Bitte Suchbegriff eingeben…

Entspannung pur vor der Bergkulisse: So schön ist Wellness in Bayern

Digital Detox in Garmisch-Partenkirchen, Germany
Redaktion AMEXcited
Redaktion AMEXcited
In eine kuschelige Decke gehüllt, streckst du dich im Liegestuhl aus. Leichter Fichtennadelduft mischt sich in die kühle Bergluft – da hat wohl gerade jemand die Tür zur Erdsauna geöffnet. Du nippst an deinem frisch aufgebrühten Ingwer-Minze-Tee. Wohlige Wärme breitet sich in dir aus, die Gedanken fließen so dahin. Malerisch glitzern die schneebedeckten Alpen. Du atmest ein. Du atmest aus. In der Ferne tönen Kuhglocken. Du schmunzelst und ziehst die Decke etwas fester um dich. Warst du jemals relaxter als an diesem Wellnesstag in Bayern?
  1. Entdecke die besten Möglichkeiten für Wellness in Bayern
  2. Sauna in Bayern: Wärmstens zu empfehlen
  3. Außergewöhnliche Thermen in Bayern
  4. Day-Spas in Bayern: Wie neugeboren durch Beauty-Treatments
  5. Völlig losgelöst: Abschalten beim Floating in Bayern
  6. Wellnesswochenende in Bayern: Der Gipfel der Erholung
  7. Warum du dir öfter mal eine Auszeit gönnen solltest

Entdecke die besten Möglichkeiten für Wellness in Bayern

Schneebedeckte Berge, grüne Täler, ausgedehnte Wälder und klare Seen: Dank seiner umwerfenden Natur vom Steigerwald bis zum Allgäu bietet Bayern für Wellness die ideale Kulisse. Je nachdem, wie viel Zeit du hast und wonach dir der Sinn steht, kannst du dich ganz aufs Relaxen konzentrieren oder bei einem mehrtägigen Wellnessurlaub eine Mischung aus Aktivität und Entspannung pflegen: zum Beispiel erst wandern und danach ab in die Sauna oder zur Massage.

Mit abwechslungsreichen Saunalandschaften, Thermen und Solebädern sowie luxuriösen Day-Spas stehen dir auf jeden Fall zahlreiche Möglichkeiten zur Auswahl, wie du gepflegt und stilvoll in Bayern Wellness genießen kannst.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Was ist eigentlich Wellness?

Unter Wellness verstehen viele Menschen heute vor allem passive Entspannungsmethoden wie Sauna oder Massagen. Doch hinter dem Begriff steckt mehr, denn es handelt sich dabei um eine ganzheitliche Gesundheitsbewegung, die der Arzt Halbert L. Dunn Ende der 1950-er Jahre in den USA ins Leben rief.

Bei Dunns Ansatz geht es darum, nicht die Beseitigung von Krankheiten in den Mittelpunkt zu stellen, sondern körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden in Einklang zu bringen und so das Immunsystem zu stärken. Neben Sauna und Massagen umfasst Wellness nach diesem Verständnis auch bewusste Ernährung und Bewegung, Körperpflege und einen achtsamen Umgang mit der Natur und Genussmitteln.

Nerdpedia

Erstmals erwähnt wird der Begriff „Wellness“ im Oxford English Dictionary von 1664 als „Wealnesse“, übersetzt: „gute Gesundheit“. Neuere Quellen bezeichnen den Anglizismus als Verschmelzung der englischen Begriffe „Wellbeing“ (Wohlbefinden) und „Fitness“ (körperliche Leistungsfähigkeit).

Sauna in Bayern: Wärmstens zu empfehlen

„Von der Stirne heiß rinnen muss der Schweiß“: Am angenehmsten folgst du Schillers Diktum natürlich in einer stilvollen Sauna. In Bayern findest du dank der fantastischen Natur eine besonders große Auswahl an einzigartigen Saunen in besonderer Lage. In der Watzmann Therme in Berchtesgaden etwa hast du von der Panoramasauna aus einen spektakulären Blick auf die Alpen.

Selbstverständlich zählt nicht allein die Lage, sondern auch die Qualität der Einrichtung. Eine gute Orientierung gibt das Gütesiegel des Branchenverbandes Deutscher Saunabund, das er besonders häufig an Saunen in Bayern vergeben hat: Mehr als 30 von deutschlandweit 150 zertifizierten Einrichtungen befinden sich im südlichsten Bundesland und erfüllen besondere Ansprüche im Hinblick auf:

Diese Karte zertifizierter Saunabetriebe in Deutschland zeigt dir auf einen Blick, wo du mit Niveau schwitzen kannst. Dort kannst du dir einfach die passende Sauna in Bayern heraussuchen.

Ruheraum der Watzmann Therme mit Blick auf die verschneite Landschaft

Nerdpedia

Knapp 5 Millionen Deutsche besuchen nach Angaben des statistischen Bundesamts regelmäßig eine Sauna, etwa 21 Millionen zumindest ab und zu.

Außergewöhnliche Thermen in Bayern

Meist ist eine Sauna in Bayern einem großen Schwimmbad oder einer Therme angegliedert, in der du weitere Formen von Wellness betreiben kannst. Die Thermen in Bayern sind vom Stil her äußerst vielfältig. Insgesamt kannst aus rund 40 unterschiedlichen Einrichtungen wählen. Ursprüngliche, römische Badekultur erfährst du zum Beispiel in der Limes-Therme in Bad Gögging, einem Ortsteil von Neustadt an der Donau. Diese Therme in reizvollem, antiken Ambiente ist ideal für alle, die Wellness im Sinne von gesundheitlichem Wohlbefinden suchen: Es erwarten dich zahlreiche Fitness- und Wellnessangebote mit medizinischem Schwerpunkt.

Aufgrund ihrer Kuppeln besonders ästhetisch in die hügelige Landschaft eingebettet sind die Badebecken der Therme im Moorheilbad Bad Aibling, die unter anderem eine spezielle Moorzeremonie anbietet.

Schwimmbad der Limes Therme

Was ist eine Therme?

Ein Thermalbad, kurz: eine Therme, ist eine Badeanlage, deren Wasser über besondere Eigenschaften verfügt. Laut Bestimmung des Deutschen Heilbäderverbands muss Thermalwasser mit einer Temperatur von mehr als 20 Grad Celsius aus dem Boden treten. Zudem sind darin häufig Mineralien und Spurenelemente gelöst. Das Wasser entspannt die Muskulatur, regt den Kreislauf an und soll auch Krankheiten der Haut und der Gelenke sowie Rheuma und Allergien lindern. Echte Thermalbäder und Thermalquellen tragen in Deutschland das Siegel „staatlich anerkannt“.

Wellness der Superlative in der Therme Erding

Wer es lieber spektakulär als bedächtig mag, ist in der weltgrößten Therme in Erding bei München perfekt aufgehoben. Denn die vereint alle erdenklichen Wellness- und Erlebnisangebote unter einem Dach. Dort kannst du unter anderem über die nach Parkangaben längste Reifenrutsche Europas sausen, ein originalgetreu aufgebauter Stonehenge-Bereich bietet die Kulisse für keltische Saunaerlebnisse. Bis zu 10.000 Besucher:innen erfreuen sich in der Therme Erding täglich der 29 Becken mit Thermalwasser, 26 Rutschen und 25 Saunen sowie Massagen und zahlreicher Beauty-Treatments.

Tipp für einen Wellnesstag für Paare: Um dich von dem Trubel zurückzuziehen, kannst du in der Therme Erding eine Lounge mit Queensize-Bett buchen und dort mit deinem oder deiner Liebsten Champagner schlürfen.

Sauna aus Holz mit einem Thron in der Mitte der Therme Erding

Nerdpedia

5,56 Millionen Deutsche gönnen sich mindestens einmal pro Monat Wellness, so das Statistische Bundesamt.

Day-Spas in Bayern: Wie neugeboren durch Beauty-Treatments

Du wünschst dir Wellness in Bayern vor allem in Form von wohltuenden Massagen und kosmetischen Anwendungen? Dann gönn dir doch einfach mal einen Aufenthalt in einem luxuriösen Day-Spa in Bayern. Körper- und Schönheitspflege stehen hier im Mittelpunkt, oft auch in Kombination mit einem Saunabereich, Whirlpool und Schwimmbecken. Viele exklusive Hotels mit hauseigenem Spa bieten auch externen Besucher:innen die Möglichkeit, sich dort einen Tag lang von Kopf bis Fuß verwöhnen zu lassen, zum Beispiel bei

Finanzspritze für die Reisekasse

American Express schenkt dir zu jeder Platinum Card 200 Euro Reiseguthaben jährlich.*
Eine Hand trägt ein Peeling auf den Rücken auf

Nerdpedia

Der Begriff „Spa“ leitet sich vom gleichnamigen Heilbad in den belgischen Ardennen ab, das britische Tourist:innen ab dem 16. Jahrhundert gern besuchten. Anfangs bezeichnete das Wort „Spa“ im Englischen lediglich Mineralquellen im Allgemeinen. Erst ab den 1950er-Jahren wurde der Begriff in den USA speziell auf Wellness-Oasen mit Schönheitsfarm-Charakter und den Badebereich von Hotels angewendet.

Völlig losgelöst: Abschalten beim Floating in Bayern

Ein besonders relaxendes Wellness-Highlight ist das Floating. Bei dieser Methode zur Tiefenentspannung schwebst du in wohltemperiertem Salzwasser an der Oberfläche – daher der Name „Floating“, auf Deutsch: „schweben, treiben“. Losgelöst von allem gibst du dich ganz dem Gefühl von Schwerelosigkeit hin. Das Wasser ist so stark mit Salz gesättigt, dass du auf keinen Fall untergehst. Selbst wenn du im Floatingtank oder -becken einschläfst, treibst du weiter auf der Oberfläche.

Je nach Geschmack kannst du bei völliger Stille, sanfter Musik, Dunkelheit oder gedämpftem Licht floaten. Da in diesem Zustand Gehirn und Nervensystem einfach mal Pause haben, stellt sich eine wohltuende innere Ruhe und ein Gefühl von Entschleunigung ein. Nebenbei entlastet Floating die Wirbelsäule, die Muskeln und die Gelenke, außerdem ist das Solebad eine Wohltat für deine Haut.

Junge Frau entspannt beim Floating

Dir steht der Sinn nach Erholung in einem stilvollen Wellnesshotel?

Buche deinen Urlaub über den Online-Reise-Service von American Express und profitiere mit deiner Platinum Card so von besonderen Vorteilen.*

Wellnesswochenende in Bayern: Der Gipfel der Erholung

Ein ausgedehnter Wellnesstag in Sauna, Therme oder einem schicken Day-Spa ist eine großartige Sache. Noch länger hält der Erholungseffekt natürlich an, wenn du dir eine längere Auszeit gönnst und zum Beispiel ein Wochenende in einem schönen Wellnesshotel in Bayern verbringst. Im Freistaat hast du die Qual der Wahl: Insgesamt etwa 400 Unterkünfte mit Spa-Bereich stehen dir zur Verfügung, einige Wellnesshotels sind besonders luxuriös ausgestattet.

Das Wunderbare an einem Wellnesswochenende in Bayern oder einem noch längeren Wellnessurlaub: Du kannst nicht nur das gesamte Angebot an Wellnessmöglichkeiten und Beauty-Treatments genießen, sondern brauchst dich auch den Rest der Zeit um nichts zu kümmern – außer vielleicht um die Frage, welches der leckeren ayurvedischen Gerichte von der Speisekarte du zu dir nehmen möchtest.

Ich packe meine Wellnesstasche und nehme mit ...

  • Bademantel
  • Badebekleidung
  • lockere Kleidung oder Trainingsanzug
  • Saunatücher und weitere Handtücher
  • Haut- und Haarpflegeprodukte
  • Flipflops bzw. Badelatschen
  • Buch/Zeitschrift
  • Ausreichend Getränke
  • Schlafbrille
  • Ohropax
  • Plastikbeutel für nasse Handtücher/Kleidung

Warum du dir öfter mal eine Auszeit gönnen solltest

Eine ausgeglichene Work-Life-Balance ist bekanntlich essentiell für die physische und psychische Gesundheit. Und wer sich regelmäßige Auszeiten nimmt, ist insgesamt ausgeglichener und dauerhaft leistungsfähiger und kreativer. Kein Wunder also, dass Wellness boomt, ob in Bayern oder andernorts. Etwa 5,5 Millionen Deutsche haben sich laut Statistischem Bundesamt allein 2020 einen mehrtägigen Wellnessurlaub gegönnt. Denn wo lässt sich der sprichwörtliche Akku besser wieder aufladen als bei einem Spa-Besuch, in der Sauna oder in einem schönen Wellnesshotel?

Eine Empfehlung zum Schluss: Zu wahrer Wellness gehört auch Digital Detox. Egal wie kurz oder lang deine Auszeit ausfällt: Lass das Notebook und andere elektronische Gadgets zu Hause und schalte am besten auch das Smartphone komplett ab. Konzentrier dich auf deine Sinneseindrücke im Hier und Jetzt. Du wirst staunen, was du wahrnimmst und wie erholsam das ist.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien

Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Dein Update mit Inspiration und Impulsen für deinen Lifestyle: Travel, Fashion, Mobility und mehr. -Update: Jetzt den Newsletter anfordern und inspirieren lassen.
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Spannende Lifestyle-Ideen & aufregende neue Produkte
Entdecke exklusive Trends rund um Lifestyle, Cars, Mobility und Co. mit dem -Update. Jeden Monat in deinem Posteingang.