Urlaub auf São Miguel: Entdecke die größte Insel der Azoren

Rückansicht zweier gehender Personen auf einem Weg entlang eines Bergkamms inmitten einer grünen Gebirgslandschaft bei Sonnenuntergang.
Jutta Peters
Jutta Peters
Türkisfarbenes Wasser trifft auf schwarzen Sand. Mit einem kühlen Drink in der Hand sitzt du in einer Strandbar und überlegst, was du morgen tun möchtest. Zu einem der Kraterseen der Vulkaninsel wandern? Ein Bad in Thermalquellen nehmen? Wale beobachten? Surfen? Auf São Miguel gibt es viel zu sehen und zu tun. Wir stellen dir einige Highlights vor und geben Tipps für deinen Urlaub auf der Azoreninsel.
  1. Ilha Verde: Die schöne Hauptinsel des Archipels
  2. Urlaub zwischen Atlantik, Vulkanseen und Thermalquellen
  3. Weitere Sehenswürdigkeiten auf São Miguel
  4. Strände auf São Miguel zum Surfen, Baden und Schnorcheln
  5. Du bist reif für die Insel? Ab auf die Azoren!
  6. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu São Miguel

Ilha Verde: Die schöne Hauptinsel des Archipels

„Ilha Verde“, die grüne Insel, wird São Miguel in Portugal auch genannt. Und der Name ist Programm: Neben den schroffen Küsten dominieren immergrüne Hänge und eine üppige subtropische Vegetation das Landschaftsbild. Sie machen das Eiland zu einem Paradies für Wander:innen und Naturliebhaber:innen.

Mit einer Fläche von knapp 745 Quadratkilometern ist São Miguel zudem die größte unter den neun Inseln der Azoren. Der Archipel liegt westlich vom portugiesischen Festland im Atlantischen Ozean. Für die An- und Abreise steigst du daher in ein Flugzeug.

Um die rund 62 Kilometer lange Insel flexibel zu erkunden, nimmst du dir vor Ort am besten einen Mietwagen. Praktisch: Mit einer Gold Card oder Platinum Card von American Express genießt du exklusive Vorteile bei Avis, Hertz und SIXT wie zum Beispiel ein Upgrade auf die nächsthöhere Fahrzeugkategorie (nach Verfügbarkeit).*

Urlaub zwischen Atlantik, Vulkanseen und Thermalquellen

Nach einem ausgiebigen Streifzug über die Insel hast du Lust zu baden? Auch dann bist du auf São Miguel genau richtig, denn auf dem Eiland gibt es neben den Stränden warme Thermalquellen, die zum Abtauchen einladen. Anschließend bist du bereit für deine nächste Wanderung – zum Beispiel zu einem der Aussichtspunkte rund um die malerischen Kraterseen.

Eine Person badet in einem Teich vor einem Wasserfall inmitten tropischer Natur.

Baden im Thermalbecken in Furnas

Ein Must-see ist der Parque Terra Nostra in Furnas: Mitten in dem botanischen Garten befindet sich ein Thermalbad. Der Eintritt kostet ab acht Euro pro Person, dafür kannst du dort herumschlendern und baden. Das Planschen im 38 Grad warmen, eisenhaltigen Nass ist aufgrund der rostbraunen Farbe zunächst ungewohnt, aber durchaus angenehm – auch an kühleren Tagen.

Hungrig? Mit dem Auto erreichst du in rund fünf Minuten Lagoa das Furnas, den Furnas-See, an der Einheimische oft Cozido verkaufen.

Nerdpedia

Cozido das Furnas heißt eine Spezialität der Azoren. Dabei handelt es sich um einen Eintopf mit Fleisch und Gemüse. Zum Garen werden große Töpfe stundenlang in Erdlöchern im heißen vulkanischen Boden versenkt.

Ausblick auf Lagoa Verde und Lagoa Azul

Im äußersten Westen der Insel erwartet dich ein weiteres Highlight deines São-Miguel-Urlaubs: der glitzernde Lagoa das Sete Cidades, der größte See der Azoren. Dabei besteht der Kratersee eigentlich aus zwei Gewässern, die durch einen schmalen Kanal verbunden sind: dem Lagoa Azul und dem Lagoa Verde – dem blauen und dem grünen See. Den besten Blick auf die Landschaft hast du vom Hauptaussichtspunkt Vista do Rei, der südlich sowie 300 Meter oberhalb des Sees liegt.

Landschaftpanorama von zwei miteinander verbundenen Kraterseen mit blauem und grünem Wasser.

Wanderung zum Lagoa do Fogo

Mitten im Zentrum der Insel, in der inneren der zwei kesselartigen Vertiefungen (Caldeira) des Vulkans Água de Pau liegt der Lagoa do Fogo, dessen Name übersetzt passenderweise „Feuerlagune“ bedeutet. Bei einem Ausflug zum See startest du am besten an einem der vier Aussichtspunkte am Rand des Kessels und machst dich von dort an den Abstieg.

Weitere Sehenswürdigkeiten auf São Miguel

Auch abseits traumhafter Natur gibt es auf São Miguel einiges zu entdecken:

Teeplantage mit Gebäuden in grüner Insellandschaft vor Meerespanorama.

São Miguel: Klima und beste Reisezeit

Auf der portugiesischen Insel im Nordatlantik herrscht ein Mittelmeerklima mit warmen, trockenen Sommern und milden, aber regenreichen Wintern. Die beste Reisezeit für São Miguel und die anderen Azoreninseln ist deshalb in den Sommermonaten Juni bis August. Zu dieser Zeit gibt es in der Regel die meisten Sonnenstunden. Allerdings klettern die Temperaturen auch noch im September und Oktober tagsüber oft auf um die 25 Grad Celsius – einem Trip im Spätsommer beziehungsweise Frühherbst steht somit ebenfalls nichts im Weg.

Strände auf São Miguel zum Surfen, Baden und Schnorcheln

Ebenso vielfältig wie die Landschaft sind die Strände auf den Azoren – so auch auf São Miguel. Welcher Strand für dich persönlich der schönste ist, hängt deshalb davon ab, welche Aktivität dir vorschwebt:

Personen an einem Naturpool in einer Bucht vor Felskulisse.

Du bist reif für die Insel? Ab auf die Azoren!

Baden in Thermalquellen, Wandern durch subtropische Wälder oder Surfen und Sonnenbaden am Strand: Möglichkeiten für Aktivitäten auf São Miguel gibt es jede Menge, sodass dir auf der Azoreninsel nicht langweilig werden dürfte.

Falls dir dennoch der Sinn nach mehr steht, raten wir zum Inselhopping – wie wäre es zum Beispiel mit einem Abstecher auf die Insel Pico, die für ihren Weinanbau bekannt ist? Oder du entscheidest dich für eine Weiterreise zur Blumeninsel Flores.

Hat dich das Fernweh gepackt? Dann buche am besten über das Online-Reisesportal von American Express und profitiere mit deiner Platinum Card von besonderen Vorteilen.*

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu São Miguel

Wie komme ich auf die Insel São Miguel?
São Miguel erreichst du mit dem Flugzeug. Von Deutschland steuern verschiedene Fluggesellschaften den Flughafen Ponta Delgada der Insel direkt an. Die Reisezeit von Frankfurt am Main nach Ponta Delgada beträgt bei einem Nonstop-Flug zwischen viereinhalb und fünf Stunden. Alternativ kannst du einen Flug nach Lissabon oder Porto buchen und dort umsteigen. Eine Fährverbindung zum Festland gibt es nicht.
Wie viele Tage verbringe ich am besten auf São Miguel?
Um die Highlights von São Miguel zu entdecken, bleibst du am besten mindestens fünf Tage auf der Insel. Ideal ist eine Reisedauer ab einer Woche. So hast du ausreichend Zeit, um Wale zu beobachten, die Thermalquellen zu besuchen, wandern zu gehen, die Sehenswürdigkeiten von Ponta Delgada zu erkunden und den einen oder anderen Strandtag einzulegen.
Wo ist es auf São Miguel am schönsten?
Besonders schön ist es auf São Miguel im Parque Terra Nostra in Furnas und im Westen der Insel am Lagoa das Sete Cidades. Aber auch die Strände Praia de Santa Bárbara im Norden und Praia do Fogo im Süden sind einen Besuch wert.

Lust auf Reisetipps, Inspirationen und neue Impulse für deinen Lifestyle? Wir liefern dir die besten Storys und Neues aus dem AMEXcited-Kosmos direkt ins Postfach. Abonniere unseren Newsletter und erfahre die Highlights immer aus erster Hand.

JETZT ANMELDEN

Mehr zu dem Thema


*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes oder des Versicherungsproduktes entnehmen.

WELCHE KREDITKARTE PASST ZU DIR?
An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Gewinne 1.000 Euro für deine
Urlaubskasse
Kannst du diese Frage beantworten? Dann hast du jetzt die
Chance, 1.000 Euro für deinen Traumurlaub zu gewinnen!

Welches berühmte Traditionsevent findet jährlich in Wien statt?

A: Oktoberfest B: Opernball C: Wacken