Bitte Suchbegriff eingeben…

Glamour trifft Eleganz: 6 Luxushotels in Paris, die begeistern

Fassade Saint James Paris
Alexander Nebe
Alexander Nebe
Dein Blick schweift über die graublauen Dächer, die unzähligen Schornsteine und prachtvollen Fassaden, aus der Ferne grüßt Montmartre oder der Eiffelturm, und vor dir duftet ein köstliches Frühstück: In solchen Augenblicken erscheint dir Paris vermutlich als schönste Stadt der Welt. Und die Stadt der Sehnsucht, der Mode und der Kunst ist auch die Stadt der exquisiten Luxushotels: Hier findest du Designerträume, Stadtpalais oder Art-déco-Kleinode, die mit Exklusivität und historischem Ambiente prunken. Wir präsentieren sechs besonders schöne und luxuriöse Hotels.
  1. Perle des Art déco: Le Royal Monceau, Raffles Paris
  2. Eleganz beim Eiffelturm: Das Shangri-La, Paris
  3. Neuzugang am Hotelhimmel: Das Cheval Blanc
  4. Familiärer Luxus: Das Hôtel Splendide Royal Paris
  5. Eine Legende: Das Hôtel Lancaster
  6. Palast im Grünen: Das Saint James Paris
  7. Eine Investition, die sich lohnt

Perle des Art déco: Le Royal Monceau, Raffles Paris

Design-Weltstar Philippe Starck drückte dem 1928 eröffneten Le Royal Monceau bei der zweijährigen Renovierung bis 2010 seinen Stempel auf. In der Nähe des Arc de Triomphe gelegen, bietet die Art-déco-Perle einen grandiosen Mix aus Kunst und Design. Die 149 Zimmer und Suiten stehen für Luxus pur, samt handgefertigter Möbel und maßgeschneiderter Bettwäsche. Hier treffen sich Künstler:innen, Stars und Intellektuelle, und als weitere Highlights kannst du das Sternerestaurant Il Carpaccio und ein hauseigenes Hamam besuchen.

Must-do: Im hauseigenen Privatkino Klassiker der Filmkunst mit Champagner und karamellisiertem Popcorn genießen.

Preis: ab 1.080 Euro pro Nacht

American Express Platinum Card® Extra: u.a. täglich Frühstück für zwei, Gutschrift über 100 US-Dollar für Ausgaben im Hotel und bei Verfügbarkeit Room-Upgrade.*

Ein Couchtisch mit einer Marmorplatte und ein braunes Ledersofa stehen In der Hotelsuite des Le Royal Monceau.

Nerdpedia

Zu den Parisers Hotellegenden zählt das 1925 eröffnete Le Bristol: Hier stiegen bereits Prominente wie Leonardo DiCaprio, Queen Elizabeth II., Angela Merkel oder Charlie Chaplin ab.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Eleganz beim Eiffelturm: Das Shangri-La, Paris

Das prunkvolle Fünf-Sterne-Refugium blickt auf eine glorreiche Geschichte zurück: In dem 1896 erbauten Stadtpalais residierte einst Napoleons Großneffe, Prinz Roland Bonaparte. Nur wenige Meter von der Avenue des Champs-Élysées entfernt, steht das liebevoll restaurierte und im Dezember 2010 eröffnete Shangri-La, Paris für prachtvolle Eleganz. Im Shang Palace, dem einzigen chinesischen Restaurant Frankreichs mit Michelin-Stern, locken kulinarische Höhepunkte. Exquisit und mit viel Liebe zum Detail ausgestattete Zimmer runden das königliche Gesamtpaket ab.

Nice to know: Einige Suiten und Zimmer bieten einen grandiosen Blick auf den Eiffelturm.

Preis: ab 1.200 Euro pro Nacht

American Express Platinum Card® Extra: u.a. täglich Frühstück für zwei, Gutschrift über 100 US-Dollar für Ausgaben im Hotel und bei Verfügbarkeit Room-Upgrade.*

Ein Hotelzimmer mit Blick auf den Eiffelturm.

Interessante Fakten zu Paris


Im Louvre sind rund 35.000 Kunstwerke ausgestellt. Jedes davon nur 30 Sekunden zu betrachten, würde 13 komplette Tage dauern – und du müsstest dabei 14,5 Kilometer Wegstrecke zurücklegen.

Die älteste Brücke der Stadt heißt Pont Neuf, neue Brücke. Ihren Namen erhielt das 1607 vollendete Bauwerk wegen seiner Modernität: Es war die erste Steinbrücke, die komplett die Seine überspannte – und Bürgersteige hatte.

Wusstest du schon, dass der Eiffelturm anfangs einen schwierigen Start hatte? Die Kulturelite der Stadt protestierte 1887 mit scharfen Worten gegen das Bauprojekt: Das „nutzlose und monströse“ Bauwerk würde die Stadt verschandeln und entehren.

Neuzugang am Hotelhimmel: Das Cheval Blanc

Der jüngste Star am Pariser Hotelhimmel wurde im September 2021 eröffnet. Das Cheval Blanc besticht nicht nur durch sein Interieur, in dem Kunst und Design perfekt verschmelzen, sondern auch durch seine Lage: Louvre, Pont Neuf und Seine sind zu Fuß zu erreichen. Mit viel Liebe zum Detail verwandelte Innenarchitekt Peter Marino das 1928 erbaute Art-déco-Gebäude in eine High-Class-Herberge; dabei verwendete er nur edelste Materialien. Der 650 Quadratmeter große Dachgarten bietet einen fantastischen Panoramablick über Paris und die Seine.

​​Must-do: Der Hotelpool im Dior-Spa ist mit fast 30 Metern Länge einer der längsten und luxuriösesten Europas – du solltest dort auf jeden Fall ein paar Runden drehen.

Preis: ab 1.250 Euro pro Nacht

Hotelzimmer des Cheval Blanc mit schlichter, heller Einrichtung.

Finanzspritze für deine Reise nach Paris

American Express schenkt dir zu jeder Platinum Card 200 Euro Reiseguthaben jährlich.*

Familiärer Luxus: Das Hôtel Splendide Royal Paris

Du magst es lieber klein und fein? Dann ist diese luxuriöse Ruheoase mit italienischem Flair für deinen nächsten Paris-Besuch die richtige Wahl: Das kleinste Fünf-Sterne-Haus der Stadt bietet gerade einmal zwölf Suiten. Schon von außen wirkt das Hôtel Splendide Royal Paris eher wie ein prächtiges Herrenhaus als wie ein klassisches Boutiquehotel. Zudem sorgen die familiäre Atmosphäre und der charmant-unaufdringliche Service dafür, dass du dich in der Unterkunft, die zentral im achten Arrondissement liegt, schnell wie zu Hause fühlst.

Nice to know: Sehenswürdigkeiten wie Louvre und Grand Palais und die Rue du Faubourg Saint-Honoré mit ihren Luxusboutiquen kannst du vom Hotel aus schnell erreichen.

Preis: ab 478 Euro pro Nacht

Gedeckter Tisch und zwei Sessel im Hotel Splendide Royal Paris.

Genussgipfel

Du möchtest in Paris nicht nur edel residieren, sondern auch luxuriös dinieren? Das Restaurant le Meurice ALAIN DUCASSE zählt zu den fünf teuersten Restaurants der Welt – ein Menü kostet mindestens 400 Euro.

Eine Legende: Das Hôtel Lancaster

Das 1889 erbaute Herrenhaus diente als Wohnsitz eines spanischen Grafen, bis es 1925 zu einem Hotel umfunktioniert wurde. Einen erstklassigen Ruf genießt das prächtige, nur wenige Schritte von den Champs-Élysées gelegene Hôtel Lancaster nicht nur wegen Marlene Dietrich, die hier ab 1938 drei Jahre ihren festen Wohnsitz hatte, sondern auch wegen seiner stilsicheren Einrichtung und schlichten Eleganz. So verfügen alle 56 Zimmer oder Suiten über renovierten Parkettboden aus der Gründerzeit, und in der Lobby setzen kostbare Antiquitäten Akzente.

Nice to know: In der Marlene-Dietrich-Suite befinden sich Requisiten und Fotos aus dem Nachlass der Hollywoodlegende, die die Familie als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt hat.

Preis: ab 390 Euro pro Nacht

American Express Platinum Card® Extra: u.a. täglich Frühstück für zwei, Gutschrift über 100 US-Dollar für Ausgaben im Hotel und bei Verfügbarkeit Room-Upgrade.*

Ansicht der Marlene Dietrich Suite im Hôtel Lancaster mit Piano.

Palast im Grünen: Das Saint James Paris

Ein weiterer funkelnder Diamant unter den Pariser Luxusherbergen ist das Saint James Paris, das einzige „Château Hôtel“ in ganz Paris. Das Stadtschloss an der Place du Chancelier Adenauer im Westen des Arc de Triomphe liegt in einer 5000 Quadratmeter großen grünen Parkoase – mehr Flair geht kaum! Seit der Renovierung unter Federführung von Interior Designer Laura Gonzalez punktet das 2001 wiedereröffnete Hotel (50 Zimmer und Suiten) mit einem Mix aus Intimität und Extravaganz, Modernität und Art-déco-Akzenten.

Must-do: In der Bibliothek des Saint James Paris einen Spezialcocktail aus aromatischen Kräutern von Chef-Barkeeper Gaël Brissiaud probieren.

Preis: ab 490 Euro pro Nacht

American Express Platinum Card® Extra: u.a. täglich Frühstück für zwei, Gutschrift über 100 US-Dollar für Ausgaben im Hotel und bei Verfügbarkeit Room-Upgrade.*

Hotelbett im Betthimmel im Hotel Saint James Paris.

Luxuriös übernachten in Paris. Auf den Geschmack gekommen?

Buche deinen Urlaub über den Online-Reise-Service von American Express und profitiere mit deiner Platinum Card so von besonderen Vorteilen.*

Eine Investition, die sich lohnt

Paris ist zweifellos eine der spannendsten Städte der Welt. Falls du auf deiner nächsten Reise in die Seine-Metropole in einem wirklich luxuriösen und stilvollen Hotel übernachten willst, solltest du mindestens mehrere Hundert Euro pro Nacht investieren. Dafür wirst du mit Pracht und Eleganz, perfektem Service und wunderbaren Panoramen belohnt. Aber vielleicht suchst du ja eher eine besonders romantische Unterkunft? Paris ist auf jeden Fall eine Reise wert!

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien

Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN