Seeland in Dänemark: 8 schöne Zielorte für deine nächste Reise

Zwei Radfahrende stehen an den Klippen von Møns Klint und schauen aufs Meer
Maresa Wolbert
Maresa Wolbert
Du hörst die rauschenden Wellen der Ostsee, deine Füße versinken im weißen Sand. Du schaust zur Seite und blickst ehrfürchtig auf die weiße, gigantische Wand, die sich scheinbar endlos in die Höhe erstreckt. Die Fahrt von Kopenhagen an die Klippen von Møns Klint hat sich gelohnt. Raus aus dem Trubel der dänischen Hauptstadt, mitten hinein in die wilde Natur. So abwechslungsreich hast du dir deinen Urlaub auf Seeland vorgestellt. Welche Highlights dich noch auf der größten dänischen Insel erwarten, liest du hier.
  1. Kopenhagen: Dänemarks Hauptstadt
  2. Die Dänische Riviera: Urlaubsfeeling pur
  3. Schloss Kronborg in Helsingør: Beeindruckende Festung
  4. Roskilde: Alte Domstadt mit Charme
  5. Fredriksborg: Seelands Wasserschloss
  6. Møns Klint: Die dänische Karibik
  7. Stevns Klint: UNESCO-Welterbe
  8. Das Wikingermuseum Trelleborg: Geschichte erleben
  9. Seeland in Dänemark: Abwechslungsreiche Attraktionen
  10. FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Kopenhagen: Dänemarks Hauptstadt

Sie gehört zu den Hauptattraktionen auf Dänemarks größter Insel Seeland: die dänische Hauptstadt Kopenhagen im Nordosten. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten warten hier auf dich: von der Kleinen Meerjungfrau über den Freizeitpark Tivoli bis zur Freistadt Christiania. Bleibst du länger in Kopenhagen, stehen vor Ort zudem viele gute Hotels und Restaurants zur Auswahl.

Nice to know: Du möchtest Dänemark mit Kindern entdecken? Dann solltest du über einen Abstecher ins Kopenhagener Viertel Kastrup nachdenken. Im Aquarium Blauer Planet könnt ihr bunte Unterwasserwelten in mehr als 50 Aquarien bestaunen. Übrigens: Mit dem Premium-Versicherungspaket der Gold oder Platinum Card sind du und deine Familie auf Reisen bestens abgesichert.*

Die Dänische Riviera: Urlaubsfeeling pur

Lange Sandstrände, wilde Steilküsten, hohe Dünen und dazwischen hyggelige Hafenstädtchen – der Küstenabschnitt zwischen den Ortschaften Hundested und Helsingør wird nicht umsonst Dänische Riviera genannt. Nur 30 Kilometer von Kopenhagen entfernt kannst du hier auf Seeland die Ruhe genießen oder dich sportlich betätigen – zum Beispiel beim Fahrradfahren, Wandern, Angeln oder Surfen.

Beim jährlichen Sandskulpturenfestival von Hundested kannst du außerdem bis zu 15 Meter große Figuren aus Sand bestaunen.

Must-do: Moderne und zeitgenössische Kunst im Louisiana Museum of Modern Art erleben. Die Kunstgalerie mit ihrem weitläufigen Park voller Skulpturen liegt südlich von Helsingør.

Große Sandskulptur, die eine Frau mit wallendem Haar zeigt

Schloss Kronborg in Helsingør: Beeindruckende Festung

Im nordöstlichsten Teil Seelands, direkt am Öresund, liegt die kleine Stadt Helsingør. Hier, wo der Sund nur 4,5 Kilometer breit ist, verkehrt die Fähre von und nach Schweden.

Doch allein für die Durchfahrt ist Helsingør zu schade. Ein Stopp ist durchaus lohnenswert. Besonders das Schloss Kronborg – UNESCO-Weltkulturerbe und frühere Festung an der dänisch-schwedischen Grenze – ist eine Erkundungstour wert: Räume im Renaissance- und Barockstil entführen dich in vergangene Zeiten.

Must-do: Eine Vorführung von Shakespeares Tragödie Hamlet auf der Freilichtbühne im Innenhof des Schlosses anschauen. Schloss Kronborg diente schließlich als historische Kulisse des Stücks.

Nerdpedia

Einmal Sternschnuppen essen? Auf Seeland kein Problem: Stjerneskud, so der dänische Name, sind eine leckere Variante des bekannten Smørrebrød. Das Roggenbrot mit paniertem Schollenfilet wird mit Garnelen, Salat und Kaviar serviert.

Roskilde: Alte Domstadt mit Charme

Roskilde ist mit etwa 47.000 Einwohner:innen die zweitgrößte Stadt Seelands. Sie liegt etwa 30 Kilometer westlich von Kopenhagen. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Domkirche, in der seit dem Jahr 1412 alle dänischen Regenten bestattet werden. Gehst du ins Innere des Gotteshauses, kannst du das 84 Meter lange Schiff sowie zahlreiche Kapellen bestaunen.

Im Wikingermuseum geht es historisch weiter: Dortiges Highlight sind die fünf Schiffswracks, die in den 1960er-Jahren aus dem Roskilde Fjord geborgen wurden.

Nice to know: In der Sommersaison bietet das Museum tägliche Touren auf rekonstruierten Wikingerschiffen an. Eine Fahrt auf dem Roskilde Fjord dauert ungefähr eine Stunde.

Luftaufnahme vom Dom in Roskilde

Fredriksborg: Seelands Wasserschloss

Nördlich von Kopenhagen liegt Nordeuropas größte Renaissance-Anlage, das Schloss Fredriksborg. Es wurde von König Christian IV im 17. Jahrhundert errichtet und liegt inmitten eines herrlichen Lustgartens.

Seit 1878 ist Fredriksborg Slot Sitz des nationalhistorischen Museums. Bei einem Rundgang durch das Museum reist du durch 500 Jahre dänische Geschichte: Porträts, Gemälde, Möbel und Kunst nehmen dich mit auf eine Zeitreise.

Must-do: Dich mit einem Ausflugsdampfer direkt zur Anlegestelle am Eingang schippern lassen. Er fährt zwischen Mai und September.

Übrigens: Deine Reise nach Seeland kannst du über den Online-Reise-Service von American Express buchen und dabei mit deiner Platinum Card von besonderen Vorteilen profitieren.*

Wann ist die beste Reisezeit für Seeland?

In Dänemark herrscht ein gemäßigtes Klima, das vom warmen Nordatlantikstrom bestimmt wird. Selbst in den Hochsommermonaten Juli und August liegt die durchschnittliche Temperatur bei 22 Grad. Der April ist mit durchschnittlich sechs Regentagen am trockensten, im November und Oktober ist mit etwa 12 bis 13 Regentagen zu rechnen. Als beste Reisezeit gilt Mitte Juni bis Mitte August. Doch auch eine Reise im Frühling oder Spätsommer kann reizvoll sein, da dann weniger Tourist:innen kommen als in der Hauptsaison.

Møns Klint: Die dänische Karibik

Die höchste Steilküste Dänemarks kannst du im Süden Seelands, im Osten der Insel Møn, bestaunen – und erkunden. Denn rund um die Kreidefelsen Møns Klint gibt es herrliche Wanderrouten.

Du kannst entweder oben an der Kante oder unten am Strand entlang gehen. Malerische Wege führen dich außerdem durch die angrenzenden Wälder. Für welche Route du dich auch entscheidest: die Ostsee wird hier dein ständiger Begleiter sein und lässt dich ahnen, warum der Ort auch dänische Karibik genannt wird.

Must-do: Ein nächtlicher Besuch im Dark Sky Park Mon und Nyord. Hier kannst du in wolkenlosen Nächten Tausende Sterne bewundern – bei nur ganz geringer Lichtverschmutzung.

Stevns Klint: UNESCO-Welterbe

Eine weitere Sehenswürdigkeit auf Seeland sind die beeindruckenden Klippen von Stevns Klint. Sie erstrecken sich über 15 Kilometer und gehören zu den bedeutendsten Fossilienfundorten der Welt. Wie die Møns Klint bestehen die Klippen aus Kreideablagerungen und entstanden vor etwa 65 Millionen Jahren. Seit 2014 gehören sie zum UNESCO-Welterbe.

Wenn du dich nicht vor einer anspruchsvollen Wanderroute scheust, kannst du dich auf einen rund 20 Kilometer langen Trampelpfad entlang der Küste begeben. Er führt von Bøgeskov Havn im Norden bis nach Rødvig im Süden. Festes Schuhwerk mit rutschfesten Sohlen ist ratsam.

Must-do: Die interaktive Ausstellung Stevns Klint Experience besuchen. Hier erfährst du alles zur Natur- und Kulturgeschichte der gewaltigen Kreidefelsen.

Blick auf das Stevns Klint mit seinen weißen Kreidefelsen

Das Wikingermuseum Trelleborg: Geschichte erleben

Die Ringburg Trelleborg im Westen Seelands entführt dich in die Zeit der Wikinger. Die kreisrunden Wallanlagen der Wikingerburg sind heute ein etwa sechs Hektar großes Freilichtmuseum mit vielen Attraktionen aus der Zeit, in der die Burg als militärischer Stützpunkt von König Harald Blauzahn errichtet wurde.

Die Burg war ursprünglich aus Stein, Holz und Lehm gebaut, heute kannst du noch ein Wall und die Fundamente besichtigen. In einem der Wikingerzeit nachempfundenen Dorf mit Namen Slaglöse erlebst du, wie in früheren Zeiten Eisen geschmiedet wurde.

Nice to know: Jedes Jahr im Juli findet Dänemarks größtes Wikingerfest in Trelleborg statt. Dann wird Brot gebacken, Fleisch gegrillt, Rüstungen gefertigt, Kleidung genäht – alles wie zu Zeiten der Wikinger.

Seeland in Dänemark: Abwechslungsreiche Attraktionen

Seeland umfasst zweifelsfrei viele von Dänemarks schönsten Orten. Nicht nur die Hauptstadt Kopenhagen lockt mit vielen Attraktionen Besucher:innen aus der ganzen Welt an. Viele Tourist:innen schätzen zudem die Ruhe, die die nahe Dänische Riviera bietet oder machen ausgiebige Wanderungen entlang der Kreidefelsen von Møns Klint und Stevn Klint. Auch Geschichtsinteressierte kommen bei einem Urlaub auf Seeland dank historischer Festungen und Wikingerstätten auf ihre Kosten.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Wo liegt Seeland in Dänemark?
Seeland ist Dänemarks größte Insel. Sie liegt in der Ostsee und ist durch die Öresundbrücke mit Schweden verbunden.
Wo ist es auf Seeland am schönsten?
Herrliche Sandstrände und beeindruckende Jachthäfen gibt es an der Dänischen Riviera an Seelands Westküste. Auch die Naturwunder Stevns Klint und Møns Klint solltest du auf Seeland gesehen haben.
Wie groß ist Dänemark?
Dänemark hat eine Fläche von rund 43.000 Quadratkilometern.

Lust auf Reisetipps, Inspirationen und neue Impulse für deinen Lifestyle? Wir liefern dir die besten Storys und Neues aus dem AMEXcited-Kosmos direkt ins Postfach. Abonniere unseren Newsletter und erfahre die Highlights immer aus erster Hand.

JETZT ANMELDEN

Mehr zu dem Thema


*Detaillierte Informationen zu Leistungen, insbesondere zu Ausschlüssen, kannst du den jeweiligen Bedingungen des Kartenproduktes oder des Versicherungsproduktes entnehmen.

WELCHE KREDITKARTE PASST ZU DIR?
An dieser Stelle befinden sich Inhalte aus sozialen Medien
Wir verwenden den Service eines Drittanbieters, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.
MEHR INFORMATIONEN
Einmalige Chance: 230 Euro Startguthaben sichern!*
Beantrage noch heute deine American Express Platinum Card.