Bitte Suchbegriff eingeben…

Bye Bye, Love: Ein Besuch im Museum of Broken Relationships

Ein rotes Abendkleid auf einer Schneiderpuppe in einem weißen Showroom
Redaktion AMEXcited
Nele Weissenborn
Was haben ein kaputter Gartenzwerg, ein Seidenkleid im Einmachglas und ein einzelner Schuh gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel, auf den zweiten eine ganze Menge. Alle diese Gegenstände markieren symbolisch das Ende einer Liebe, alle sind im Museum of Broken Relationships ausgestellt und lassen die Besucher:innen tief in die Abgründe von Trennungen blicken. Auch international sorgt die prämierte Wanderausstellung mit festem Sitz im kroatischen Zagreb für Furore.
  1. Was tun, wenn die Liebe zerbricht?
  2. Aufruf zur kreativen Selbsthilfe
  3. Beziehungen enden weltweit
  4. Ein Hochzeitskleid im Einmachglas
  5. Geteiltes Leid ist halbes Leid
  6. Mitten in Zagrebs malerischer Altstadt
  7. Auch in L.A. brechen Herzen
  8. Ein Plädoyer für die Vergangenheit

Was tun, wenn die Liebe zerbricht?

Das fragten sich die Kroatin Olinka Vištica und ihr Ex-Freund Dražen Grubišić nach dem Ende ihrer Beziehung – und gingen einen ungewöhnlichen Weg: Sie gründeten kurzerhand das „Museum of Broken Relationships“. Einen Ort, der die Geschichten echter Trennungen anhand von Gegenständen versinnbildlicht, die mit der gescheiterten Beziehung in Verbindung stehen. Das gewagte Museum gilt als eines der innovativsten in Europa und wurde mit dem renommierten „Kenneth Hudson Award“ ausgezeichnet.

Ein schwarzer Damenpump steht auf einer Podest im Museum of Broken Relationships

Aufruf zur kreativen Selbsthilfe

Persönlich, aber anonym: Das Herzstück des Museums bilden symbolische Besitztümer vergangener Lieben, begleitet von kleinen Geschichten aus dem Leben der Getrennten. So können die Besuchenden tief in die Abgründe einstiger Beziehungen blicken. Das kreative Kunstprojekt ermöglicht außerdem, emotionale Trennungen durch Kreativität zu überwinden: Wer an Liebeskummer leidet, kann zur Sammlung beitragen.

Nerdpedia

Als Scheidung wird in Deutschland die von einem Gericht beschlossene Auflösung einer Ehe bezeichnet. Von 2003 bis 2018 sank die Scheidungsquote stetig, danach stieg sie wieder an und lag 2020 bei rund 38,52 Prozent. Die meisten Ehen in Deutschland werden übrigens erst nach 26 Jahren und mehr geschieden.

Beziehungen enden weltweit

Das Museum of Broken Relationship ist nicht nur in Zagreb präsent: Als Wanderausstellung machte es schon in über 60 Städten Halt, etwa in Basel, Köln, Heidelberg und Helsinki. Wenn das Museum in einer Stadt gastiert, können Einwohner:innen Relikte vergangener Trennungen spenden. So komplettieren mehr als 30 Gegenstände aus Berlin die internationale Sammlung. Darunter etwa eine Axt, mit der eine verzweifelte Frau die zurückgelassenen Möbel ihrer Ex-Freundin kurz und klein hackte.

Freisteller einer blauen Holzaxt

Ein Hochzeitskleid im Einmachglas

Wer vertrocknete Rosen erwartet, wird im Museum of Broken Relationships positiv überrascht: Die hier ausgestellten Relikte verflossener Lieben sind deutlich kurioser und emotionaler. Die Gefühle, die sie erwecken, sind so vielfältig wie die Exponate selbst. Einige sind tragisch, andere lustig – nur eines habe alle gemeinsam: Die Liebesbeziehung, aus der sie stammen, ist bereits Geschichte. In einem Einmachglas steckt das Hochzeitskleid einer Frau aus San Francisco, ein edles Seidenkleid. Dazu der Hinweis der Besitzerin: Falls sie je wieder heiraten sollte, möchte sie das Brautgewand doch bitte zurückhaben.

Umentschieden? Viele mit Amex bezahlte Produkte kannst du bis zu 90 Tage nach Einkauf wieder zurückgeben. Voraussetzung: Der Artikel ist noch neuwertig. Das gilt auch für Hochzeitskleider.

Zwei gemusterte Kleider, welche aufgebügelt an einer lila Garderobe hängen

Geteiltes Leid ist halbes Leid

Wer seine Trennungsgeschichte erzählen möchte, findet im Museum of Broken Relationships ein offenes Ohr. Auf der Website des Museums können sich Interessierte ihre Trennung von der Seele schreiben. Mehr als 2.630 Erzählungen vergangener Lieben finden sich bereits auf der animierten Weltkarte. Und sie zeigen: Mit Liebeskummer ist niemand allein.

Der Besuch im Museum of Broken Relationships im Überblick

  • Aktuelle Öffnungszeiten für Zagreb und Los Angeles findest du auf der Website
  • Tickets kosten etwa 6 Euro – aktuelle Ermäßigungen stehen auf der Website
  • Das Museum in Zagreb ist größtenteils barrierefrei
  • Das Brokenships Café bezaubert mit einer farbenfrohen Sommerterrasse, gemütlicher Atmosphäre und einer bunten Auswahl leckerer Snacks
  • Im Brokenships Bistro gibt es traditionelle kroatische Gerichte mit Twist, eine große Auswahl an Bio-Weinen und auch Bier
  • Der Brokenships-Geschenkeshop lädt zum Stöbern nach spannenden Souvenirs ein

Mitten in Zagrebs malerischer Altstadt

Alte Gaslaternen, Gassen und Gemüsemärkte: Zagrebs lauschige Altstadt ist ein touristisches Kleinod. Und genau hier liegt das Museum of Broken Relationships: im barocken Kulmer-Palast in der Oberstadt. Museums-Besucher:innen können dort herumschlendern, sich in einem Café oder Restaurant stärken und oberhalb der Strossmayer-Promenade die wohl beste Aussicht der Stadt genießen.

Ein Gartenzwerg ohne Nase, der auf einem weißen Podest steht

Auch in L.A. brechen Herzen

Seit 2016 gibt es das Museum of Broken Relationships auch in Los Angeles. Es entstand aufgrund einer Art Liebesgeschichte: Während einer Reise besuchte der amerikanische Anwalt John B. Quinn das Museum in Zagreb… und erlag dessen Charme. Flugs beschloss er, mit dem Gründer-Duo eine zweite Dependance in der Millionenstadt zu eröffnen. Einige der dort ausgestellten Herzschmerz-Souvenirs stammen aus der Zagreber Originalsammlung, die meisten jedoch aus Los Angeles.

Ein Lebkuchenherz mit blauem Zuckerguss

Ein Plädoyer für die Vergangenheit

Das etwas andere Museum würdigt die Liebe auf ganz eigene Art: Die Besitztümer der vormals Liebenden legen eine Spur in die Vergangenheit. Sie machen Gefühle sichtbar, die sich so mit anderen teilen lassen – stets einschneidende, meist auch tragische Momente, die zeigen, wie vielschichtig die Liebe ist. Doch im Museum of Broken Relationships lassen sich nicht nur Rückschlüsse auf die Liebe ziehen: Die intimen Gegenstände vermitteln auch Kultur, Sprache, Erfahrungen und Geschichten vieler verschiedener Länder.

Hast du Interesse an weiteren tollen Museen? Dann schau doch dir doch auch unsere Artikel zum Lichtkunst-Museum in Unna und zum Corpus Museum in Leiden an.

*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes entnehmen.

Mehr zu dem Thema