Bitte Suchbegriff eingeben…

Smoker-Grill: So klappt das echte Barbecue

Ein qualmender Holzkohlegrill, in dem geräuchert wird
Markus Huth
Markus Huth
Das rauchige Aroma steigt dir in die Nase und lässt dir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Auch deine Freund:innen sind begeistert von der saftigen und zarten Konsistenz der Grillspeisen. Echtes Barbecue funktioniert besonders gut mit einem Smoker-Grill. Was genau der Unterschied zum klassischen Grill ist, welche Arten es gibt und was sich mit einem Smoker-Grill am besten zubereiten lässt – das und mehr erfährst du hier.
  1. Was ist ein Smoker-Grill?
  2. Vor- und Nachteile des Smokers
  3. Verschiedene Arten von Smoker-Grills
  4. Leicht zubereitetes Smoker-Grillgut
  5. I like to smoke it: Köstliche Speisen dank Smoker-Grill

Was ist ein Smoker-Grill?

Beim klassischen Grillen mit Kohle oder Gas werden Fleisch und Gemüse direkt über Glut oder Feuer gegart, bei etwa 250 Grad Celsius. Ein Smoker-Grill hingegen gart die Leckereien indirekt mit Rauch, der eine Temperatur von etwa 90 bis 130 Grad Celsius hat.

Fleisch, das im Smoker-Grill zubereitet wird

Vor- und Nachteile des Smokers

Smoker bedeutet Raucher oder Räucherofen – die Zubereitung von Speisen mit einem Smoker-Grill ist eng mit dem Räuchern verwandt. Das bringt gegenüber dem Grillen oder Braten einige Vor- und Nachteile mit sich.

Vorteile: Aromatisch, saftig und schonend zubereitet

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Nachteil: Das dauert

Nerdpedia

Der Smoker-Grill hat sich aus der Technik entwickelt, Fleisch in mit Glut beheizten Erdgruben über einen langen Zeitraum zu garen.
Rote Spitzpaprika und Zucchini in einer Schale, die gleich in einen Grill gegeben werden

Verschiedene Arten von Smoker-Grills

Der klassische Smoker-Grill ist der Barrel aus schwarzen Stahlrohren, der aussieht wie eine kleine Lokomotive. Daneben gibt es weitere Smoker-Typen:

Good to know: Barbecue muss nicht immer nur in der warmen Jahreszeit sein, gerade im Winter kann Grillen eine gemütliche Atmosphäre erzeugen.

Auf Nummer sicher

Wenn du deinen Gasgrill mit American Express bezahlst, ist er automatisch 90 Tage gegen Beschädigungen, Raub und Einbruchdiebstahl versichert.
Bratwurst und Buletten auf einem Rost neben einer Schale mit Pellets

Leicht zubereitetes Smoker-Grillgut

Wegen der schonenden Zubereitungsmethode kannst du mit einem Smoker-Grill so einige Barbecuespezialitäten sehr einfach und köstlich zubereiten.

Good to know: Mit dem Verbrennen bestimmter Holzarten kannst du bei deinen Speisen für ganz besonderen Geschmack sorgen: Obstbaumhölzer verleihen süßliches, Harthölzer wie Buche oder Eiche würziges Aroma.

Nerdpedia

Spareribs, Pulled Pork und Beefbrisket bilden die sogenannte Holy Trinity des nordamerikanischen Barbecues.
Roter Keramikgrill mit Rippchen auf dem Rost, die gerade von einem Mann mit Marinade bestrichen werden

I like to smoke it: Köstliche Speisen dank Smoker-Grill

Legst du Wert auf ein traditionelles Barbecue, wirst du deine Vorstellungen von schmackhaften BBQ-Speisen mit einem Smoker-Grill umsetzen können. Die schonende Zubereitungsweise mit Rauch bei niedrigen Temperaturen sorgt im Vergleich zum direkten Garen über Glut für besonders saftige und aromatische Speisen. Köstlich zubereiten kannst du Fleisch, Fisch und vegetarische Speisen wie Käse und Gemüse. Auch wenn deren Fertigstellung deutlich länger dauert – geschmacklich lohnt sich das.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien

Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN