinen machen nicht nur dein Dinner zum Genuss, sie sind auch optisch ein Erlebnis. Ob vollautomatische, komfortable und edel designte Vollautomaten wie der Philips Pastamaker oder teilautomatische Geräte mit dem Charme der traditionellen italienischen Nudelherstellung: Die Auswahl an elektrischen Nudelmaschinen ist groß. Zusammen mit einer smarten Kaffeemaschine oder eigenen Zapfanlage runden sie das Bild der modernen, innovativen Küche ab. Buon appetito!

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Dein Update mit Inspiration und Impulsen für deinen Lifestyle: Travel, Fashion, Mobility und mehr. -Update: Jetzt den Newsletter anfordern und inspirieren lassen.
Einwilligung: Durch Anklicken des Buttons "[Kostenlos Anfordern]" erklärst du deine Einwilligung, dass wir, American Express S.A. (Germany branch), dir regelmäßig Informationen mittels unseres E-Mail-Newsletters zu den Themen Discovery, Lifestyle und Trends sowie zu unseren Produkten per E-Mail zuschicken. Du kannst dich jederzeit von diesem Newsletter abmelden. Du willigst ein, dass wir deine personenbezogenen Daten – wie in den Hinweisen zur Einwilligung und Datenschutz sowie der Datenschutzerklärung beschrieben – zur Zusendung und Analyse der E-Mailing-Newsletter verarbeitet werden. Diese Zustimmung kannst du jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Spannende Lifestyle-Ideen & aufregende neue Produkte
Entdecke exklusive Trends rund um Lifestyle, Cars, Mobility und Co. mit dem -Update. Jeden Monat in deinem Posteingang.