Bitte Suchbegriff eingeben…

Yellowstone-Nationalpark: Zwischen Geysiren und Bisons

Blick auf einen Wasserfall, der in die Tiefe rauscht. Davor zeichnet sich ein kleiner Regenbogen ab.
Redaktion AMEXcited
Redaktion AMEXcited
In den Rocky Mountains sind gleich eine ganze Reihe von Naturschutzgebieten zu finden, doch das bekannteste und herausragendste ist sicher der Yellowstone-Nationalpark. Hier, im ältesten Nationalpark der Welt, finden sich Geysire und geothermale Quellen, Bisons, Bären, Canyons und ein Supervulkan: Die Vielfalt der Flora und Fauna ist weltweit einmalig, und die landschaftliche Pracht beeindruckt bei jedem Besuch neu. Die größten Highlights des Yellowstone stellen wir dir hier vor.
  1. Der älteste Nationalpark der Welt
  2. Vielfalt ist Trumpf: Die fünf Zonen des Yellowstone-Nationalparks 
  3. Geologisches Highlight: Der Supervulkan
  4. Wandern zwischen Bergseen und Geysiren: Die Highlights
  5. Wildlife im Yellowstone: Grizzlys, Bisons und Wapitis 
  6. Stets ein lohnendes Reiseziel: Der Yellowstone-Nationalpark 

Der älteste Nationalpark der Welt

Das Jahr 1872 war nicht nur das Jahr, in dem Giovanni Battista Pirelli seine Gummiwarenfabrik in Italien gründete und mit Victoria Woodhall erstmals eine Frau für das US-Präsidenten-Amt kandidierte. Es war auch ein entscheidendes Jahr für die Natur:
Am 1. März unterzeichnete Präsident Ulysses S. Grant ein Gesetz, das die Yellowstone-Region unter Schutz stellte. So entstand der weltweit erste Nationalpark.

Das Datum ging in die Geschichte ein. Für den Naturschutz erwies sich die Entscheidung als Segen – und mit den Jahren zog das Gebiet immer mehr Tourist:innen an: Heute besuchen jährlich rund vier Millionen Menschen den Yellowstone-Nationalpark. Kein Wunder, denn die Vielfalt der Flora und Fauna und die landschaftliche Schönheit des Parks, der sich über rund 9.000 Quadratkilometer in den Rocky Mountains erstreckt, ist schier überwältigend.

Die tiefen Canyons, kristallklaren Seen, tosenden Wasserfälle und brodelnden Geysire verschlagen selbst den nüchternsten Besucher:innen den Atem. Und der Blick auf die weiten Graslandschaften, durch die Bisons und andere Tiere streifen, ist einfach unvergleichlich: Abenteuer pur!

Nice to know: Seit 1978 gehört der Park zum UNESCO-Weltnaturerbe – ein Grund mehr, den Yellowstone in deine Bucket List aufzunehmen!

Nerdpedia

Der Schutz der zahlreichen Tiere, die den Yellowstone-Nationalpark bevölkern, wurde erst 1894 mit dem „Lacey Act“ durchgesetzt, der das Gebiet als Wildtierrefugium etablierte und die Jagd komplett untersagte.
Viele Menschen stehen auf einem Felsen und blicken über die Schluchten und Felsformationen, die sich vor ihnen erstrecken.

Extra-Tipp für deine Reise in den Yellowstone-Nationalpark

Besitzer:innen einer American Express Karte sind auf Reisen weltweit gut abgesichert. Eine Verkehrsmittel-Unfallversicherung ist ab der Blue Card inklusive.*

Vielfalt ist Trumpf: Die fünf Zonen des Yellowstone-Nationalparks

Um die Orientierung zu erleichtern, hat die Parkverwaltung das Naturschutzgebiet in fünf Zonen („Countries“) aufgeteilt – und jede davon hat ihren eigenen Charme, ihre eigene Landschaft und Tierwelt.

Welches Gebiet das schönste oder interessanteste ist, lässt sich kaum sagen. Landschaft, Flora und Fauna sind überall beeindruckend: Nimm dir am besten viel Zeit für deine Reise!

Menschen beobachten von einem Holzsteg aus dampfende Thermalquellen.

Die beste Reisezeit

37 Grad im Sommer, minus 54 Grad im Winter – zwischen diesen Spitzenwerten liegen die Temperaturen im Yellowstone-Nationalpark; im Mittel betragen sie minus 13 Grad im Januar und maximal 27 Grad im Juli. Allerdings ist zu jeder Jahreszeit mit allen Wetterlagen zu rechnen: plötzliche Temperaturwechsel, Regen, Schnee und Gewitter. Es lohnt sich also auch im Sommer, warme Sachen dabeizuhaben.
Falls du allzu tiefe Temperaturen vermeiden willst, solltest du deinen Urlaub am besten auf das späte Frühjahr, den Sommer oder Herbst legen. Die Hauptsaison dauert von Anfang Mai bis Ende Oktober; die meisten Restaurants, Übernachtungsmöglichkeiten und Tankstellen im Park haben jedoch erst ab Juni geöffnet. Informiere dich deshalb bei Reisen in der Off-Season vorab über die genauen Öffnungszeiten der einzelnen Einrichtungen.

Geologisches Highlight: Der Supervulkan

Jeder Vulkan ist einzigartig – nicht nur aufgrund seiner Aktivität, sondern auch aufgrund der Magmakammern, die unter ihm schlummern. Die größte Kammer unter dem Yellowstone-Vulkan liegt in rund 8 bis 16 Kilometern Tiefe, ist 80 Kilometer lang und 40 Kilometer breit.

Der Yellowstone-Vulkan ist damit im wahrsten Sinne des Wortes ein Hotspot; er gehört zur Kategorie „Supervulkan“ und ist der größte seiner Art in ganz Amerika. Durch die vulkanischen Aktivitäten entstehen immer wieder neue heiße Quellen und Geysire – aber auch bis zu 3.000 Erdbeben pro Jahr.

Nerdpedia

Die letzte große Eruption des Yellowstone-Vulkans ist rund 631.000 Jahre her. Wann der nächste Ausbruch bevorsteht, können Forscher:innen bislang nur schätzen: Angenommen wird ein Zeitraum von 100 bis 10.000 Jahren.
Eine Thermalquelle in der Natur, aus der Dampf emporsteigt.

Jederzeit ein gutes Gefühl auf Reisen 

Deine American Express Gold Card bietet weltweit Schutz:
  • Reisekomfortversicherung
  • Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung
  • Auslandskrankenschutz
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • Europaweiter Kfz-Schutzbrief – Notfalltelefon rund um die Uhr
Und das Beste: American Express versichert deine Familie gleich mit!*

Wandern zwischen Bergseen und Geysiren: Die Highlights

Falls du Lust und Zeit hast, kannst du im Yellowstone Wochen oder sogar Monate verbringen und entdeckst dabei ständig neue, faszinierende Orte. Zum Glück ist der Park für Tourist:innen gut ausgebaut – mit insgesamt 750 Kilometer Straße, 1.609 Kilometer Wanderweg und 24 Kilometer Promenadenwegen. Hinzu kommt eine Vielfalt an Möglichkeiten, bergzusteigen, Kajak zu fahren, zu angeln oder auch zu reiten. Hier einige besondere Highlights.

Old Faithful Geysir

Über 3.000 Geysire gibt es im Yellowstone, davon mehr als 500 aktive. Der wohl bekannteste unter ihnen ist der Old Faithful Geysir. Für Besucher:innen des Parks ist er vor allem deshalb so anziehend, weil seine Ausbrüche zeitlich leicht vorhersehbar sind: Alle 60 bis 90 Minuten sprüht hier eine Wasserfontäne gen Himmel. Ein Must-see, wenn du noch nie eine heiße Quelle mit Eruption gesehen hast.

Yellowstone Lake: Der größte Bergsee Nordamerikas

Der Sonnenuntergang am größten Bergsee ganz Nordamerikas ist unbeschreiblich, die türkisblaue Färbung lädt zu traumhaften Urlaubsfotos ein. Falls du gern angelst, findest du hier ein wahres Paradies, denn im Yellowstone Lake tummeln sich viele verschiedene Forellenarten. Tipp: Bringe unbedingt etwas Zeit mit – der See ist immerhin 354 Quadratkilometer groß und lädt zum Wandern oder zu Rundfahrten ein.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Grand Canyon

Tiefe Schluchten, beeindruckende Wasserfälle und atemberaubende Panoramen: Nicht nur Arizona hat einen Grand Canyon zu bieten, der einen Besuch wert ist. Auch im Yellowstone Nationalpark findest du steile Klippen und Wasserfälle, die dich alles rundherum vergessen lassen. Tipp: der Inspiration Point. Von hier aus hast du den besten Blick über den Grand Canyon im Park.

Tower Fall

Apropos Wasserfall: Beim Tower Fall springen zwar keine Einhörner von Wolke zu Wolke, dafür bekommst du am Fuße einer der schönsten Wasserfälle des Parks stets einen Regenbogen zu Gesicht. Hier verbinden sich also Himmel und Erde – nicht nur ein schönes Fotomotiv, sondern bekanntlich auch ein Glücksbringer!

Mammoth Hot Springs

Heiße Quellen gibt es im Yellowstone Nationalpark viele – aber keine, die eine so schöne, fast geografische Struktur hat wie die Mammoth Hot Springs. Hier fließen mehrere Quellen terrassenförmig ineinander: eine echte Augenweide!

Ein Holzweg führt an heißen Quellen vorbei

Übernachten im Yellowstone Nationalpark 

Auch Übernachtungsmöglichkeiten gibt es Park genügend, zum Beispiel:

Wildlife im Yellowstone: Grizzlys, Bisons und Wapitis

Große Fläche, große Artenvielfalt: Der Yellowstone ist zwar gut besucht, doch auf rund 9.000 Quadratkilometern verteilen sich auch vier Millionen Menschen im Jahr so gut, dass die Tiere ausreichend Rückzugsraum haben. Wer Glück hat, bekommt im Park trotzdem das eine oder andere Wildtier zu Gesicht:

Tipp: Um Tiere zu beobachten, eignen sich vor allem der frühe Morgen und der Abend.

Mehrere Bisons laufen über eine Straße

Was kostet der Eintritt in den Yellowstone Nationalpark? 

Die Nationalparks in Amerika sind gebührenpflichtig. Für die meisten Urlauber:innen, die den Yellowstone besuchen möchten, bietet sich eine Wochenkarte an. Diese ist ab Kaufdatum sieben Tage lang gültig und kostet für ein privates Einzelfahrzeug etwa 35 US-Dollar. Einen genauen Überblick über alle Eintrittsoptionen bietet dir die Homepage des Yellowstone Nationalparks.
Nice to know: An einigen Feiertagen im Jahr ist der Eintritt in den Park kostenlos – am 21. Januar, 20. April, 25. August, 28. September und 11. November.

Stets ein lohnendes Reiseziel: Der Yellowstone-Nationalpark

Ob Wandern oder Radfahren, ob geführte Tour oder ganz individuell – der Yellowstone-Nationalpark bietet Urlauber:innen eine Fülle von Erkundungsmöglichkeiten. Nicht nur die Dimensionen des Parks sind enorm, auch die Schönheit von Flora, Fauna und Geothermie beeindruckt nachhaltig. Und das Tolle: Jede Jahreszeit hat ihre Reize.

Du bist auf der Durchreise? Neben dem Yellowstone warten auch noch andere Nationalparks auf Naturbegeisterte: der berühmte Yosemite-Nationalpark in Kalifornien beispielsweise oder Zion und der Arches-Nationalpark in Utah.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Dein Update mit Inspiration und Impulsen für deinen Lifestyle: Travel, Fashion, Mobility und mehr. -Update: Jetzt den Newsletter anfordern und inspirieren lassen.
Einwilligung: Durch Anklicken des Buttons "[Kostenlos Anfordern]" erklärst du deine Einwilligung, dass wir, American Express S.A. (Germany branch), dir regelmäßig Informationen mittels unseres E-Mail-Newsletters zu den Themen Discovery, Lifestyle und Trends sowie zu unseren Produkten per E-Mail zuschicken. Du kannst dich jederzeit von diesem Newsletter abmelden. Du willigst ein, dass wir deine personenbezogenen Daten – wie in den Hinweisen zur Einwilligung und Datenschutz sowie der Datenschutzerklärung beschrieben – zur Zusendung und Analyse der E-Mailing-Newsletter verarbeitet werden. Diese Zustimmung kannst du jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Spannende Lifestyle-Ideen & aufregende neue Produkte
Entdecke exklusive Trends rund um Lifestyle, Cars, Mobility und Co. mit dem -Update. Jeden Monat in deinem Posteingang.