Bitte Suchbegriff eingeben…

Der Eifelkrimi-Wanderweg: Auf den Spuren bekannter Ermittler:innen

Ein Mann sitzt auf einem Felsen und blickt über die grüne Landschaft der Eifel
Nina Nestler
Nebel zieht über die Felder und Wiesen, in der Ferne schreit ein Greifvogel und im Kopf rattert es: „Wer könnte diese Tat nur begangen haben?“. Denn, während die Schritte durch die trügerische Stille der Gemarkung ziehen und der Blick über die sanften grünen Hügel der Vulkaneifel schweift, gilt es spannende Fälle entlang des Eifelkrimi-Wanderweges zu lösen – wie einst schon Siggi Baumeister und Co. in Jacques Berndorfs bekannter Buchreihe.

Routenverlauf

Schauplätze Route 1: Hillesheim → Golfplatz Berndorf → Berndorf → Walsdorf Schauplätze Route 2: Kerpen → Wiesbaum und Flesten → Üxheim → Burgruine Neublankenheim → Der Wasserfall bei Dreimühlen → Niederehe
Eine Wegmarkierung des Wanderweges ist an einem morschen Pfahl befestigt

Die Eifel ist Schauplatz zahlreicher Krimis, und deshalb dreht sich rund um Hillesheim auch alles um Grusel- und Detektivromane. Ob gelöst oder ungelöst – sie sind weit über die Rheinland-Pfälzische Landesgrenze hinaus bekannt. Anlass genug, einen Krimi-Wanderweg vom beschaulichen Städtchen aus zu den Originalschauplätzen der bekanntesten Eifel-Thriller auszuweisen. Insgesamt elf schaurig schöne Locations, an denen wilde Verfolgungsjagden und düstere Verbrechen stattgefunden haben, verbindet der Wanderweg miteinander, der in zwei Routen à 18 und 20 Kilometer aufgeteilt ist.

Drei Highlights, die überzeugen

  • Wunderschöne und abwechslungsreiche Bilderbuchlandschaft
  • Einzigartiges und interaktives Wander-Abenteuer
  • Einmalige Lage im Naturpark Vulkaneifel, der zu den UNESCO Global Geoparks zählt
Ein Mann wandert durch die grünen Felder in Richtung eines Waldes

Wandern in der Eifel: Ein organisierter Coup

Beide Routen verlaufen im Uhrzeigersinn und sind mit dem Wanderweg-Logo inklusive Richtungspfeilen, markiert. Es soll ja schließlich kein Schauplatz unentdeckt bleiben. Wichtigstes Utensil auf dieser Wanderung ist, neben der eigenen Lust zu ermitteln, die Begleitbroschüre, die Wandernde mit den notwendigen Informationen sowie Zitaten aus den Krimis versorgt.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Einmalige Schauplätze von Hillesheim über Berndorf bis nach Niederehe

Route 1 passiert einen scheinbar idyllischen Golfplatz und führt dann kurvenreich durch einen mystischen Wald sowie einen abgelegenen Steinbruch. Route 2 lotst dich vorbei an einer alten Burgruine und bemoosten Felswänden, über die (vermeintlich) friedlich der Wasserfall Dreimühlen plätschert. Beim Wandern löst du Fälle und kannst eine Bilderbuchlandschaft genießen.

Wichtigste Infos zum Eifelkrimi-Wanderweg im Überblick:

Ein gedeckter Tisch zum Nachmittagstee

Geführte Tatortwanderungen durch die malerische Eifel

Wer sich – ganz in Manier manch bekannter Kommissar:innen – nach gelöstem Fall bei einem kühlen Bier erholen möchte, findet in der Umgebung viele schöne Einkehrmöglichkeiten. Diese dürfen natürlich auch jederzeit zwischendurch zu einer Stärkung aufgesucht werden.

Alle, die darüber hinaus noch weitere Krimis enträtseln möchten, können eine geführte Tatort-Wanderung um Hillesheim oder Kerpen buchen. Und keine Sorge: Auch Wanderfans, die keine Kriminalfälle lösen wollen, kommen in der wunderschönen Eifel voll auf ihre Kosten – sowohl auf dem Krimi-Wanderweg als auch auf allen weiteren Touren in der Umgebung.

Besonders praktisch: Nach getaner Arbeit und Ermittlung im Café Sherlock einkehren und sich für den nächsten Fall stärken.

Besonders spektakulär: Ein Besuch im Kriminalhaus in Hillesheim, das mit 26.000 Büchern das größte Archiv deutschsprachiger Kriminalliteratur ist.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema