Bitte Suchbegriff eingeben…

Die besten Steaks in München: 5 Top-Adressen

Top-Shot auf einen üppig gedeckten Tisch, an dem mehrere Personen sitzen und essen.
Redaktion AMEXcited
Redaktion AMEXcited
Zartestes Fleisch, erlesene Zutaten, stilvolles Ambiente: Mit diesen Ingredienzien glänzen gleich mehrere Steakrestaurants in München – vom britisch dekorierten Edellokal bis zum Erlebnisrestaurant mit offener Feuerstelle. Den Vergleich mit den besten Beef-Lokalen in Berlin, Hamburg oder Köln müssen diese Münchner Fleischparadiese definitiv nicht scheuen. Wir stellen euch fünf der besten Steakhäuser der bayerischen Hauptstadt vor.
  1. El Gaucho: Bestes Fleisch über dem Münchner Viktualienmarkt
  2. Little London: Fleischgenuss im Angesicht der Queen
  3. The LOUIS Grillroom: Feines Fleisch trifft veganes Frühstück
  4. Der brenner: Großstadtgefühl an der Feuerstelle
  5. The Grill im Künstlerhaus: Marmor, Holz und Messing
  6. Steaks in München essen: Gern in modernem Ambiente

El Gaucho: Bestes Fleisch über dem Münchner Viktualienmarkt

Wer feinstes Steak in München will, kommt am El Gaucho kaum vorbei. Die Wurzeln des Restaurants liegen in Österreich: Familie Grossauer betrieb dort bereits drei Steakhäuser unter Küchendirektor Christof Widakovich, bevor sie 2014 eine Filiale in München eröffnete. Mit Erfolg: In Umfragen zu Münchens besten Steakhäusern liegt das Das El Gaucho stets auf einem der vordersten Plätze. Gespeist wird in modern-rustikalem Ambiente oder auf der sonnigen Terrasse mit Blick auf den legendären Viktualienmarkt im Herzen der Stadt.

Das Restaurant serviert feinstes bayerisches Dry Aged Beef und argentinisches Rindfleisch von Black-Angus-Rindern, auch nach Churrasco-Art – einem dünnen Cut mit besonderer Marinade. Zum Fleisch lassen sich unterschiedliche Soßen und Sides bestellen, zum Beispiel Trüffelmajo oder Pfefferrahmsoße – und Trüffelgnocchi oder Maistaschen.

Nice to know: Unter dem Titel „medium rare: Steak – die hohe Schule“ hat El-Gaucho-Küchenchef Christof Widakovich ein Kochbuch veröffentlicht, das die Kunst des Steakbratens beschreibt.

Ein gegrilltes, geschnittenes Stück Fleisch liegt auf einer Schieferplatte, daneben Messer und Gabel. 

Extra-Goodie für deinen Restaurantbesuch

Für Inhaber:innen einer Platinum Card gibt es on top ein Startguthaben von 100 Euro oder mehr.*

Little London: Fleischgenuss im Angesicht der Queen

„Essen ist ein Bedürfnis, Genießen ist eine Kunst“: Diesem Ausspruch von François de la Rochefoucauld folgt das Little London. Auf einem amerikanischen Montague-Grill bereitet es hochwertiges Fleisch bei 928 Grad Celsius zu. Ob Entrecôte oder Porterhouse aus Nebraska, Black Angus T-Bone und Tomahawk aus Australien oder irischer Lammrücken: Die Steaks des britisch designten, außergewöhnlichen Restaurants direkt am Münchner Isartor sind ebenso lecker wie vielfältig.

Saisonale und überwiegend regionale Beilagen komplettieren die Steakgerichte. Die rustikale Bar im Eingangsbereich offeriert 250 Gin- und 120 Whiskysorten aus aller Welt. Alles unter den Augen der Queen, der vielleicht berühmtesten Gin-Liebhaberin der Welt, deren Porträt über den Gäst:innen wacht. Auch die Weinkarte überzeugt.

Nice to know: Die Lounges des Restaurants lassen sich auch für private oder geschäftliche Treffen mieten.

Eine Hand drückt ein Stück Fleisch auf eine Platte; es entsteht Dampf.

The LOUIS Grillroom: Feines Fleisch trifft veganes Frühstück

Das Restaurant des LOUIS Hotel direkt am Viktualienmarkt ist stadtbekannt für sein veganes Frühstück. Doch The LOUIS Grillroom glänzt auch mit Fleischspezialitäten der besonderen Art: Rinderfilet oder Rib Eye vom bayerischen Rind, Bavette aus den USA, Kobe-Rind oder Karree vom Kalb. Auch Fischfans kommen hier auf ihre Kosten.

Dazu werden exquisite Weine ausgewählter Winzer:innen serviert, und in der LOUIS Sparkling Bar sind spritzige Schaumweine verschiedener Herkunft erhältlich. Exklusive Private Dining Rooms lassen sich für besondere Momente im Kreise der Familie oder für wichtige Business-Dinner anmieten. Ein weiteres Highlight ist die Dachterrasse, ein Ruhepol direkt in der Innenstadt Münchens: Hier können die Gäst:innen den Blick über den belebten Viktualienmarkt schweifen lassen.

Must-do: Das vegetarische T-Bone-Steak vom Blumenkohl probieren.

Ein gegrilltes Stück Fleisch liegt auf einem Holzbrett, im Hintergrund ist Restaurantambiente zu erkennen.

Die fünf Steak-Garstufen: Von bleu bis done

Wie hätten Sie Ihr Steak gerne? Eine Standardfrage in jedem Grillrestaurant. Dabei unterscheiden gute Steakhäuser zwischen fünf Garstufen:
  • Bleu: Das Steak ist in einem leichten Grauton angebraten. Innen kühl, komplett rot und roh.
  • Medium rare oder englisch: in der Mitte rot. Diese Garstufe wird beim Filetsteak geschätzt.
  • Medium oder rosa: Ein heißer, roter Kern umgeben von einer rosa Schicht. Die Kruste ist mittelbraun. Hervorragend bei fetteren Fleischsorten wie Roastbeef.
  • Medium Well oder halbrosa: In der Mitte ist das Fleisch noch einen Hauch rosa.
  • Well done: Das Steak ist innen und außen braun und hat eine appetitliche Kruste.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Der brenner: Großstadtgefühl an der Feuerstelle

In der denkmalgeschützten Säulenhalle des Marstalls in der Maximilianstraße unweit der Münchner Staatsoper vermittelt der brenner Großstadtgefühl. Der dreigeteilte Raum ist zeitlos elegant eingerichtet, der Grillbereich von der offenen Feuerstelle mitten im Raum geprägt. Hochwertige Dry-Aged-Fleischgerichte locken hier die Gäst:innen ebenso wie Fisch und verschiedene vegane Köstlichkeiten.

Im zweiten Bereich wird täglich hochwertige Pasta von Hand gefertigt, und die Bar im Lounge-Charakter lockt mit einem vielfältigen Angebot. Hier trifft Norditalien auf Süddeutschland und verbindet sich zur Kreation ganz besonderer Produkte, die täglich pur und unverfälscht auf den Teller kommen. Ein ausgewähltes Wein- und Cocktailangebot stellt sicher, dass sich auch durstige Kehlen laben können.

Nice to know: Der brenner bietet auch private oder geschäftliche Feiern für bis zu 50 Personen an.

Ein geschnittenes Stück Fleisch liegt auf einem weißen Teller, daneben befindet Besteck sowie eine Schüssel mit Kartoffeln.

The Grill im Künstlerhaus: Marmor, Holz und Messing

Cool, ohne steril zu wirken, und edel, ohne steif zu sein: Das ist der Anspruch des The Grill im Künstlerhaus am Lenbachplatz. Daran hat auch der Umbau des Restaurants und der Dachterrasse mit fantastischem Blick auf den Platz nichts geändert. Das Interieur, die Wand- und Barverkleidungen wurden mit hochwertigen Materialien wie grünem Verde-Marinace-Marmor, Messing, Holz und getönten Spiegeln neu gestaltet. Auch das Essen ist nach wie vor hervorragend.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Ob Beef Tartar, Wagyu-Burger oder Carpaccio vom irischen Hereford-Rind: Hier werden auch Klassiker modern interpretiert und auf Kundenwunsch zu individuellen Menüs zusammengestellt. Ausgewählte Beilagen und raffinierte hausgemachte Soßen begleiten die Gerichte. Dabei achten die Macher:innen stets auf saisonale Auswahl. Kein Wunder, dass die Münchner Prominenz aus Kultur, Wirtschaft und Sport sich hier gerne blicken lässt.

Nice to eat: Das australische Wagyu-Filet – äußerst zart, mit feinster Marmorierung.

Blick in das Innere eines Restaurants mit eingedeckten Tischen und roten Sitzbänken.

Steaks in München essen: Gern in modernem Ambiente

Ähnlich wie in Berlin, Hamburg und Frankfurt geht auch in München der Trend weg vom klassischen, rustikalen, holzvertäfelten Steakhaus hin zum modern designten Genusstempel. Außerdem legen die Gastronom:innen zunehmend Wert auf nachhaltige, saisonale und regionale Produkte sowie eine umfangreiche Getränkeauswahl mit edlen Weinen, Craftbeer und Co. Und die Spezialist:innen für feine Küche wissen genau, wo die Tiere, deren Fleisch sie anbieten, herkommen und wie sie gehalten wurden.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Dein Update mit Inspiration und Impulsen für deinen Lifestyle: Travel, Fashion, Mobility und mehr. -Update: Jetzt den Newsletter anfordern und inspirieren lassen.
Einwilligung: Durch Anklicken des Buttons "[Kostenlos Anfordern]" erklärst du deine Einwilligung, dass wir, American Express S.A. (Germany branch), dir regelmäßig Informationen mittels unseres E-Mail-Newsletters zu den Themen Discovery, Lifestyle und Trends sowie zu unseren Produkten per E-Mail zuschicken. Du kannst dich jederzeit von diesem Newsletter abmelden. Du willigst ein, dass wir deine personenbezogenen Daten – wie in den Hinweisen zur Einwilligung und Datenschutz sowie der Datenschutzerklärung beschrieben – zur Zusendung und Analyse der E-Mailing-Newsletter verarbeitet werden. Diese Zustimmung kannst du jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Spannende Lifestyle-Ideen & aufregende neue Produkte
Entdecke exklusive Trends rund um Lifestyle, Cars, Mobility und Co. mit dem -Update. Jeden Monat in deinem Posteingang.