Alte Junghans-Uhren: Was sind sie wert?

Nahaufnahme einer Junghans Armbanduhr Meister Telemeter.
Redaktion AMEXcited
Redaktion AMEXcited
Sie stammen aus einer Zeit, als die Menschheit erstmals den Mond erschloss und Fernsehbildschirme noch schwarz-weiß flackerten – alte Armbanduhren von Junghans. Ob als robuster Flieger-Chronograf oder elegante Herrenuhr: Die Zeitmesser aus dem Schwarzwald erfreuten sich in den 1950er- und 1960er-Jahren großer Beliebtheit. Heute findet eine Vintage-Junghans aus einem Nachlass oft bei Online-Auktionen oder auf einem Flohmarkt neue Besitzer:innen. Hier erfährst du, was die Kultobjekte wert sind.
  1. Mit der Zeit Geschichte schreiben
  2. Zeitlos schön: Alte Junghans-Uhrenklassiker
  3. Aktuelle Junghans-Uhrenmodelle und Chronografen
  4. Datumsanzeige: Die Altersbestimmung von Junghans-Uhren
  5. Rare Modelle mit Rendite: Der Wert alter Junghans-Uhren
  6. Authentische Zeitmesser mit Potenzial
  7. FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Mit der Zeit Geschichte schreiben

Die Historie der Uhrenmarke Junghans reicht bis ins Jahr 1861 zurück. Damals gründete Erhard Junghans die Uhrenteilefabrik „Zeller & Junghans“ im baden-württembergischen Schramberg. Bereits 1866 wurden erste eigene Uhren gefertigt und 1888 lässt Junghans sein Markenzeichen eintragen, einen Stern mit dem zentrierten Buchstaben „J“.

1903 war Junghans zur größten Uhrenfabrik weltweit herangewachsen, und zum hundertjährigen Jubiläum 1961 produzierten 6.000 Mitarbeitende täglich 20.000 Uhren aller Art. Aus dieser Zeit stammen viele alte Junghans-Uhren, die heute begehrte Objekte für Sammler:innen sind.

Zeitlos schön: Alte Junghans-Uhrenklassiker

Auf den einschlägigen Online-Handelsportalen für Zeitmesser werden Junghans-Uhren aller Art angeboten – von Tisch- und Küchenuhren bis hin zu Reiseweckern. Dasselbe gilt für die Armbanduhren des Herstellers, darunter typische Fünfzigerjahre-Armbanduhren wie die Junghans „Klassik“ oder die besonders eleganten Modelle der „Trilastic“-Serie, die sich durch eine besondere Stoßsicherung auszeichnen.

Besonders begehrt sind auch alte Junghans Fliegerchronografen mit dem Uhrwerk J88, die in mehreren Designvarianten hergestellt wurden.

Aktuelle Junghans-Uhrenmodelle und Chronografen

Viele aktuelle Armbanduhren aus dem Angebot der Uhrenherstellers haben durch ihre Gestaltung einen direkten Bezug zu alten Junghans-Uhren. Dazu gehören die Modelle der „Max Bill“-Reihe, deren Look sich direkt auf einen Designentwurf des legendären Bauhaus-Vertreters Max Bill aus dem Jahr 1961 bezieht. Eine Max Bill Automatic Dreizeigeruhr ist derzeit für circa 1.000 Euro zu haben.

Die Chronografen der „1972 Chronoscope Solar“-Edition zitieren hingegen sportliches Siebzigerjahre-Uhrendesign aus dem Hause Junghans, und der „Meister Telemeter“-Chronograf basiert auf einer Junghans-Uhr aus den frühen Fünfzigern. Ein Chrono im Siebzigerjahre-Retrodesign ist für etwas über 700 Euro erhältlich, der Fünfzigerjahre-Chrono kostet circa 2.200 Euro.

Nerdpedia

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts stellte Junghans in Kooperation mit der Firma Stollwerck Motoren für Grammophone her, die Schallplatten aus Schokolade abspielten. Zu hören waren Kinderlieder, nach dem Abspielen wurden die süßen Scheiben gern verspeist.

Datumsanzeige: Die Altersbestimmung von Junghans-Uhren

Wenn du eine alte Vintage-Uhr von Junghans besitzt oder kaufen willst, kannst du das Alter mithilfe einer Kaliber-Liste des Herstellers bestimmen. Die Liste enthält die Bezeichnung der Uhrwerke, die Anzahl der Steine sowie den Produktionszeitraum für die Altersbestimmung. Aufgelistet sind die Automatik- und Handaufzugswerke von Armbanduhren, Stoppuhren und Taschenuhren.

Rare Modelle mit Rendite: Der Wert alter Junghans-Uhren

Die Preise für Junghans-Zeitmesser variieren auf dem Gebrauchtmarkt je nach Uhrentyp, Zustand und Modell zum Teil erheblich. So erzielen auf der kuratierten Auktionsseite catawiki.com viele alte Modelle aus den Fünfziger-, Sechziger- und Siebzigerjahren Preise zwischen etwa 20 und 100 Euro.

Auf dem Uhrenmarktplatz Chrono24 sowie auf eBay ist die Bandbreite in Bezug auf den Preis größer: Hier finden sich Junghans-Vintage-Uhren von unter hundert bis zu mehreren 1.000 Euro – je nach Modell, Alter, Typ und Erhaltungszustand.

Folgekosten mit einkalkulieren

Oft erreichen auf diesen Plattformen die Junghans-Fliegerchronografen aus den Sechzigerjahren die höchsten Preise. Bei einem exzellenten Erhaltungszustand werden für diese Chronos oft Preise im hohen vierstelligen Bereich aufgerufen.

Wenn dein Herz für authentische alte Junghans-Armbanduhren von Wert schlägt, gibt es also im Netz viele Gelegenheiten, einen solchen Zeitmesser zu erstehen. Beachte allerdings, dass die mechanischen Vintage-Modelle zum Teil Jahrzehnte alt sind und du deshalb mit Folgekosten für eine Reparatur oder eine Revision rechnen solltest.

Automatik, Solar, Quarz oder HAU?

Junghans-Uhren haben verschiedene Antriebsarten. Ältere Modelle wie die Junghans Trilastic besitzen ein Kaliber mit Handaufzug (kurz: HAU), Chronografen aus der Nachkriegszeit ein automatisches Uhrwerk. Bei dieser Antriebsart wird durch die Bewegungen des Arms beim Tragen der Uhr ein Rotor bewegt, der eine Feder aufzieht. Sie bringt das Werk zum Laufen.

Junghans-Uhren jüngeren Datums besitzen oft ein Quarzwerk, bei dem Strom aus einer Batterie die Uhr antreibt. Diese Uhren zeigen die Zeit genauer als solche mit mechanischen Uhrwerken an, erreichen auf dem Gebrauchtmarkt aber nicht so hohe Preise. Zudem stellt Junghans seit den Neunzigerjahren Funkarmbanduhren mit Solarantrieb her.

Authentische Zeitmesser mit Potenzial

Die Retro-Armbanduhren des traditionsreichen Herstellers aus Schramberg spielen als Wertanlage und Spekulationsobjekt nicht unbedingt in derselben Liga wie alte Zeitmesser der Marke Rolex, dennoch besitzen sie für viele Uhrenliebhaber:innen einen ganz eigenen Charme.

Wenn du also eine authentische Dresswatch im Fünfziger-, Sechziger- oder Siebzigerjahre-Look suchst, wirst du bei alten Junghans-Uhren garantiert fündig. Wenn es eine Junghans mit Wertsteigerungschancen sein soll, empfehlen sich die Junghans-Fliegerchronografen aus den späten Fünfzigern. Allerdings werden für diese Vintage-Chronos bereits heute Preise in Höhe von mehreren Tausend Euro aufgerufen.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Wie viel ist eine Junghans-Uhr wert?
Je nach Alter und Zustand kannst du Junghans-Armbanduhren heute zu Preisen zwischen zehn und mehreren Tausend Euro erstehen.
Wem gehört Junghans-Uhren?
Seit 2009 wird die Firma Junghans vom Unternehmer Hans-Jochem Steim und seinem Sohn Hannes Steim geführt.
Wo kommen Junghans-Uhren her?
Der Firmensitz und die Fertigungsfabrik von Junghans liegen seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1861 im baden-württembergischen Schramberg.

Du liebst Mode und suchst neue Impulse für deine Garderobe? Wir liefern dir die neuesten Fashiontrends, Shopping-Inspiration und Mode-News direkt ins Postfach. Abonniere unseren Newsletter und erfahre die Highlights immer aus erster Hand.

JETZT ANMELDEN

Mehr zu dem Thema


*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes oder des Versicherungsproduktes entnehmen.

WELCHE KREDITKARTE PASST ZU DIR?
An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Einmalige Chance: 230 Euro Startguthaben sichern!*
Beantrage noch heute deine American Express Platinum Card.