Bitte Suchbegriff eingeben…

Jamaikas Strände: 8 Locations für Traumurlaub in der Karibik

Ein weißer Strand mit Palmen und türkisfarbenen Meer im Hintergrund
Redaktion AMEXcited
Redaktion AMEXcited
Sie sind die schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel: Jamaikas Strände. Der feine Sand, das türkisfarbene Wasser der Karibik und die meist angenehmen Winde sind so verlockend, dass viele von einem Traumurlaub auf Jamaika träumen. Ob Seven Mile Beach, Treasure Beach oder Boston Bay Beach – jeder Strand hat seinen unverwechselbaren Charakter. Und oft sind es von den Hotels und Resorts nur wenige Schritte bis an den Ufersaum des Meeres. Diese acht Strände lohnen einen Besuch.
  1. Seven Mile Beach: Jamaikas prominenteste Badestelle
  2. Doctor’s Cave Beach: Oase der Ruhe
  3. Turtle Beach: Familienstrand mit Schiffspanorama
  4. Boston Bay Beach: Das Paradies für Surfer:innen
  5. Dunn’s River Falls Beach: Strand mit Wasserfall
  6. James Bond Beach: Wo du die Welt vergisst
  7. Winnifred Beach: Buchten und Korallenriffe
  8. Treasure Beach: Verlockung im Süden
  9. Strände auf Jamaika: Paradiese mit Meerblick

Seven Mile Beach: Jamaikas prominenteste Badestelle

Jamaikas wohl berühmtester Beach an der Westspitze der Insel bei Negril ist ein wahrer Bilderbuchstrand: feinster weißer Sand, türkisblaues Wasser und sich im Wind wiegende Palmen. Er misst zwar nur vier Meilen, erfüllt aber unterschiedlichste Erwartungen.

Der längere, Long Bay genannte Abschnitt ist eher trubelig und von Hotels und Bars gesäumt. Dazu gibt es alle erdenklichen Angebote von mobilen Getränke- und Imbisshändler:innen bis zu den Souvenirverkäufer:innen. Der südlich anschließende Teil heißt Bloody Bay. Er ist deutlich ruhiger und eignet sich wunderbar zum Relaxen. Wer aufs Wasser hinaus will, mietet sich einfach ein Kajak oder ein Segelboot.

Nice to know: Da der Seven Mile Beach nach Westen ausgerichtet ist, kannst du spektakuläre Sonnenuntergänge erleben.

Ein Strand mit Bäumen und Menschen bei Sonnenuntergang

Finanzspritze für deine Reise nach Jamaika


American Express schenkt dir zu jeder Platinum Card 200 Euro Reiseguthaben jährlich.*

Nerdpedia

Jamaikas Küste ist 1.022 Kilometer lang. Welchen Anteil die Strände daran haben, ist nicht genau berechnet. Unzweifelhaft ist, dass sie zu den schönsten Stränden der Karibik gehören.

Doctor’s Cave Beach: Oase der Ruhe

Feinster Sand und türkisblaues Meer – das findest du an Jamaikas Küste oft. Doctor’s Cave Beach bei Montego Bay hat eine Besonderheit: Hier ist das Abspielen von Musik und der Verkauf von Souvenirs untersagt. Du kannst also perfekt relaxen, lesen, dösen, aufs Meer schauen und hörst nur die anrollenden Wellen.

Toiletten und Umkleidekabinen sind in gutem Zustand, und du kannst überall Sonnenschirme und Liegestühle mieten. Wer Lust auf Wassersport hat: Von Schnorcheln bis Kajakfahren ist einiges im Angebot.

Nice to know: Ein besonderes Erlebnis sind Touren mit Booten, die einen gläsernen Boden haben. Näher kannst du der faszinierenden Unterwasserwelt nicht sein, ohne nass zu werden.

Ein Strand mit Palmen, einem Aufsichtsturm und einem langen Steg ins Wasser

Turtle Beach: Familienstrand mit Schiffspanorama

Sanft geschwungen ist die von Hotels gesäumte Bucht des Turtle Beach bei Ochos Rios, der Sand besonders fein. Ein ganzes Stück weit hinaus Richtung Meer ist das Wasser kaum mehr als knietief – das macht den Turtle Beach zum perfekten Familienstrand. In den Morgenstunden kann hier der Nachwuchs ganz unbesorgt zum Muschelsammeln ausschwärmen.

Ein kostenloses Ship-Spotting-Programm ist inklusive: Denn in Sichtweite ankern die großen Kreuzfahrtschiffe. Und wenn du selbst raus aufs Wasser willst, kannst du direkt bei den fliegenden Händler:innen Touren und Exkursionen buchen.

Nice to know: Das Wasser ist so klar und sauber, dass sich oft Schwärme kleiner Fische beobachten lassen.

Eine Bucht mit türkisfarbenem Wasser und Wald im Hintergrund

Boston Bay Beach: Das Paradies für Surfer:innen

Dieser Strand an der Ostseite Jamaikas bei Port Antonio ist stärkeren Winden ausgesetzt. Sie sorgen für schöne Wellen, die das Herz der Surfer:innen höherschlagen lassen. Hier erlebst du eine konstante Brandung und triffst auf Wellen, die ihren Namen wirklich verdienen. Equipment kannst du überall ausleihen, und auch das Angebot der fliegenden Imbissanbieter:innen ist nicht zu verachten.

Nice to know: Die besten Bedingungen zum Surfen herrschen, wenn sich ein Nordost-Swell mit einem ablandigen Wind aus dem Westen verbindet.

Zwei lachende Männer mit Surfbrettern

Lounge-Erlebnis: Das Urlaubsfeeling startet am Flughafen

Auf dem Weg in die Karibik? Wartezeit am Flughafen kannst du als Platinum Card Inhaber:in ganz entspannt in unseren Lounges überbrücken. Und deine Reisebegleitung? Kommt natürlich mit! Denn der Priority Pass gilt für dich und deine Begleitperson.*

Dunn’s River Falls Beach: Strand mit Wasserfall

Der Dunn’s River Falls Beach bei Ochos Rios an der Nordküste ist für viele der schönste Strand Jamaikas: feinster weißer Sand, sanft auf den Strand rollende Wellen, Palmen und blauer Himmel – ein perfekter Platz zum Sonnen, Schwimmen und Schnorcheln oder um sich unter einem Baum ein schattiges Plätzchen zu suchen.

Was den Dunn’s River Falls Beach aber vor allem zu einem Highlight-Beach macht, ist sein namensgebender Wasserfall, zu dem du spazieren kannst. Aus 180 Metern Höhe fließt der Dunn’s River über mehrere Terrassen und bildet diverse natürliche Wasserbecken, in denen du baden kannst. Kein Wunder, dass er bei Einheimischen wie bei Tourist:innen sehr beliebt ist.

Nice to know: Mit Schwimmschuhen hast du auf den wasserüberspülten Terrassen besseren Halt.

Ein stufenförmig hinablaufender Fluss, darin badende Menschen

James Bond Beach: Wo du die Welt vergisst

Mit ein wenig Fantasie kannst du ihn an der kleinen Strandbar sitzen sehen, wie er bei einem kühlen Drink übers Meer schaut und dann zurückkehrt in sein Haus, oben im Örtchen Oracabessa. Ian Fleming war wohl oft hier unten am James Bond Beach, der den Namen seines Romanhelden trägt. Der Autor schrieb hier 14 Bücher um den Agenten 007.

Heute ist der Strand ein Ort, wo du die Welt vergisst. Die Kids spielen Fußball, die Älteren vertreiben sich die Zeit beim Domino. Und wer Hunger hat: Die Bar serviert exzellentes Essen.

Nice to know: Ian Flemings Anwesen „Goldeneye“ ist heute ein verschwiegenes Urlaubsdomizil für Promis. Sting soll hier den Song „Every Breath You Take“ geschrieben haben.

Eine Schaukel vor Sandstrand, Wasser und Wald

Winnifred Beach: Buchten und Korallenriffe

Nicht nur der Ort Port Antonio an Jamaikas Nordküste ist ein Muss für jede Reise auf die Karibikinsel – gleich außerhalb des idyllischen Städtchens findest du den Winnifred Beach. Seine Highlights sind die von Felsen unterbrochenen Buchten und die Korallenriffe, die sich wunderbar beim Schnorcheln erkunden lassen. Wird es mittags zu heiß, findest du leicht Schatten unter Bäumen, die den Strand säumen.

Da der Winnifred Beach auch bei den Jamaikaner:innen der Umgebung beliebt ist, wird es an den Wochenenden oft voll. Um dem zu entgehen, kannst du auf eine Exkursion gehen – unter anderem werden Ausritte entlang der Küste angeboten.

Nice to know: Port Antonio wird gern von internationalen Schauspieler:innen besucht – manchmal lassen sie sich am Winnifred Beach blicken.

Ein Strandabschnitt mit Bäumen vor dem türkisfarbenen Meer

Extra-Tipp

Mit dem Premium-Versicherungspaket der Gold oder Platinum Card ist auch deine Familie auf Reisen bestens abgesichert.*

Treasure Beach: Verlockung im Süden

Billy’s Bay, Frenchman’s Bay, Calabash Bay und Pedro Bay: Diese vier Buchten an Jamaikas westlicher Südküste bilden den Treasure Beach. An diesem neun Kilometer langen, von Felsen gegliederten Strand findest du sowohl sandige Abschnitte als auch Kliffs und Klippen. Eine besondere Attraktion sind einige Höhlen, die du auf eigene Faust erkunden kannst.

Da Treasure Beach nur über zwei schmale Landstraßen erreichbar ist, wird der Strand fast nur von Einheimischen besucht und ist sehr relaxed. Aber auch hier bieten mobile Händler:innen leckere Gerichte und Getränke an.

Nice to know: Der Name des Strandes stammt von The Treasure Beach Hotel, das hier in den 1930er-Jahren eröffnet wurde.

Eine kleine Bucht mit einem Strand, drumherum Wald

Strände auf Jamaika: Paradiese mit Meerblick

Mal etwas breiter, mal ein wenig felsiger, mal windiger und mal familientauglicher: Jamaikas Strände sind verlockend, und sie gehören zu den schönsten Orten der Insel. Ob Trubel oder Abgeschiedenheit, ob Tourist:innen oder Einheimische: Du findest bestimmt genau, was dir gefällt. Und dabei brauchen Jamaikas Strände keinen Vergleich mit den Stränden der Cayman Islands, der Dominikanischen Republik, anderer Karibikinseln oder auch den Traumstränden Neuseelands zu scheuen.

Informationen zu Covid-19

Reisen und die Freizeit genießen – wir alle freuen uns darauf, wenn das wieder ohne Corona-Einschränkungen möglich ist. Bis dahin können sich die Regelungen jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich vor einer Reise oder einem Ausflug über die aktuellen Auflagen vor Ort.

Mehr zu dem Thema

An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Dein Update mit Inspiration und Impulsen für deinen Lifestyle: Travel, Fashion, Mobility und mehr. -Update: Jetzt den Newsletter anfordern und inspirieren lassen.
Mehr Abenteuer. Mehr Inspiration. Mehr für dich.
Spannende Lifestyle-Ideen & aufregende neue Produkte
Entdecke exklusive Trends rund um Lifestyle, Cars, Mobility und Co. mit dem -Update. Jeden Monat in deinem Posteingang.