Bitte Suchbegriff eingeben…

Was ist Smart Home? Infos zu Systemen, Geräten und Co.

Im Smart Home lassen sich Heizung, Licht und diverse Geräte per App oder Sprache steuern. Hier findest du Tipps und Infos rund um das intelligente Zuhause. ... mehr

Von Türklingel bis Tischlampe: Immer mehr Geräte werden smart

Unser Zuhause wird immer intelligenter. Schon an der Haustür fängt es an: Sie lässt sich durch ein Smart Lock längst mit dem Smartphone oder Fingerabdruck öffnen statt mit einem Schlüssel. Und Dank Türklingel mit Kamera und Verbindung zum Handy können wir von jedem Standort aus sehen, wer gerade vor unserer Tür steht.

Doch an der Schwelle ist längst nicht Schluss. Im Haus wie auch im Garten geht die Bandbreite an Smart-Home-Geräten noch sehr viel weiter. So lässt sich etwa die gesamte Beleuchtung intelligent per App oder Sprachbefehl steuern. Ebenso können Heizkörper, Rolladen, diverse Haushalts- und Gartengeräte oder auch die Stromzufuhr einzelner Steckdosen zentral gesteuert werden.

Der Clou: Viele Geräte lassen sich im Smart Home nicht nur direkt an- und ausschalten. Nutzer:innen können ihren Einsatz häufig auch ganz einfach planen. Da schaltet der Heizkörper im Bad etwa morgens automatisch hoch, damit der Raum mollig warm ist, wenn es vom Bett in die Dusche geht. Oder der Saugroboter macht sich zu festgelegten Zeiten an bestimmten Wochentagen daran, die Wohnung zu säubern.

Smarte Lösungen mit System: So vernetzt sich das intelligente Zuhause

Es gibt diverse Systeme, mit denen sich das Smart Home vernetzen lässt. Zu den bekanntesten gehören etwa Amazon Alexa, Magenta SmartHome, AVM Fritz!Box oder Samsung Smart Things. Welche Anbieter die richtige Wahl sind, hängt unter anderem davon ab, welche Geräte im und um das Haus smart werden sollen. So lassen sich etwa mit einem System unter Umständen nur die Produkte eines Herstellers bedienen. Oder ein System übernimmt lediglich bestimmte Bereiche wie Heizungs- oder Lichtsteuerung. Für die Steuerung der Beschattung oder von Haushaltsgeräten braucht es dann wiederum ein anderes System.

Die Vernetzung innerhalb eines Systems findet über WLAN oder andere Funkstandards wie Zigbee statt. Die Steuerzentrale einzelner Smart-Home-Lösungen bildet häufig ein sogenannter Hub. Dieser Knotenpunkt bündelt die Befehle und gibt sie an die jeweiligen Geräte weiter.
Steuern lassen sich die Smart-Home-Geräte in der Regel über einzelne Smartphone-Apps zum jeweiligen System. Doch es ist auch eine Bündelung der Geräte mehrerer Systeme in einer App möglich, wie etwa in Amazon Alexa oder AVM Fritz!Box. Dadurch können Nutzer:innen im besten Fall sämtliche Smart-Home-Geräte mit einer App steuern. In Verbindung mit einem smarten Lautsprecher kommt die Steuerung über Sprachbefehle hinzu.