Workation: Arbeit und Urlaub kombinieren

Blick auf einen Laptop, der auf einem Tisch in einem tropischen Garten steht.
Florian Heil
Florian Heil
Der letzte Satz ist geschrieben, die letzte E-Mail verschickt – Feierabend! Du klappst den Laptop zu und verlässt deine Wohnung. Doch anders als noch vor Kurzem spazierst du nicht durch den heimischen Regen zum Sportstudio, sondern joggst bei sonnigem Wetter an der Strandpromenade entlang. Was anderen nur im Urlaub möglich ist, kannst du jetzt jeden Tag genießen – dank Workation. Welche weiteren Vorteile die Kombination aus Arbeit und Urlaub mit sich bringt und worauf es zu achten gilt, erfährst du hier.
  1. Workation: Was das ist und für wen es sich eignet
  2. Immer mehr Möglichkeiten für Workation
  3. Vor- und Nachteile des Arbeitsmodells
  4. Beliebte Ziele für einen Workationaufenthalt
  5. Rechtliche Rahmenbedingungen für eine Workation
  6. Workation: Einfach mal ausprobieren
  7. FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Workation: Was das ist und für wen es sich eignet

Der Begriff Workation setzt sich zusammen aus den englischen Begriffen work, also Arbeit, und vacation für Urlaub. Es umschreibt die Möglichkeit, Arbeit und Urlaub zu kombinieren – oder besser gesagt: dort arbeiten zu können, wo andere Urlaub machen. Das ist möglich, wenn nur ein PC oder Laptop sowie eine stabile Internetverbindung für die Arbeit benötigt werden.

Vor allem Blogger:innen und Influencer:innen, Marketingfachleute, Social-Media-Expert:innen und Erwerbstätige aus dem Segment E-Commerce greifen gern auf Workation zurück. Viele sind selbstständig, aber auch immer mehr Angestellte verlagern ihren Arbeitsplatz ins Ausland – vorausgesetzt, der Arbeitgeber spielt mit.

Für Berufsgruppen mit Präsenzpflicht und persönlichem Menschenkontakt fällt diese Option aus, ebenso für Eltern mit schulpflichtigen Kindern. Aber kinderlose Berufstätige, die ihrer Tätigkeit vom Homeoffice aus nachgehen, können ihr Büro dank des digitalen Fortschritts theoretisch an jeden beliebigen Ort der Welt verlegen.

Buchst du als Inhaber:in einer Platinum Card deine Workation über den Online-Reiseservice von American Express, profitierst du von 200 Euro Reiseguthaben jährlich, die du für Flug, Mietwagen oder Hotel einsetzen kannst.*

Immer mehr Möglichkeiten für Workation

Seit Jahren wächst der Zahl der digitalen Nomaden, also derjenigen, die ortsunabhängig arbeiten und in ihrer Freizeit die Vorzüge eines Urlaubsortes genießen wollen. Weltweit liegt sie im Jahr 2022 geschätzt bei rund 35 Millionen. Diese Nomaden haben in der Regel keinen Fixpunkt, zu dem sie regelmäßig zurückkehren. Die Idee der Workation sieht hingegen eher vor, zeitweise aus der gewohnten Umgebung auszubrechen.

Manche Hotels haben sich bereits auf diese neue Zielgruppe eingestellt und bieten inzwischen Zimmer mit Büroausstattung, bestem WLAN und Druckern an oder werben mit ihren Workspaces, die sich als gemeinschaftliche Büroräume eignen.

In vielen großen deutschen Städten finden sich tolle Businesshotels, etwa in München, Hamburg oder Berlin. Handelt es sich um Amex Partnerhotels, erwarten dich dank deiner Platinum Card dort zudem großartige Hotelvorteile, wie ein Zimmerupgrade nach Verfügbarkeit oder täglich kostenloses Frühstück*.

Jetzt Platinum Card beantragen

Zudem werden reihenweise Ferienwohnungen, Häuser und sogar Villen in Coworking-Areas verwandelt. Auf der portugiesischen Atlantikinsel Madeira haben Hamburger Gründer:innen zum Beispiel eine Villa in eine Unterkunft für Co-Working und Co-Living umgestaltet: mit Glasfaserinternet, einem großen palmenbestandenen Garten, sieben Schlafräumen mit jeweils eigenem Schreibtisch, Pool, Gamingraum, Fitnessbereich, Tischtennisplatte und Mietwagen.

Nerdpedia

Im Jahr 2022 arbeitet bereits die Hälfte aller Erwerbstätigen in Deutschland vollständig oder teilweise zu Hause beziehungsweise mobil. 9 von 10 Erwerbstätigen möchten in Zukunft zumindest zeitweise von unterwegs aus arbeiten.

Quelle: Bitkom
Ein Mann sitzt auf einem Steg am See und schaut aufs Wasser, neben sich ein Laptop.

Vor- und Nachteile des Arbeitsmodells

Workation klingt zunächst einmal verlockend, und das ist es aus mehreren Gründen auch. Doch dieses Arbeitsmodell bringt ebenso eine Reihe Nachteile mit sich. Wir geben einen Überblick.

Das sind die Vorteile von Workation:

Und das sind Nachteile von Workation:

Mehrere Personen sitzen an einem Tisch mit Laptops und arbeiten

Co-Workation: Gemeinsam Urlaub und Arbeit verbinden

Was alleine funktioniert, kann mit anderen zusammen noch erfüllender sein: Der Begriff Co-Workation beschreibt die Idee, eine Workation mit Gleichgesinnten umzusetzen. Das können Teammitglieder sein, Kolleg:innen aus anderen Abteilungen oder Beschäftigte anderer Unternehmen beziehungsweise Selbstständige aus derselben Branche.

Einerseits ist das Risiko so viel geringer, sich fernab der Heimat einsam zu fühlen, andererseits stärkt Co-Workation das Teambuilding oder die Zusammenarbeit zwischen geschäftlichen Partnern und kann neue kreative Impulse freisetzen. Und wer sich zusammen um eine Unterkunft kümmert, spart Geld.

Beliebte Ziele für einen Workationaufenthalt

Der Verlag Lonely Planet stellt eine von Reiseexpert:innen ausgewählte Top-Ten-Liste der Länder, Städte und Regionen des Jahres 2022 vor. Für Langzeitaufenthalte gefragt waren laut Reiseveranstaltern vor allem die Türkei, nordafrikanische Urlaubsländer wie Ägypten und Tunesien sowie Kanarische Inseln wie Teneriffa mit seinen Traumstränden und Fuerteventura, wo es sich toll wandern lässt.

Die Ferienhaussuchmaschine holidu hat anhand verschiedener Faktoren wie Unterkunftskosten, Internetperformance, durchschnittliche Sonnenscheindauer sowie Preis für einen Cappuccino oder einen After-Work-Drink die besten Städte für einen Workationaufenthalt ermittelt.

Das Ergebnis: Auf den ersten drei Plätzen landen Lissabon, Barcelona und Budapest. Istanbul und Bukarest komplettieren die Top Five. Als eine der Top-Location für Workation in Deutschland belegt Berlin Platz 14 der Liste.

Mit jedem Karteneinsatz Punkte sammeln

Jeden Tag und mit jedem Karteneinsatz deiner Amex sammelst du Punkte. Egal ob in der Nähe oder rund um den Globus – du erhältst pro Euro einen Punkt im Membership Rewards Programm von Amex. Zusatzkarten sammeln automatisch mit und es gibt keinen Verfall der Punkte während deiner Mitgliedschaft.*

Grenzenlos belohnen:
  • Bezahlen: Zahle mit Punkten oder begleiche Kartentransaktionen einfach nachträglich mit Punkten.
  • Reisen: Ob Punktetransfer zu Airline- oder Hotel-Partnern, Prämienflüge oder Online-Reise-Service von American Express – du hast die Wahl.
  • Gutscheine: Mach dir selbst oder anderen eine Freude.
  • Spenden: Tue Gutes und setze Punkte für einen guten Zweck ein.
Hier informieren
Ein junger Mann mit Bart und Mütze sitzt im Freien am Laptop, in der Hand hält er ein Getränk.

Rechtliche Rahmenbedingungen für eine Workation

Wer eine Workation plant, muss einige Dinge im Vorwege beachten. So benötigen Angestellte beispielsweise die Zustimmung ihres Arbeitgebers, wenn sie längere Zeit im Ausland ihrem Job nachgehen wollen. Und diese Zustimmung ist keineswegs reine Formsache, denn es kann für den Arbeitgeber durchaus mit einigem Aufwand verbunden sein, eine Workation zu ermöglichen.

Vor allem Fragen zur Arbeitserlaubnis, Sozialversicherung und Lohnsteuerpflicht müssen rechtlich geklärt und der Arbeitsvertrag womöglich angepasst werden. In der Regel gilt das deutsche Lohnsteuerrecht, wenn weniger als 183 Tage im Ausland gearbeitet wird.

Ein weiterer Aspekt ist die eigene Absicherung im Ausland. Sowohl bei der betrieblichen Unfall-, der Haftpflicht- sowie der Krankenversicherung sollten die Bedingungen für längere berufliche Auslandsaufenthalte geklärt werden. Es kann beispielsweise passieren, dass die Berufsgenossenschaften bei einem Arbeitsunfall im Ausland nicht zahlen. Und außerhalb der EU gelten nochmal andere Vorschriften als innerhalb Europas.

Diese Anbieter helfen bei der Workationplanung

Verschiedene Organisationen unterstützen Workationinteressierte bei der Organisation und Umsetzung ihres Vorhabens. Die nach eigener Aussage „Nummer 1 in der DACH-Region“ ist Workation.de. Der Anbieter offeriert Inspirationen zu Orten und Unterkünften und spricht in seinem Blog viele Facetten rund um das Thema Workation an, dazu gibt’s eine Workationcheckliste. Weitere Dienste, die Informationen und Unterstützung bereitstellen, sind WiFi Tribe, Hacker Paradise und Remote Year.
Zwei Frauen in Sommerkleidung sitzen an einem Holztisch vor einem Laptop.

Workation: Einfach mal ausprobieren

Durch eine Workation wird das Arbeiten an einen Ort verlegt, der auch für einen Urlaub infrage kommt. Die räumliche Verlagerung des Arbeitsplatzes hilft vielen Beschäftigten, durchzuatmen, auf neue Ideen zu kommen, produktiver zu arbeiten.

Wer keine familiären Verpflichtungen in der Heimat hat und durchgängig im Homeoffice arbeiten könnte, kann eine Workation einfach mal für zwei Wochen ausprobieren. Das reicht meistens aus, um festzustellen, ob die Selbstdisziplin zum fleißigen Arbeiten dort vorhanden ist, wo viele Menschen um einen herum keine Verpflichtungen haben, sondern ausschließlich Urlaub machen. Noch schöner wird es natürlich, wenn du mit Gleichgesinnten als Co-Working-Team unterwegs bist.

Gemeinsam noch besser wird's auch mit der Platinum Card: Wer eine Platinum Card beantragt, erhält eine Platinum Zusatzkarte mit nahezu identischen Vorteilen sowie vier weitere Zusatzkarten, wahlweise als American Express Card oder Gold Card, kostenfrei dazu.* 

FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Workation

Was ist Workation?
Workation ist eine zumeist zeitlich begrenzte räumliche Verlegung des Arbeitsplatzes an einen Ort, der sich ebenso zum Urlaubmachen eignet. Der Begriff setzt sich zusammen aus den englischen Wörtern work, übersetzt mit Arbeit, und vacation, das steht für Urlaub.
Wer kann Workation machen?
Theoretisch können alle Workation einlegen, die nicht an einen bestimmten Arbeitsort gebunden sind und sonst keine zwingenden Verpflichtungen in der Heimat haben. Angestellte müssen sich allerdings die Erlaubnis des Arbeitgebers einholen, vor allem bei Auslandsaufenthalten.
Was ist der Unterschied zwischen Workation und Work & Travel?
Bei Workation wird der bisher ausgeübte Beruf einfach an einem anderen Ort ausgeübt. Bei Work & Travel steht hingegen das Reisen im Mittelpunkt. Um sich das dafür benötigte Geld zu verdienen, jobben die Tourist:innen zwischendurch, in landwirtschaftlichen Betrieben zum Beispiel oder in der Gastronomie.

Lust auf Reisetipps, Inspirationen und neue Impulse für deinen Lifestyle? Wir liefern dir die besten Storys und Neues aus dem AMEXcited-Kosmos direkt ins Postfach. Abonniere unseren Newsletter und erfahre die Highlights immer aus erster Hand.

JETZT ANMELDEN

Mehr zu dem Thema


*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes oder des Versicherungsproduktes entnehmen.

WELCHE KREDITKARTE PASST ZU DIR?
An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Einmalige Chance: 230 Euro Startguthaben sichern!*
Beantrage noch heute deine American Express Platinum Card.